Deine Haare fallen platt nach unten und sind dir zu allem Überfluss viel zu dünn? Stattdessen wünschst du dir strahlendes, kräftiges und voluminöses Haar? Wir haben die fünf besten Tipps und Tricks für dich gesammelt, damit du Volumen in deine Haare zauberst und bald schon die Traummähne hast, die du dir wünschst.

Warum fehlt es manchen Haaren an Volumen?

Fehlendes Volumen in den Haaren geht meist mit einer sehr feinen Haarstruktur einher. Und die kommt gar nicht mal selten vor: Etwa ein Drittel aller Frauen hat feines bis sehr feines Haar. Dieses zeichnet sich dadurch aus, dass es höchstens einen Durchmesser von 0,04 Millimeter Haardicke aufweist.

FRau Haare
Dünnes Haar trocknet schnell & ist nicht dicker als 0,04 Millimeter Durchmesser.(Photo: Getty Images/ Vladimir Serov)

Zum Vergleich sei verraten, dass normales Haar eine Dicke von 0,05 bis 0,07 Millimeter Durchmesser aufweist. Bei dicken Haaren sind es sogar bis 0,09 Millimeter Durchmesser pro Haar! Jetzt fragst du dich sicher, wie du deine Haarstruktur ohne Mikroskop messen sollst? Das lässt sich allerdings ganz leicht herausfinden:

  1. Ist dein Zopfumfang geringer als 5 cm?
  2. Trocknen deine Haare sehr schnell nach dem Waschen? 

Solltest du beide Fragen direkt mit Ja beantworten können, gehörst du eindeutig zu den Frauen, die dünnes Haar haben. Das ist an sich erst mal nicht weiter wild. Allerdings solltest du wissen, dass feines Haar besonders anfällig für äußere Einflüsse wie Hitze, UV-Licht, Haarfärbungen oder Chlor ist.

Zudem haben auch Spliss und Haarbruch bei feinem Haar leichtes Spiel. Dünnes Haar fettet außerdem sehr viel schneller nach und liegt dadurch noch dichter auf der Kopfhaut auf. Das nimmt den Haaren zusätzlich das Volumen

5 Tricks, um Volumen in deine Haare zu zaubern

Aber keine Sorge, auch mit einer feinen Haarstruktur lässt sich arbeiten. Wichtig sind vor allem die richtige Pflege, der ideale Schnitt und ein perfektes Styling. Das sind unsere fünf Tipps für mehr Volumen in den Haaren:

 

In diesem Video erfährst du, welche Vitamine deine Haare brauchen!

Tipp 1: Volumen beginnt mit der Ernährung

Bevor wir mit unseren praktischen Tipps für das ideale Volumen-Styling beginnen, starten wir damit, dass Schönheit von innen beginnt – und zwar über die richtige Ernährung

Denn auch wer seinen Körper mit ausreichend Nährstoffen versorgt, kann ganz natürlich an Haarfülle gewinnen und seine Haare geschmeidig halten. Das kann man zum einen durch Präparate erreichen, welche die Bildung des Haarbausteins Keratin ankurbeln oder man setzt auch wichtige Vitamine für die Haare.

Frau Haare waschen
Achte beim Haarewaschen darauf, nicht zu viele Produkte zu nutzen.(Photo: Getty Images/ Jeremie Morey / EyeEm)

Tipp 2: Volumen bereits unter der Dusche

Wie bereits erwähnt, ist feines Haar besonders anfällig für Trockenheit, Haarbruch und Spliss. Umso wichtiger ist es, dass du deine Haare richtig wäschst. Dafür solltest du unter der Dusche so wenige Produkte wie möglich verwenden und die Finger von Weichmachern lassen. Wer zu viele Produkte nutzt, beschwert seine Haare nämlich und lässt sie eher platt runterhängen, als sie voluminös glänzen zu lassen. 

Das Non-Plus-Ultra Shampoo bei feinem Haar? Babyshampoo! Das zaubert deinen Haaren Volumen. Dieses Babyshampoo von Penaten ist zum Beispiel ideal 🛒.

