Leinöl gilt zurzeit als Heilsbringer in jeder Lebenslage. Du weißt nicht wie du Geschmack ans Essen bekommen sollst? Leinöl. Du hast einen hohen Cholesterinspiegel? Leinöl. Du hast Angst vor Corona? Noch ein bisschen mehr gesundes Leinöl. 

Gesund durch Leinöl: Ist das möglich?

Leinöl ist supergesund, das ist klar. Aber es gibt auch eingies, das wir bei der Anwendung des Superfoods falsch machen können. Wir zeigen dir 3 Fehler, die du garantiert selbst auch machst.

1. Leinöl-Fehler: Viel zu wenig

Leinöl hat einen sehr eigenen Geschmack und Geruch, der von manchen in zu großer Form als unangenehm empfunden wird. Aus diesem Grund tendieren viele Leute dazu, Leinöl nur in den kleinstmöglichen Dosen zu verzehren. Mal einen Spritzer in die Bratpfanne zu geben ist aber bei Weitem nicht genug, dein Immunsystem wirklich mit Leinöl aufzubessern. Du solltest dich besser mit dem Geruch und dem Geschmack von Leinöl anfreunden. Nur dann kannst du deine Gesundheit mit Leinöl aufbessern.

Die ungesättigten Omega-3-Fettsäuren müssen eine bestimmte Menge in deinem Körper ausmachen, bevor sie wirken. Nimm doch mal zum Frühstück einen ganzen Löffel des gesunden Leinöls zu dir, oder mische das Zeug gleich unter dein Frühstücksmüsli.

kleine Ölampulle, Öl für Haut und Haare
Du brauchst nur ein paar Tropfen des kostbaren Arganöls, damit es seine vollkommene Wirkung entfaltet.

2. Leinöl-Fehler: Leinöl als normales Öl verwenden

Gutes Leinöl ist besonders hochwertig, wenn es ausschließlich schonend und kaltgepresst entsteht. So verkommen keine der wichtigen Inhaltsstoffe wie die guten Fettsäuren und die enthaltenen Vitamine.

Da es kaltgepresst ist, sollte das gesunde Leinöl nicht zum Braten verwendet werden. Nur in der kalten Küche kann es seine vollkommene Wirksamkeit entfalten. Wenn du das edle Zeug verhunzen möchtest, dann wirf es in die heiße Pfanne. Wenn deine Gesundheit davon profitieren soll, dann verewige einige Spritzer davon im Salat. 

Superfood
Im Salatdressing macht sich Leinöl ganz hervorragend.

3. Leinöl-Fehler: Zu viel erwarten

Jedem sollte bewusst sein, dass du keinesfalls das Leinöl für alles verantwortlich machen kannst, was mit deiner Gesundheit nicht stimmt. Wenn du jeden Tag Leinöl in deineb Mahlzeiten verwendest, dich aber ansonsten nur von fettigen Burgern und viel zu viel Zucker ernährst, kann das auch nicht helfen. Leinöl kann zwar positiv auf deine Gesundheit wirken und dein Immunsystem unterstützen und ist ein Entzündungshemmer, aber Wunder kann aus das gesündeste Öl der Welt nicht bewirken. Dennoch ist es immer nützlich, eine Flasche Leinöl Zuhause zu haben. Hier bekommst du sie auch noch im schicken Design 🛒.

Gesundheit durch Öl: Da geht noch mehr!

Sei dir also darüber bewusst, dass du zwar bei der Einnahme von Leinöl einiges falsch machen kannst, das gesunde Öl aber dennoch nicht der Heilsbringer schlechthin ist. Baue einige gesunde Superfoods in deine tägliche Ernährung ein.

Experten-Infos über die Nebenwirkungen von Kurkuma und die wichtigsten Symptome von Vitaminmangel gibt es hier.

Noch mehr gute Öle? Arganöl, Kokosöl und Bakuchiol ssorgen ebenfalls für Gesundheitskicks!

Die mit 🛒 gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Die Produkte werden nach dem besten Wissen unserer Redakteur:innen recherchiert und teilweise auch aus persönlicher Erfahrung empfohlen. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und darüber etwas kaufst, erhält wmn eine kleine Provision von dem betreffenden Online-Shop. Für dich als Nutzer:in verändert sich der Preis nicht, es entstehen hierdurch keine zusätzlichen Kosten. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir hochwertigen, unterhaltenden Journalismus kostenlos anbieten zu können.