Kaffee mit einem ganzen Ei ist der neue Trend aus Skandinavien. Und der hat seine Berechtigung – nicht nur wegen des Geschmacks!

Komischerweise sind die Bewohner:innen Schwedens, Norwegens und Dänemarks oft viel schneller im Aufgreifen und weiterführen von Trends als wir in Deutschland. Auch diesen Frühling melden sich die Skandinavier:innen wieder mit einem Trend zurück, von dem wir zuvor noch nie gehört haben. Doch jetzt schwappt dieser mit voller Wucht zu uns herüber: der sogenannte Eierkaffee.

Was ist das Besondere am Eierkaffee?

Eierkaffee soll einen ganz besonders sanften und bekömmlichen Geschmack haben. Alle, die sich schwer mit der Bitterkeit von Filterkaffee tun, haben beim Eierkaffee also vielleicht bessere Chancen auf ein schönes Geschmackserlebnis. Den feinen Geschmack verleiht dem Kaffee das Ei, das darin mit der Schale verarbeitet wird. Mit der Schale? Ja, richtig gehört!

skandinavien schweden mann cool hipster kaffee milch party
Was macht den Kaffee so lecker? Das Ei. Was macht den Kaffee so gesund? Die Eierschale. Credit: IMAGO / MASKOT

Das brauchst du für den Eierkaffee

  • 80 Gramm Filterkaffeepulver
  • 600 Mililiter Wasser
  • 1 ganzes Ei

So gehts: Die Zubereitung

  • Vermenge das Ei zunächst mit dem Kaffeepulver zu einer körnigen Paste. Die Eierschale kannst du zuvor etwas klein hacken, damit sie sich gut unter die Masse heben lässt.
  • Die Kaffee-Ei-Masse gibst du dann in kochendes Wasser. Lass das Gebräu 10 Minuten lang bei mittlerer Hitze köcheln.
  • Danach wartest du, bis das Pulver und das Ei sich am Boden des Topfes abgesetzt haben. Noch einfacher ist es, wenn du den Kaffee in eine French Press-Kaffeemaschine schüttest. So werden die Eierschalenstückchen zuverlässig rausgefiltert.
  • Servieren und genießen.

Übrigens: Bis dato kannten wir den Eierkaffee vor allem aus Vietnam. Dort gehört es ebenfalls zur Tradition, den Kaffee mit Eiern zu mischen, um den Geschmack zu verfeinern. Allerdings scheuen auch die Vietnames:innen sich davor, das Ei mit der gesamten Schale zu verwenden.

skandinavien schweden mann cool hipster kaffee milch party
In Skandinavien trinkt man seinen Kaffee mit Ei. Credit: IMAGO / MASKOT

Was soll die Eierschale im Eierkaffee?

Wahrscheinlich fragen sich jetzt alle das Gleiche: Warum sollte man die Eierschale im Kaffee mitverwerten? Diese Frage ist berechtigt, doch es gibt eine einfache Antwort: Die Eierschale ist tatsächlich gesund. Sie enthält nämlich viel Kalzium.

Kalzium ist ein Mineralstoff, den jeder Mensch in seinem Körper benötigt, aber oft nicht in ausreichendem Maße zu sich nimmt. Wir brauchen Kalzium vor allem für starke Knochen und starke Zähne. Außerdem ist es wichtig für die Blutgerinnung, die Muskel- und Nerventätigkeit, Abwehr von Entzündungen und Allergien sowie der Funktion von Herz, Lungen und Nieren.

Eierschalen sind doch voller Salmonellen?

Der altbekannte Mythos hält sich wacker, dass Eierschalen voller Salmonellen sind und man sie schleunigst wegschmeißen sollte. Das ist aber – wie gesagt – nur ein Mythos. Wenn die Eier, die aus der Schale kommen, keine Salmonellen hatten, dann haben die Schalen in der Regel auch keine. Außerdem kann man diese und andere Erreger sehr einfach loswerden, indem man sie Schale für 10 Minuten abkocht. So wie beim skandinavischen Filter-Ei-Kaffee.

powered by Advanced iFrame free. Get the Pro version on CodeCanyon.

Noch mehr Verrücktes mit Kaffee

Wir von der wmn-Redaktion lieben Kaffee in all seinen verrückten und köstlichen Ausführungen. Wir sind gerne dazu bereit, alle unsere Geheimnisse über die größten Kaffeespezialitäten mit dir zu teilen. Hast du beispielsweise schon einmal vom Bullet Proof Coffee gehört? Dieser Butterkaffee soll supergesund sein. Kaffee mit Zimt, Kaffee mit Zitrone und Kaffee mit Salz haben ebenfalls ihre ganz eigenen Vorteile.

Zu viel Kaffee ist aber auch nicht gut. Pass bloß auf, dass du keine Kaffee-Pickel bekommst.