Im April landen mit den ersten Sonnenstrahlen des Frühlings die ersten Stangen auf unseren Wochenmärkten und werden dort bis Ende Juni verkauft. Der Spargel wird zusammen mit Kartoffeln, Schinken oder Sauce Hollandaise serviert. Und so lecker er auch ist, so höllisch ist leider der Geruch, wenn wir kurze Zeit später urinieren.

Nur: Woran liegt es, dass unser Urin nach Spargel anders riecht? wmn weiß Bescheid.

Warum der Urin nach Spargel anders riecht

Spargel ist sehr gesund, denn er enthält wenige Kalorien, aber relativ viele Ballaststoffe. So stecken in 100 Gramm Spargel:

  • nur 13 Kalorien (kcal)
  • 1,7 Gramm Eiweiß
  • 01, Gramm Fett
  • 1,5 Gramm Kohlenhydrate

Und darüber hinaus stecken auch viel Kalium, Phosphor, Calcium, Natrium und die Vitamine A1, B2, B2, C, Niacin und bioaktiven Pflanzenstoffe in dem Gemüse. Aber da dieses zu 90 Prozent aus Wasser besteht, muss man nach einigen Portionen Spargel schnell mal auf die Toilette.

Und da bemerken viele, dass der Urin nach dem Spargel anders riecht. Schuld daran ist die Asparagusinsäure. Denn ein Enzym in unserem Körper zersetzt diese Säure in schwefelhaltige Stoffe. Und jeder, der im Chemieunterricht aufgepasst hat, weiß: Schwefel stinkt! Doch nicht bei jedem riecht der Urin nach dem Spargelessen so unangenehm.

powered by Advanced iFrame free. Get the Pro version on CodeCanyon.

Urin nach dem Essen von Spargel nicht bei jedem stinkt

Denn mittlerweile wissen Forscher:innen, dass der Hälfte aller Menschen dieses Enzym fehlt, wodurch wiederum die Asparagusinsäure nicht zersetzt wird und der Urin nicht stinkt.

Nur: Woran liegt es, dass manche Menschen dieses Enzym haben und andere wiederum nicht? Die kurze und sehr unbefriedigende Antwort lautet: Es wird vererbt.

Spargel sortieren am Fließband von zwei Mitarbeitern
Das Sortieren des Spargels nach der Ernte erfordert höchste Konzentration. Foto: imago/Rupert Oberh䵳er /

Was hilft gegen den Spargel-Urin-Geruch?

Der typische Geruch entsteht bereits 15 Minuten nach dem Spargelessen. Und hier hilft nur eines. Nämlich viel zu trinken. Denn das Wasser verdünnt den Urin und hilft dabei, die übel riechenden Stoffe auszuscheiden.

Übrigens: Der unangenehme Geruch entsteht nach dem Verzehr von grünem sowie weißem Spargel. Und wusstest du, dass Spargel auch den Geschmack von Muttermilch verändern kann, sodass das Baby die Muttermilch nicht mehr annimmt?

Mehr zum Thema gefällig?

Auch die Farbe deines Stuhlgangs kann einiges über deine Gesundheit verraten. Was genau? Das erfährst du hier.

Außerdem willst du wissen, ob du einen gesunden Darm hast? Dann erfahre hier, an welchen Anzeichen du es erkennst.

Wie es ist Spargel zu stecken und die Arbeitsbedingungen, die beim Spargelstechen herrschen, wissen wir auch. wmn im Interview mit einer Spargelstecherin.