Auf TikTok kursiert derzeit ein Trend, der junge Frauen dabei zeigt, wie sie eine Zitronenschale essen. Unter dem Hashtag #lemonpeelchallenge wollen sie testen, ob es stimmt, was alle sagen: Macht die Zitronenschale binnen 45 wirklich euphorisch? Wir verraten, was dran ist an dem Trend und ob du zukünftig auch öfter mal an der bitter sauren Schale knabbern solltest…

Lemon Peel Challenge: Humbug oder Real Deal?

Seinen Anfang fand der Trend der Lemon Peel Challenge bei der TikTokerin @lux.alice. Sie forderte ihre Followerinnen dazu auf, eine Zitronenschale zu essen und 45 Minuten zu warten. Danach sollten sie berichten, wie es ihnen geht.

Heute hat allein der Hashtag #lemonpeel auf TikTok bereits 26 Millionen Klicks. Hier sind zahlreiche Videos von jungen Frauen zu sehen, welche an der Lemon Peel Challenge teilnehmen und selbst wissen wollen, ob die Zitronenschale tatsächlich die Stimmung anheben und gar euphorisch machen kann.

Während manche in ihrem Video auf diesen Trick schwören, sind andere Nutzer:innen weniger davon überzeugt. Sie spüren rein gar nichts und meinen, dass es sich bei den anderen lediglich um einen Placebo-Effekt handelt. Doch was sagt die Wissenschaft eigentlich dazu?

Das sagt die Wissenschaft zur Lemon Peel Challenge

Es stimmt, dass Zitronen allgemein sehr gesund sind: Sie fördern die Darmgesundheit, geben Energie, machen wachsam und sorgen für geistige Klarheit. Und in eben den letzten Wirkungen sieht die Wissenschaft auch die Antwort für den Hype um die Zitronenschale.

So würde der Verzehr der Zitronenschale vor allem das subjektive Empfinden beeinflussen und sich positiv auf die Wahrnehmung sowie die Konzentration auswirken. Das World Health Network betont zum Beispiel: „Zitronenwasser kann Ihnen einen Schub geben, um Stress und Depressionen zu bekämpfen, es schafft mehr Konzentration und geistige Klarheit, da es einen hohen Magnesium- und Kaliumgehalt enthält, der für unsere Nervengesundheit und unser Gehirn von Vorteil ist.“

Vor allem wer sich etwas träge und energiearm fühlt, könnte so von einem Wasser mit Zitrone oder eben einer rohen Zitronenschale profitieren. Man fühle sich dadurch frischer und regeneriert. Und doch gibt es zu der Lemon Peel Challenge keine abschließenden wissenschaftlichen Studien. Demnach sind die euphorischen Erlebnisse rein subjektiv und nicht wissenschaftlich fundiert.

Zitronen gehören auf jeden Speiseplan

Auch wenn die Forschung der Lemon Peel Challenge keinen Aufwind verpassen kann, kann es nur gut sein, Zitronen in den eigenen Speiseplan aufzunehmen. Denn so eine Zitrone – jedenfalls eine in Bioqualität – ist voller gesunder Ballaststoffe, Vitamine und Mineralstoffe. Damit können sie freie Radikale im Körper bekämpfen, das Immunsystem stärken, Giftstoffe aus dem Körper filtern und sogar für eine schöne Haut sorgen.

Also wie schaut es aus? Wirst du auf den letzten Metern auch noch auf den Trend der Lemon Peel Challenge aufsteigen? Ich für meinen Teil werde mit jetzt erst mal eine Biozitrone kaufen und den Trend selbst testen…

Ähnliche Artikel: