Aufstehen, Hände waschen, Essen, Hände waschen, Arbeiten, Händewaschen, rausgehen, Hände desinfizieren, Einkaufen, Hände desinfizieren und zur Sicherheit dann zuhause noch einmal schnell waschen. 

So sieht unser Alltag gerade aus und das ist echtes Gift für unsere Hände. Leider ist es notwendig, deshalb kannst du nur mit gezielter Pflege deine trockenen Hände aufpeppeln. So geht es

So sagst du trockenen Händen den Kampf an

Obwohl längst nicht mehr Winter ist, haben wir mit Reibeisenhaut zu kämpfen. Damit ist jetzt Schluss. Wir zeigen dir, wie du deine trockenen Hände richtig pflegst.

Hände waschen
Regelmäßiges Hände waschen ist wichtig, jedoch solltest du auf Desinfektionsmittel verzichten.

1. Die richtige Seife benutzen

Ja, gerade heute wollen wir so keimfrei wie möglich sein und schubbern uns die obersten Hautschichten stündlich von den Händen. Aber bitte vergiss nicht, dass Seife vollkommen ausreichend ist, um Corona-Keime zu bekämpfen. 

Du musst dir nicht alle zwei Stunden die Hände desinfizieren, denn das Problem beim Desinfektionsmittel ist, dass auf dem breiten Markt nur sehr austrocknende Mittel verkauft werden. 

Übrigens: Desinfektionsmittel selber zu machen ist eine noch schlechtere Idee!

Diese unterscheiden sich stark von denen, die Ärzte benutzen. Dabei wirken sie oft kontraproduktiv, denn durch die Austrocknung sind unsere Hände noch anfälliger für Viren und haben weniger Abwehrkräfte.

Beim nächsten Gang in die Drogerie solltest du dir deshalb eine PH-neutrale, pflegende Handseife kaufen.

Hände vor einem pastellgelben Hintergrund mit einer Cremetube
Trockene Hände brauchen fetthaltige Cremes.

2. Fettige Handcremes

Normalerweise achten wir darauf, dass Cremes möglichst schnell einziehen. Aber jetzt brauchen deine Hände die volle Power. Deshalb solltest du auf fetthaltige Cremes ohne Alkohol oder Glycerin setzen (beides trocknet aus). Sheabutter, Kakaobutter oder Öle sind ein guter Inhaltsstoff für trockene Hände.

Zwei kleine Glasflaschen mit Öl
Kokosöl ist ein Alleskönner bei trockener Haut.(Photo: FW)

3. Hausmittel gegen trockene Hände

Viele Hausmittel können bei extrem trockenen Händen über Nacht kleine Wunder bewirken. Du kannst dir zum Beispiel eine Maske aus Kokosöl und Avocado machen, dann Baumwollhandschuhe drüberziehen und über Nacht einziehen lassen. Natürlich geht auch eine Maske aus reinem Öl. Weitere gute Zutaten sind Olivenöl oder Sheabutter.

Frau mit Wasserglas
Wasser trinken ist wichtig und gesund.

4. Viel Trinken

Der tägliche Reminder an genügend Wasser dürfte sowieso bei allen von uns auf dem Plan stehen. Ohne genügend Wasser können auch die Hände nicht versorgt werden. Zwei Liter täglich sollte jeder mindestens trinken.

5. Heizung aus

Inzwischen ist es ohnehin warm genug, um die Heizung auf das Sternchen zu stellen. Heizungsluft entzieht dem Raum Luftfeuchtigkeit und damit auch deinen Händen. Deshalb solltest du sie jetzt vermeiden.

Hände waschen
Wasche deine trockenen Hände mit lauwarmem Wasser, um sie nicht weiter zu reizen.

6. Lauwarm Händewaschen

Auch wer zu heiß duscht oder Hände wäscht, trocknet seine Haut auf Dauer aus. Besser ist lauwarm. Das spart auch Heizkosten.

Frau Sonnencreme Sommer Sonne
Nicht nur dein Körper braucht UV-Schutz, auch deine Hände.

7. Cremes mit UV-Schutz

Wer den ultimativen Krieg gegen trockene Hände ausfechten will, der sollte bei der Wahl seiner Handcreme zusätzlich auf einen UV-Filter schauen. UV-Licht fördert die Hautalterung und damit auch die Austrocknung.

8. Handschuhe tragen im Umgang mit Chemikalien

Im Alltag sind wir diesen nicht so oft ausgesetzt, aber beim Haarefärben, Klo schrubben oder Spülen solltest du dir jetzt lieber Handschuhe anziehen, um deine Haut nicht weiter zu strapazieren.

Deine trockenen Hände brauchen jetzt viel Liebe

Der momentane Zustand und auch das viele Händewaschen wird wohl noch eine ganze Weile anhalten, deshalb solltest du gut auf deine Haut achten und deine trockenen Hände so gut es geht schützen. Übrigens können viele der Faktoren für deine Hände, auch deine Haare austrocknen.

Deshalb haben wir hier Tipps gegen kaputte Haare, die besten DIY Haarkuren und schöne Haut.