Du bereitest deinen Kaffee immer mit der French Press zu oder hast vor, das in Zukunft zu tun? Dann solltest du auch wissen, dass es bei der Zubereitung mit der French Press einige Dinge gibt, die du beachten musst, damit dir der Kaffee gelingt. In diesem Artikel zeigen wir dir, wie du deinen Kaffee mit der French Press richtig zubereitest und welche Fehler du dabei unbedingt vermeiden solltest.

Vermeide diese 5 Fehler bei der Kaffeezubereitung mit der French Press

Bevor wir jedoch dazu kommen, wie die perfekte Zubereitung mit der French Press funktioniert, müssen wir erst einmal einige Fehler klären, die leider immer wieder passieren. Wir haben hier fünf häufige Fehler aufgelistet, die bei der Zubereitung mit der French Press häufig passieren und zeigen dir, wie du sie umgehst:

1. Der richtige Kaffee

Eine Kaffeemaschine ist immer nur so gut, wie der Kaffee selbst. Nutzt du also einen weniger aromatischen Kaffee, wird dieser selbst durch die beste Kaffeemaschine nicht sonderlich gut schmecken. Achte daher unbedingt darauf, dass du einen hochwertigen Kaffee kaufst.

Zwar gibt es nicht DEN einen Kaffee für die French Press, jedoch gibt es bestimmte Details, auf die du dich fokussieren solltest. Am besten eignen sich Kaffeebohnen mit einer hellen bis mittleren Röstung und einem hohen Arabica Anteil.

2. Der richtige Mahlgrad

Viele machen den Fehler, den Kaffee zu fein zu mahlen. Davon solltest du jedoch unbedingt absehen. Im Vergleich zum Filterkaffee sollte der Kaffee für die French Press einen mittleren Mahlgrad haben. Achte also darauf, dass dieser etwas gröber ist, am besten in etwa so wie grobes Meersalz. So erzielst du die besten Ergebnisse mit der French Press.

Frau Kaffeetasse Hände Kaffee
Kaffee ist nach wie vor ein beliebtes Getränk. Foto: Mica Absamis von ffgimages via Canva

3. Die passende Kaffeemenge

Auch bei der Kaffeemenge passieren häufig Fehler. Es passiert schließlich schnell zu viel oder zu wenig Kaffee in die French Press zu geben. Für die Zubereitung mit der French Press solltest du in etwa 60 bis 65 Gramm gemahlenen Kaffee pro Liter Wasser verwenden. Das sind umgerechnet etwa acht bis neun Esslöffel.

Diese Angaben sind jedoch nur ein Richtwert. Orientiere dich anfangs also daran und versuche anschließend herauszufinden, welches Kaffee-Wasser-Verhältnis dir am besten schmeckt.

4. French Press vorwärmen

Ein weiterer Fehler, den viele machen, ist es, die French Press vor dem Einfüllen des heißen Wassers nicht vorzuwärmen. Zwar schmeckt der Kaffee auch ohne diesen Schritt, jedoch erleichtert das Vorwärmen der French Press das weitere Vorgehen ungemein.

Fülle daher also heißes Wasser in deine French Press und schütte dieses wieder aus, sobald du den gemahlenen Kaffee hineingibst. So bleibt der Kaffee nämlich deutlich länger warm.

5. Die Wassertemperatur

Auch die Wassertemperatur spielt eine wichtige Rolle bei der Zubereitung von Kaffee mit der French Press. Das Wasser sollte nämlich nicht mehr kochen. Stattdessen eignet sich eine Wassertemperatur zwischen 93 und 97 °C am besten. Auch hier kannst du einfach mal ausprobieren, was dir am besten schmeckt.

Frau French Press Zubereitung Kaffee
Für die ideale Zubereitung von Kaffee mit der French Press benötigst du nur wenige Minuten. Foto: imago images/Cavan Images

So bereitest du deinen Kaffee mit der French Press richtig zu

Der Kaffee aus der French Press hat trotz der bereits genannten Tipps nicht immer den besten Ruf. Daher ist es wichtig, dass du dich an die richtige Anleitung hältst, wenn du deinen Kaffee in der French Press zubereitest. Nur so gelingt dir ein besonders aromatisches Kaffee-Aroma. Du kannst dich dazu grob an diesen sieben Schritten orientieren:

  1. Wenn du die Möglichkeit hast, solltest du den Kaffee für die Zubereitung mit der French Press immer frisch mahlen. Nutze dazu am besten eine Kaffeemühle mit Kegel- oder Scheibenmahlwerk.
  2. Als Nächstes kannst du den gemahlenen Kaffee in deine French Press füllen. Vergiss nicht, deine French Press vorher mit heißem Wasser vorzuwärmen.
  3. Koche nun dein Wasser auf und lasse es für einen kurzen Moment abkühlen, sodass es die ideale Temperatur von 93 bis 97 °C erreicht. Fülle es anschließend in kreisenden Bewegungen in deine French Press.
  4. Rühre jetzt einmal alles um, damit der Kaffee gleichmäßig befeuchtet wird.
  5. Setze jetzt den Deckel auf deine French Press und lasse den Kaffee etwa drei bis fünf Minuten ziehen. Bei drei Minuten ist das Aroma eher mild, bei fünf Minuten ist es hingegen eher kräftig.
  6. Drücke nach Ende der Ziehzeit den Stempel langsam und gleichmäßig nach unten, bis sich der gesamte Kaffeesatz am Boden der French Press befindet.
  7. Jetzt kannst du deinen Kaffee einschenken und ihn genießen!

Fazit: Die Zubereitung mit der French Press war selten so einfach

Die Zubereitung mit der French Press ist also gar nicht mal so schwer. Mit den oben genannten Tipps schmeckt auch diese Variante fast so wie aus dem Vollautomaten. Achte jedoch auch nach der Zubereitung mit der French Press darauf, den übrigen Kaffee in ein anderes Gefäß umzufüllen, falls du den Kaffee nicht direkt trinkst. Ansonsten wird der Kaffee sehr bitter.

Ähnliche Artikel: