Riegel Haferflocken Alternativen zu Süßigkeiten
Müsliriegel kann man ebenfalls mit den verschiedenen veganen Ei-Alternativen zubereiten. Credit: evrymmnt/shutterstock /

1. Energie-Riegel

Egal ob selfmade oder von der Marke deines Vertrauens: Energie-Riegel sind voller gesunder Zutaten, machen lange satt und befriedigen trotzdem dein Süßigkeiten-Craving – also die perfekte Alternative zu Süßigkeiten.

Beim Backen bzw. kaufen solltest du allerdings auf gewisse Dinge achten:

  1. Die Faustregel ist immer: Je kürzer die Zutatenliste, desto besser. Wenn du die Hälfte der Zutaten nicht kennst, ist das meist kein gutes Zeichen.
  2. Zucker hat tausend Namen! Nur weil nicht explizit Raffinierter Zucker auf der Verpackung steht, heißt das nicht, dass eben jener nicht drin ist. Du solltest auf Wörter wie Fruktose, Isomaltulose, Dextrose, Glukosesirup, Maltosesirup usw. achten. Wenn die drauf stehen, ist eine Menge Zucker enthalten.

Schon gewusst? Die Zutaten auf der Verpackungsrückseite sind nicht zufällig angeordnet. Die Zutat, von der am meisten enthalten ist, steht an erster Stelle. Die von der am wenigsten drin ist an letzter. Wenn irgendeine Art von Zucker also an den ersten Stellen stehen sollte, lass lieber die Finger davon.

2. Nicecream

Wenn du konsequent auf Süßigkeiten verzichten willst und Alternativen suchst, solltest du die Finger auch vom herkömmlichen Eis lassen. Neben Sahne und Emulgatoren, ist das nämlich auch voll mit Zucker.

Eine super Alternative zu Süßigkeiten ist daher selbstgemachtes Eis, das nur aus Bananen entsteht. Wie die Nicecream genau zubereitet wird, haben wir dir schon in einem anderen Artikel erklärt.

Various dried fruits in small bowls top view alternativen zu süßigkeiten
Getrocknete Früchte sind eine super Alternative zu industriellem Zucker! Credit: CreativeFamily via www.imago-ima /

3. (Gefrier-)Getrocknete Früchte

Getrocknete sowie gefriergetrocknete Früchte sind eine super Alternative zu Süßigkeiten. Denn durch den natürlichen Fruchtzucker schmecken sie süß und durch den getrockneten Zustand interessanter als frische Früchte. Gefriergetrocknete Früchte sind außerdem richtig knusprig und eigenen sich super fürs Müsli oder Porridge.

Jedoch solltest du auch hier einige Dinge beachten:

  1. Viele getrocknete Früchte werden zusätzlich gezuckert und geschwefelt um sie länger haltbar zu machen. Durch das Schwefeln werden jedoch viele Vitamine zerstört und es kann bei empfindlichen Menschen sogar zu Kopfschmerzen, Übelkeit und Magenproblemen kommen.
  2. Außerdem enthalten vor allem gefriergetrocknete Früchte viele Kalorien. Sie in Maßen zu essen, ist also ebenfalls empfehlenswert.

Unser Tipp: Teste doch mal Datteln gefüllt mit Mandelmus! Datteln haben eine natürliche Süße und das Mandelmus ist herrlich cremig und nussig. Eine unschlagbare Kombination.

Mit gesunden Alternativen zu Süßigkeiten durch den Tag

Egal ob auf Arbeit, unterwegs oder abends auf der Couch: Wir alle snacken und das ist auch ganz normal. Wenn die Snacks jedoch immer aus Schokolade und Gummibärchen bestehen, kann es schnell zu einer Zuckersucht kommen. Deshalb solltest du zumindest hin und wieder auf Alternativen zu Süßigkeiten umschwenken.

Snacks wie die Energie-Riegel kannst du immer im Haus haben und bei einem kleinen Hunger oder Craving snacken. Dann hast du neue Energie und dein Körper wird nicht mit Unmengen von Zucker belastet.

Im Video

Wenn du für eine Weile mal komplett auf Zucker verzichten möchtest, findest du alles Wissenswerte im Video!