Ohne Süßes, ohne dich? Wenn du das Gefühlt hast, dass Süßigkeiten deinen Alltag bestimmen, haben wir 7 hilfreiche Tipps, mit denen du deine Zuckersucht bekämpfen kannst.

Du fühlst dich seit Wochen schwach, unausgeglichen und unmotiviert? Wenn du dich außerdem ständig beim Naschen und Snacken erwischt, ist klar, wo das Problem liegt: Du hast eine Zuckersucht!

Pssst: 9 Warnzeichen, die ganz sicher auf eine Zuckersucht hinweisen, findest du unten!

Zuckersucht: Zucker macht ähnlich abhängig wie Kokain

Dass Zucker nicht das Gesündeste auf der Welt ist, ist vielen bekannt. Aber dennoch unterschätzen die meisten von uns, wie viel (oder eben wenig) Zucker am Tag schon schädlich für unseren Körper ist.

Der Neurowissenschaftler Eric Eric Stice vom Oregon Research Institute hat herausgefunden, das Zucker genau die gleichen Hirnregionen stimuliert wie die Einnahme von Kokain. Es werden ebenfalls die Botenstoffe Dopamin und Serotonin ausgeschüttet, die dafür sorgen, dass wir uns euphorisch, aufgedreht und selbstsicher fühlen.

Jetzt bist du allarmiert? Keine Sorge – Wir zeigen dir die 7 besten Tipps, wie du deine Zuckersucht bekämpfen kannst.

1. Süßes aus dem Haus verbannen

Der erste Schritt um deine Zuckersucht effektiv zu bekämpfen, ist erstmal alle Süßigkeiten, Kekse, Softdrinks usw. aus deinen vier Wänden zu entfernen. Wenn du nichts Süßes mehr zuhause findest, ist die Versuchung danach automatisch viel kleiner.

Redaktionstipp: Wenn du ganz rigoros bist, verbanne auch Marmeladen, Nutella, Ketchup und alles andere mit übermäßig viel Zucker aus deinem Haushalt. Zwar sind das keine klassischen Süßigkeiten, aber sie sind mindestens genauso schädlich.

frau bett schlafen pralinen wein handy buch brille
Schlafstörungen können zur Zuckersucht führen. Mindestens 8-9 Stunden Schlaf, sind deshalb Pflicht!(Photo: getty/Mixmike)

2. Genug Schlaf hilft gegen Zuckersucht

Stress und zu wenig Schlaf sind ebenfalls Risikofaktoren, die eine Zuckersucht begünstigen. Forscher:innen nennen das den „Müdigkeitsappetit“. Sie fanden heraus, dass zu wenig Schlaf das Belohnungssystem in unserem Gehirn aktiviert und wir somit Lust auf süße und fettige Snacks haben.

Redaktionstipp: Du hast häufig Probleme beim Einschlafen? Wir haben dir hier die 7 besten Tricks um besser einzuschlafen zusammengestellt.

3. Vitamine gegen die Zuckersucht

Dass Zucker auch eine Nährstoffmangel hervorrufen kann, wissen viele nicht. Dabei ist das super gefährlich, denn fehlende Nährstoffe und Vitamine können unter anderem zu Kopfschmerzen, chronischer Müdigkeit und Stimmungsschwankungen führen.

Eine gesunde Ernährung ist bei einer Zuckersucht also das A und O. Versuche so oft es geht frisch zu kochen, viele Eiweiße wie Fisch und Ei in deine Gerichte zu integrieren (denn die halten dich lange satt) und vor allem ganz viel Obst und Gemüse zu essen. Diese versorgen dich nämlich mit den nötigen Vitaminen.

Redaktionstipp: Du kochst frisch und gesund, fühlst dich aber dennoch nicht ausreichend versorgt? Wir haben 2 Nahrungsergänzungsmittel für dich, die dir helfen könnten, deine Heißhungerattacken in den Griff zu kriegen.

4. Blutzuckerspiegel durch regelmäßige Mahlzeiten konstant halten

Heißhungerattacken sind dein Kryptonit? Schon regelmäßiges Essen könnte dagegen helfen. Viele Menschen mit Zuckersucht neigen dazu, zu lange Pausen zwischen den Mahlzeiten zu machen. Das führt dann dazu, dass der Blutzuckerspiegel in Keller geht und hast Verlangen nach Süßem ganz groß wird! Optimal gegen Heißhungerattacken sind drei große und zwei kleine Mahlzeiten pro Tag, damit die Zuckersucht so schnell wie möglich verschwindet.

Redaktionstipp: Snack dich nicht sinnlos durch den Tag! Nimm dir Zeit für deine Mahlzeiten und iss sie ganz bewusst!

Du willst deine Heißhungerattacken los werden, weißt aber noch nicht genau wie? Im Video erfährst du mehr!

5. Finde Alternativen mit natürlichem Zucker

Dass Gummibärchen, Schokoladen und Co. ab jetzt tabu sind, ist klar. Wenn du allerdings nicht vollkommen auf Süßes verzichten kannst, empfehlen wir dir Lebensmittel, die von Natur aus süß sind – eben richtig nice Alternativen! Besonders gut eignen sich Datteln, Trockenfrüchte oder Mandelmus. Die befreidigen deine süßen Gelüste, sind aber allemal gesünder als alle Süßigkeiten!

Redaktionstipp: Du bist nicht sicher wo du Trockenfrüchte findest? Wir haben dir ein paar Optionen rausgesucht.

Various dried fruits in small bowls top view
Getrocknete Früchte sind eine super Alternative zu industriellem Zucker!(Photo: CreativeFamily via www.imago-ima)

6. Trinken gegen die Zuckersucht

Dass du alle Softdrinks aus deinem Haushalt verbannen solltest, haben wir schon am Anfang geklärt. Stattdessen solltest du sie gegen Wasser und ungesüßten (!) Tee eintauschen. Denn oftmals verwechseln wir Hunger nur mit Durst. Wenn du also Hunger verspürt, obwohl du gerade erst gegessen hast, erinner dich erstmal zurück, wann du zum letzten Mal heute getrunken hast!

Redaktionstipp: Du kannst ödem Leitungswasser nichts abgewinnen? Dann könne wir dir nur den Artikel zu unsere „weekly heroine – Lena Jüngst“ empfehlen. Sie hat das Start-Up air-up gegründet. Wie sie es damit schafft, den Getränkemarkt zu revolutionieren und warum wir dank retronasalem Riechen keinen Zucker mehr brauchen, erfährst du im Artikel.

air up flasche grün kleid
Lena Jüngst hat mit ihrem Start-Up „air up“ den Getränkemarkt revolutioniert.(Photo: air up)

7. Langeweile macht hungrig

Wer kennt es nicht… Du liegst auf der Couch rum, hast nicht wirklich etwas zu tun und plötzlich überkommt dich dieser unbändige Appetit auf etwas Süßes. Das ist nicht etwa Hunger, was du da verspürst, es ist die pure Langeweile, denn: Langeweile macht hungrig.

In unserem Artikel zu „Essen aus Langeweile – wie du deiner Snacklaune den Kampf ansagst“, haben wir dir bereits viele hilfreiche Tipps gegeben, wie du diese Angewohnheit bekämpfst.

Gleich morgen loslegen!

Du bist jetzt super motiviert und kannst garnicht darauf warten loszulegen? Da bietet sich doch besonders gut die Fastenzeit an, die vor der Tür steht. Vom 17.02.2021 bis zum 03.04.2021 ist Fastenzeit! 

Natürlich musst du nicht komplett fasten und auf alles verzichten, aber wenn du in den 6 Wochen rigoros auf Süßigkeiten verzichtest, ist schon ein großer Schritt in die richtige Richtung gemacht!

Isst du zu viel Zucker? Diese 9 Warnzeichen verraten es!

5 Gründe warum du vollständig auf Zucker verzichten solltest, findest du im Video!