Sie sind nicht nur ein wichtiger Nährstofflieferant, sondern auch unglaublich lecker. Umso ärgerlicher ist es, wenn das Superfood nur nach wenigen Stunden braune Flecken ansetzt. Doch wie schafft man es, Avocados frisch zu halten? Wir zeigen dir, welche drei Dinge die Haltbarkeit verlängern.

Avocados frisch zu halten ist einfacher als du denkst

Ob im Salat, auf dem Brot oder als Guacamole. Avocados sind unglaublich vielseitig. Doch trotzdem verwendet man meist nicht direkt die eigentlich zu den Beeren zählende Frucht, sondern lässt nach der Zubereitung eine Hälfte übrig. Und die wird dann schnell braun.

Damit die Hälfte nicht im Müll landet, haben wir hier die ultimativen drei Tipps für dich, um Avocados länger frisch zu halten:

  1. Bewahre immer die Hälfte auf, in der sich der Kern befindet. Die Enzyme des Kerns verlangsamen die Oxidation der Frucht. 
  2. Lege die Avocadohälfte vorsichtig in eine mit Wasser gefüllte Schale. Das Wasser schirmt das Superfood vom Sauerstoff ab.
  3. Packe die Hälfte immer in den Kühlschrank. Das sorgt zusätzlich für längere Haltbarkeit.

Auch der TikToker sidneyraz hat den Hack ausprobiert und kann nur Gutes berichten:

@sidneyraz

testing how to keep an avocado fresh over two days #avocado #inmy30s

♬ original sound – sidneyraz

Übrigens: Sidney hat uns auch schon gezeigt, wie die die Käsereibe wirklich gehalten werden muss. Mind blowing!

Warum gilt Avocado eigentlich als so gesund?

Avocados sind reich an Vitaminen wie E, B6 und D und enthalten wertvolle Mineralstoffe wie Kalium. Zusätzlich ist das Superfood ein hervorragender Lieferant für gesunde ungesättigte Fettsäuren. Trotzdem sollte man die grüne Frucht nicht dauerhaft snacken. Denn: Avocados liefern pro 100 Gramm immerhin knapp 140 Kalorien und zwölf Gramm reine Pflanzenfette.

Zudem hat die Trendfrucht schrecklichen Durst. Warum genau das ein Problem ist und du deinen Avocado-Konsum reduzieren solltest, erfährst du hier.

Noch mehr zum Thema Avocados?

crlnmyr