Wir sind in der Lockdownzeit 2020 ordentlich kreativ geworden. Das sind die sehr außergewöhnlichen Food Porn-Trends 2020.

Das Jahr 2020 kann man im Großen und Ganzen in den Eimer treten. Wer da eine andere Meinung hat, der hat entweder im Lotto gewonnen, oder hat höchstpersönlich den Corona-Imfpstoff gefunden. Alle anderen Menschen werden mir sicher zustimmen. Und trotzdem haben sich im Jahr 2020 Food Porn-Trends entwickelt, mit denen niemand gerechnet hätte. Denn der Mensch ist ja, wie wir alle wissen, ein erfinderisches Tier. 

Food Porn Trends 2020: Das haben wir dieses Jahr schon alles ausprobiert

Wenn wir eines aus der Pandemiezeit daheim gelernt haben, dann ist das, dass wir auf gutes Essen nicht verzichten können. Ob wir Zuhause sind oder ins Restaurant gehen dürfen: Das Auge isst mit! Und deswegen haben wir für euch die schönsten und besten Food Porn-Trends gesammelt.

1. Food Porn-Trend: Bananenbrot, was sonst

Erinnert ihr euch noch an den ‘legendären’ Sommer 2020? 

Ohja, das waren tolle Zeiten, als ganz Deutschland auf einmal angefangen hat, abends alleine Bananenbrot zu backen (IRONIE). Über gefühlt einen ganzen Monat hat der Trend angehalten und Instagram, Pinterest und alle anderen sozialen Medien wurden auf einmal geflutet mit Bildern von selbst gemachtem Bananenbrot. 

2. Food Porn Trend: Nussmuß

Lasst es uns doch endlich alle zugeben: Wir haben dieses Jahr im Homeoffice, vor der Netflix-Serie oder eben beim Puzzeln viel mehr Süßigkeiten gegessen als normalerweise. Das ist doch überhaupt nicht schlimm! Viele haben sich aber mit dem Nussmußtrend ein gutes Gewissen dabei gemacht. Gerade Cashewmuß oder Erdnussmuß wird in Kombination mit einer Dattel oder einer Frühstücksbowl zum Food Porn-Trend und zur gesunden Süßigkeit.

Die gesündesten Nüsse sind übrigens weder Cashews, noch Erdnüsse. Erdnüsse sind streng genommen nicht einmal Nüsse.

Nussmuße sind der Renner, wenn man gesund sein will und auf Süßes nicht verzichten kann.

3. Food Porn-Trend: Selfmade Müsliriegel

Nicht jeder hat eine Millionen Kooperationen mit Müsliriegelherstellern wie Pamela Reif. Nicht jeder kann für jeden Riegel 3 € ausgeben und das mit seinem Gewissen vereinbaren. So lecker sie auch sein mögen. Deswegen ist im Jahr 2020 vor allem der Trend Müsliriegel selber machen aufgekommen. 

In der Herstellung sind diese zwar auch nicht ganz billig, aber man hat davon später wenigstens ein ganzes Blech voll und man kann sie wunderbar instagramable abfotografieren. 

4. Food Porn-Trend: Frühstücksbowls

Sorry, Leute. Wir kommen an der guten alten Frühstücksbowl einfach nicht vorbei. Dieses Jahr hatten die Leute nämlich nicht nur unheimlich viel Zeit, sich um sich selbst, Netflix und Co. zu kümmern. Sie haben auch wie die Irren Frühstücksbowls zusammengestellt. Die Hashtags #breakfastbowl(s) haben auf Instagram zusammen gut eine Million Beiträge.

#breakfastbowl(s) haben auf Instagram zusammen gut eine Million Beiträge.

5. Food Porn-Trend: Auflauf in jeglicher Form

Gerade seitdem die kalte Jahreszeit wieder angebrochen ist, quillt Instagram über vor unglaublich köstlich aussehenden Aufläufen, die vor Käse triefen und einen in den Himmel des Comfort Food mitnehmen. 

Und seitdem der Seitan seinen großen Auftritt in der modernen Küche gefunden hat, können auch Veganer im Himmel eines echten Auflaufes schweben: Veganer Käse und Seitan statt Tofu als Fleischersatz und Jahr 2020 wird vielleicht doch noch zum Freund.

Essen kann das Gehirn befeuern. Diese Brainfoods solltest du unbedingt kennen.

Wir haben noch mehr Food Trends gefunden, die dieses Jahr super angesagt waren, aber jetzt schon wieder die meisten vergessen haben. Und los!

Haben wir dir Hunger gemacht? Hier kommt die passende musikalische Untermalung.