Du hast zu viel Luft im Bauch? Und deine Jeans drückt unablässig gegen den aufgeblähten Bauch? Dann aufgepasst! Denn es gibt einige Blähbauch-Hausmittel, die gegen zu viel Luft helfen. Wir stellen dir die sechs wirksamsten und on top noch einen spezielles Mittel vor.

Hausmittel bei Blähbauch

Es ist vollkommen normal, ab und zu mal Luft im Bauch zu haben. So entstehen beispielsweise vermehrt Gase, wenn wir Lebensmittel, wie etwa Kohl, Zwiebeln, Hülsenfrüchte oder Zuckeraustauschstoffe essen. Aber genau in solchen Fällen können uns Blähbauch-Hausmittel helfen.

Blähbauch Hausmittel
Hausmittel können gegen den Blähbauch helfen(Photo: Moyo Studio/ istock)

1. Hausmittel gegen Blähbauch: Ingwer

Ingwer ist einer der ältesten pflanzlichen Arzneimittel und wird besonders häufig bei Erkältungen eingesetzt. Denn die Knolle enthält über 25 Antioxidantien, die freie Radikale im Körper bekämpfen und darüber hinaus wirkt Ingwer auch entzündungshemmend und antibakteriell. Doch das war es noch lange nicht. Denn es ist auch ein top Hausmittel gegen einen Blähbauch. Ingwer enthält nämlich das Enzym Zingibain, das unsere Verdauung fördert.

Ingwershot auf Holztisch mit Ingwerstücken
Ingwer Shots helfen auch gegen Husten, Halsschmerzen und Schnupfen.(Photo: HandmadePictures)

2. Hausmittel gegen Blähbauch: Bitterstoffe

Bitterstoffe sind ebenfalls eine Geheimwaffe gegen zu viel Luft im Bauch. Denn sie kurbeln die Produktion von Magen- und Gallensaft ordentlich an und sorgen so für eine bessere Verdauung. In der Apotheke gibt es sie unter den Namen Arnika, Enzian oder Tausendgüldenkrautsaft zu kaufen.

3. Hausmittel gegen Blähbauch: Cayennepfeffer

Cayennepfeffer ist vielen nur als Fatburner bekannt. Dabei ist er auch ein klasse Hausmittel gegen einen Blähbauch. Er enthält nämlich den wichtigen Inhaltsstoff Capsaicin, der erstens für die Schärfe sorgt und zweitens verdauungsfördernd wirkt und die Entstehung von blähenden Gasen stoppt.

4. Hausmittel gegen Blähbauch: Zitronen

Zitronensaft ist unserer Magensäure sehr ähnlich. Und da vielen Menschen, die einen Blähbauch haben, Säure fehlt, um die Lebensmittel zu verdauen, kann Zitrone hier Abhilfe verschaffen. Aber Zitronen wirken auch leicht entwässernd und helfen uns dabei, Giftstoffe schneller auszuscheiden. Nicht umsonst ist die Zitrone eine beliebte Zutat vom sogenannten Detox Wasser.

Detox Wasser
Super gesund & super Hausmittel gegen Blähungen(Photo: IgorZh7 shutterstock)

5. Hausmittel gegen Blähbauch: Spezielle Kräutertees

Teeliebhaber aufgepasst! Auch Teemischungen mit Fenchel und Kümmel sind potente Blähbauch-Hausmittel. Denn sie enthalten wertvolle Inhaltsstoffe, wie etwa Anethol, Fenchon und Estragol, die entzündungshemmend wirken und Blähungen lindern. Auch Anis, Schafgarbe und Pfefferminze wirken entkrampfend, wohltuend und entblähend. Na denn, Prost!

6. Hausmittel gegen Blähbauch: Deine Gerichte richtig würzen

Du magst es, wenn dein Essen würzig und frisch schmeckt? Dann nimm etwas Petersilie und Rosmarin und streue die Kräuter über deine herzhaften Gerichte. Denn Petersilie wirkt effektiv gegen Blähungen und ist leicht entwässernd, während Rosmarin ein ätherisches Öl enthält, das krampflösend wirkt.

Was du sonst noch tun kannst

Wenn du immer wieder Luft im Bauch hast, solltest du erst einmal stark blähende Nahrungsmittel, wie etwa Hülsenfrüchte, Zwiebeln und Kohl weglassen. Aber auch die oben genannten Blähbauch Hausmittel können helfen.

Eine kleine Wunderwaffe, die nur wenige kennen, die aber gut bei Blähungen und Luft im Bauch hilft, sind Simethicone. Denn sie bauen Luft im Bauch ab. 

Doch bei aller Liebe zu Hausmittelchen: Wenn du bemerkst, dass du deinen Blähbauch nicht nur ab und zu, sondern fast immer hast, solltest du der Ursache für den Blähbauch dringend auf den Grund gehen. Denn hinter Blähungen und Luft im Bauch können auch ernstzunehmende Ursachen stecken, die unbehandelt zu einer Reihe von Problemen führen können.

Zum Abschluss haben wir aber noch einen Tipp für dich: Eine Bauchmassage kann richtig entspannen, aber auch gegen den Blähbauch helfen.