Aber auch spezielle Volumenprodukte können die richtige Wahl sein. Achtet beim Gebrauch von Conditioner nur darauf, dass dieser nur in die Spitzen, nicht aber in den Ansatz kommt. Eine Auswahl an Volumen-Shampoos findest du hier 🛒.

Tipp 3: Volumen gelingt durch Beautyhelfer 

Wer seine Haare nicht täglich wäscht – wovon ohnehin abzuraten ist, kann außerdem auf kleine Beautyhelfer für mehr Volumen im Haar setzen. Das sind die drei besten:

  1. Trockenshampoo: Das ermöglicht dir nicht nur, Haarwäschen ausfallen zu lassen, sondern zaubert dir auch Volumen in die Mähne. Massiere das Trockenshampoo ordentlich ein und föhne weiße Rückstände danach einfach weg.
  2. Schaumfestiger: Die 80er sind zurück und im Gepäck haben sie ihren Schaumfestiger. Dieser kann ins nasse oder ins trockene Haar einmassiert werden und sorgt vor allem bei Föhnfrisuren für mehr Volumen im Haar.
  3. Haarspray: Schwinge deine Mähne kopfüber und sprühe dir etwas Haarspray für feines Haar mit ordentlich Abstand rauf. Einmal durchgewuschelt, zurückgeschwungen und fertig ist die volle Frisur.
Frau Föhn
Wer das Haareföhnen falsch angeht, schädigt seine Haare und seine Kopfhaut. Aber ist Lufttrocknen so viel besser?(Photo: shutterstock/ Dmitry Lobanov)

Tipp 4: Ohne richtiges Styling kein Volumen

Das Geheimnis von voluminösem Haar trotz feiner Haarstruktur liegt ganz klar darin, dass du deine Haare richtig föhnst. Hier sind die wichtigsten Tipps dafür auf einen Blick:

  1. Nutze Hitzeschutzspray. Das macht die Haare gefühlt griffiger, dicker und schützt vor der heißen Föhnluft.
  2. Nutze die mittlere Föhnstufe oder föhne deine Haare kalt, um deine Kopfhaut und Haare nicht zu belasten.
  3. Föhne zu Beginn kopfüber, um mehr Volumen in den Ansatz zu bekommen.
  4. Nutze anschließend eine große Rundbürste und föhne jede Strähne einzeln darüber. Lasse jede Strähne auskühlen, bevor du die Bürste rausziehst.

Tipp 5: Volumen verschaffen auch Schnitt & Farbe

Wer feines Haar hat und sich Volumen wünscht, wird sich auch mit dem Schnitt und der Farbe auseinandersetzen müssen, denn die können einiges bewirken.

Der Schnitt: Lange, feine Haare wirken schnell platt und kraftlos. Besser sind Frisuren, die gerade mal bis zu den Schultern reichen. Pixie-Cuts, Bobs oder Long-Bobs sind also die ideale Wahl. Sanfte Stufen und Fransen bringen zudem Pepp in den Schnitt und lassen die Haare fülliger wirken.

Die Farbe: Mit Strähnchen kann man sich auch Volumen zaubern! Sowohl blonde Strähnchen als auch wärmere Reflexe bei Brünetten lassen die Haare nämlich voller wirken.

 

Was du gegen schnell fettende Haare tun kannst, siehst du in dieser Story.

Volumen im Haar kann jeder erreichen

Dünnes und feines Haar mag sich nun nach deutlich mehr Aufwand anfühlen, vor allem, wenn man sich Volumen in die Haare zaubern möchte. Doch sollten wir nicht vergessen, dass dünnes Haar auch schneller trocknet und Locken beispielsweise deutlich besser halten! Verteufele dein dünnes Haar also nicht und versuche dich einfach an unseren Tipps, um deine Traummähne zu stylen.

Mehr Haar-Themen: Diese Haarpflege brauchst du im Winter, wir verraten, ob es sich lohnt, seine Haare ausfetten zu lassen und diese Frisuren machen deine Haare kaputt.