Veröffentlicht inFood

Diät aus den 70ern ist wieder in: 1 Weinflasche pro Tag

Kann man abnehmen mit Alkohol? Das verspricht eine skurrile Diät aus den 70ern, die gerade viral geht. Was dahintersteckt.

Frau Wein trinken
Wein trinken und damit abnehmen - kann das wirklich funktionieren? Foto: Getty Images/ JLco - Julia Amaral

Um Gewicht zu verlieren, kommen die Leute auf die verrücktesten Ideen. So soll es in den 1970er Jahren eine Diät gegeben haben, bei der man pro Tag eine Flasche Wein trinken sollte, um abzunehmen. Das Magazin Vogue berichtete 1977 erstmals davon. Doch was passiert wirklich, wenn man diese skurrile Abnehm-Strategie befolgt? Kann man wirklich abnehmen mit Alkohol? In diesem Artikel verraten wir es dir.

Abnehmen mit Alkohol: Geht das?

Normalerweise wird in Diäten immer dazu geraten, auf Alkohol zu verzichten. Der Grund: Das Genussmittel ist sehr kalorienreich. 1 Gramm Alkohol enthält 7 Kalorien. So kommt ein Glas Wein auf etwa 150 Kalorien, ein Bier (0,5 Liter) auf ca. 200.

Das Problem ist jedoch nicht nur der hohe Kaloriengehalt. Alkohol macht nicht satt, sondern regt stattdessen den Appetit an. Schuld daran sind auch die anderen Substanzen in alkoholischen Getränken. Säure und Bitterstoffe reizen die Magenschleimhaut und regen dadurch die Produktion von Magensäure an. Gleichzeitig wird der Verdauungstrakt aktiviert – man bekommt Hunger.

Zudem blockiert Alkohol die Fettverbrennung, da die Leber Alkohol in Acetat umwandelt. Dieses ist wiederum Bestandteil einer Essigsäure, die vom Körper sofort zur Energiegewinnung genutzt wird. Die Energielieferanten aus der Nahrung, Kohlenhydrate und Fette, werden somit nicht gebraucht und als Depot gespeichert.

Das ist die Wein-und-Eier-Diät aus der Vogue

Die Vogue setzte in den 70ern trotzdem auf die schlankmachende Wirkung von Alkohol. Denn Hauptbestandteil der Wein-und-Eier-Diät ist, wie der Name schon sagt, Wein. Und davon dürfe man eine Flasche pro Tag (!) trinken. So sieht der Essensplan aus:

Frühstück

  • 1 hartgekochtes Ei
  • 1 Glas trockener Weißwein
  • Schwarzer Kaffee

Mittagessen

  • 2 Eier (hart gekocht oder pochiert)
  • 2 Gläser Weißwein
  • Schwarzer Kaffee

Abendessen

  • 140 Gramm gegrilltes Steak mit Pfeffer und Zitronensaft
  • Weißwein
  • Schwarzer Kaffee

Da die seltsame Abnehm-Methode gerade viral geht, hat eine Redakteurin des Magazins The Kitchn, Diane McMartin, die skurrile Diät 3 Tage lang getestet. Ihr Ziel: Herausfinden, ob man wirklich mit Alkohol abnehmen kann. Sie beschreibt, wie sie fühlte: „Am Ende des dritten Tages war ich erschöpft, mürrisch und irgendwie wackelig auf meinen Füßen. Ich hatte das Gefühl, dümmer geworden zu sein. Ich konnte einfache Dinge nicht verstehen, die Leute mich fragten, und ich konnte definitiv nichts Neues aufnehmen.“

Insgesamt nahm sie 3,6 Kilo ab. Ihr Fazit: „Ich war nicht überrascht, wie hungrig oder abgespannt ich bei dieser bizarren Diät war. Aber was ich nicht erwartet hatte, war, wie es mich emotional beeinflussen würde. Die Traurigkeit, die ich nachts empfand, war etwas anderes.“

Fazit: Abnehmen mit Alkohol? Nicht zu empfehlen!

Zwar hat Diane durch die Diät abgenommen. Verloren hat sie aber keine Fettmasse, sondern nur Wasser. Denn bei akutem Nahrungsmangel macht der Körper zuerst seine Glykogenspeicher leer. Diese bestehen zu 80 Prozent aus Wasser. Abnehmen mit Alkohol ist somit nicht sinnvoll.

Noch dazu bestehen die wenigen Lebensmittel, die man während der Wein-und-Eier-Diät zu sich nehmen darf, ausschließlich aus tierischem Protein. Das ist nicht nur aus ökologischer Sicht unnachhaltig, sondern kann auch gesundheitsschädlich sein. Dass es mehr als bedenklich ist, schon morgens mit Wein in den Tag zu starten, muss wohl kaum extra erwähnt werden.

Selbst, wenn man abnehmen will, sollte man auf eine ausreichende Kalorienzufuhr achten. Wie groß dein Kaloriendefizit sein muss, findest du hier heraus.