Frau mit einer Augenentzündung. Foto: gettyimages/ offstocker

Im Alltag jucken oder tränen unsere Augen immer mal wieder. Insbesondere Kontaktlinsenträger kennen das Problem. Doch Untersuchungen legen uns nahe, solche Veränderungen nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Denn tatsächlich können Veränderungen am Auge auch ein Corona-Symptom sein.

Erfahre hier, was die Forscher:innen herausgefunden haben und was das für dich bedeutet.

Corona-Symptom: Juckendes Auge

In den letzten Monaten hat sich das Coronavirus rasant verbreitet – und das nicht nur bei uns in Deutschland sondern weltweit. Um mehr über das Virus herauszufinden, wird auf Hochdruck geforscht und dabei kommen immer wieder neue Erkenntnisse ans Licht. So haben Expert:innen bereits vor einiger Zeit davor gewarnt, dass nicht nur die typischen Corona-Symptome, wie etwa Husten, Schnupfen oder der Geruchs- und Geschmacksverlust auf eine Infektion hinweisen. Sondern dass auch Veränderungen am Auge ein Alarmsignal sein können.

Diese Vermutung wird nun durch Wissenschaftler:innen der Anglia Ruskin University in Großbritannien gestützt. Im Rahmen ihrer Studie, die im BMJ Open Opthalmology Journal veröffentlicht wurde, wurden Covid-19-Patienten zu ihren Symptomen befragt. 83 Teilnehmer:innen berichteten von:

  • trockenen Husten (66%)
  • Fieber (76%)
  • Müdigkeit (90%)
  • Geruchs- und Geschmacksverlust (70%) 
  • Symptome am Auge

Demnach hatten 18 % der Probanden eine Lichtempfindlichkeit, 16% wunde und 17 % juckende Augen.

Obwohl die Studie mit der geringen Teilnehmeranzahl nicht besonders aussagekräftig ist, zeigt sie sehr wohl, dass die Symptome einer Corona-Infektion nicht bei jedem Menschen gleich sind. Auch andere Untersuchungen kommen zu dem Schluss. So sollen zum Beispiel ein juckender Gaumen oder Bauchschmerzen ebenfalls auf eine Infektion hinweisen können. 

Für dich bedeutet das vor allem, genau auf die Symptome zu achten. Wenn du etwa juckende Augen, Husten, Müdigkeit oder ähnliche Symptome bemerkst und den konkreten Verdacht hast, dich infiziert zu haben, solltest du dich beim Arzt melden und einen Corona-Test machen.

Augenfarbe braun. *** Eye color Brown PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY photocase_2209293

Augenentzündung nach Corona: Ein neuerer Fall kommt auf

In England gab es über Weihnachten aber einen Fall, der einem wirklich Angst einjagen kann. Ein Junge von 9 Jahren wurde mit einer schwerwiegenden Augenentzündung ins Krankenhaus eingeliefert. Sein Auge war so sehr zugeschwollen, dass er beinahe blind war und auf dem einen Auge nichts mehr sehen konnte. So berichtet das Magazin Metro.uk.

Seine Mutter berichtete damals, dass sein Auge aussähe als würde es gleich explodieren. Er konnte es nicht öffnen, ohne dass man seine Haut auseinanderdrückte.

Die Augeninfektion hatte begonnen, nachdem der Junge positiv auf Covid-19 getestet worden war. Diese Art von Hautinfektion am Auge, auch Orbitale Cellulitis genannt – wird überall, so das Magazin Metro, mit einer Coronainfektion in Zusammenhang gebracht.

Der Junge ist heute wieder vollends gesund.

Mehr Artikel?

2 Jahre nach Corona-Erkrankung: „Nicht leben, sondern überleben“
Corona-Geschmacksverlust: Das passiert, wenn man Whiskey trinkt
Hast du ständig müde Augen? Diesen Fehler machen wir alle!