Corona im Auge nachgewiesen
In China wurde bereits im April Corona in Gewebeproben ihres Auges nachgewiesen. (Photo: Unsplash/Amanda Dalbjörn) Source: Vitamine für die Augen: Deswegen ist eine Augen-bewusste-Ernährung wichtig.

Vitamine für die Augen: So wichtig ist eine Augen-bewusste-Ernährung

Du denkst bei einer Vitaminzufuhr nicht an deine Augen? Wir erklären dir, warum sie nicht nur für dein Immunsystem stärken, sondern auch für die Augen gut sind.

Wenn du deinem Körper mit Vitaminen etwas Gutes tun willst, dann denkst du vermutlich nicht zuerst an deine Augen – dabei benötigen genau die ausreichend Vitamine und Nährstoffe.

Welche das sind und wofür deine Augen Vitamine brauchen, dass erklären wir dir hier.

Diese Vitamine braucht das Auge!

Um deine Sehkraft lange erhalten zu können, solltest du dir ausreichend Ruhephasen gönnen und auf eine Augen-Bewusste-Ernährung achten. Außerdem gibt es bestimmte Nährstoffe, die einen Beitrag zur Augengesundheit leisten können.

1. Vitamine A/B

Für deine Augengesundheit ist es wichtig, dass du deine Augen mit ausreichend B-Vitaminen versorgst – vor allem B6 und B12. Wenn die Versorgung stimmt, dann kann das Risiko, an einer Makuladegeneration (führt zu einer Sehschwäche) zu erkranken sinken. Außerdem sollen sie deinem Auge bei einem grünen Star oder bei diabetischen Erkrankungen helfen.

Auch Vitamin A wird sich positiv auf deine Augen auswirken. Denn in der Retina, deiner Netzhaut gibt es Zellen, die für das Hell-dunkel-Sehen sorgen. Die Substanz, die aus den allerletzten "Lichtkrümelchen" in deinem Gehirn noch ein Schwarz-Weiß-Bild entstehen lässt, heißt Rhodopsin – diese besteht aus Eiweiß und dem Retinol, also Vitamin A.

2. Anthocyane

Anthocyane können die wichtigen kleinen Blutgefäße verstärken, die dein Auge durchziehen und es mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgen. Die Folge: Dein Auge wird widerstandsfähiger gegen schlechte Einflüsse.

Daher sind Anthocyane besonders wichtig. Außerdem kannst du sie ganz einfach zu dir nehmen. Sie sind beispielsweise in Heidelbeeren enthalten.

Frau, gesicht
Vitamine haben einen größeren Einfluss auf deine Augen, als dir bewusst sein wird.(Photo: WAYHOME studio/Shutterstock)

3. Lutein

Ein niedriger Gehalt an Lutein in der Mitte deiner Netzhaut ist häufig mit dem Auftreten einer Makuladegeneration verbunden. Ein Problem ist das jedoch nicht, denn dein Luteinspeicher kann sich innerhalb von sechs Monaten wieder auffüllen.

4. Selen

Selen sind ebenfalls wichtig für deine Augengesundheit. Das Spurenelement spielt eine wichtige Rolle für das Enzym Glutathion-Peroxidase. Dies ist besonders aktiv in deiner Augenlinse. Ist dein Selengehalt gering, arbeitet es weniger effektiv, was Zellschäden begünstigen kann.

5. Omega-3-Fettsäuren

Wenn du vermehrt Omega-3-Fettsäuren zu dir nimmst, dann sinkt das Risiko, an einer Makuladegeneration zu erkranken, diese bedroht das zentrale Sehen. Außerdem haben Omega-3-Fettsäuren Einfluss auf trockene Augen. Bedeutet: Wenn du ausreichend davon zu dir nimmst, dann wirst du seltener an trockenen Augen leiden.

6. Vitamine C/E

Vitamin C ist besonders wichtig, da die Zellen der Netzhaut es für ihre Arbeit benötigen. Außerdem gilt es als Radikalfänger für kranke Prozesse im Auge. 

Auch Vitamin E kann Zellschäden vorbeugen und unterstützt zusätzlich das Immunsystem

Vitamine
Vitamine unterstützen nicht nur dein Immunsystem, sondern wirken sich auch positiv auf deine Augen aus.(Photo: marilyn barbone/Shutterstock)

7. Zink

Wenn eine geringe Zinkzufuhr vorliegt, dann kann dies zu einer Veränderung der Augenlinse und zum grauen Star führen. Denn es lässt sich erkennen, dass Personen mit einem grauen Star einen niedrigen Zinkspiegel aufweisen.

Fazit: Deine Augen brauchen nicht nur Vitamine

Vitamine und Nährstoffe sind für deine Augen besonders wichtig, um die Sehkraft lange erhalten zu können. Daher solltest du darauf achten, deine Auge mit allem wichtigem zu versorgen und stets ausreichend Vitamine zu dir zunehmen.

Mehr zu den Themen Vitaminen und Nährstoffen findest du hier.

Diese Vitamine braucht gesundes Haar in der Winterzeit. Außerdem können Vitamine gegen Müdigkeit helfen. Falls du dir unsicher bist, kannst hier noch einmal nachlesen, wie du die Symptome eines Vitaminmangels erkennen kannst.


Health