Veröffentlicht inBeauty

Stylingfehler: Diese Angewohnheiten lassen deine Haarfarbe schneller verblassen

Dein Haarfarbe hält nicht und du weißt nicht, was du dagegen tun kannst? Wir stellen dir fünf Tipps vor, wie deine Haare lange schön bleiben.

Haare Lufttrocknen Föhnen
Es gibt einige Dinge, die du vermeiden solltest, damit deine Haarfarbe länger hält. Foto: getty (Elva Etienne)

Deine Haarfarbe hält nicht und du musst alle paar Wochen viel Geld fürs Nachfärben bezahlen? Dann machst du mit Sicherheit einen Stylingfehler. Wir stellen dir fünf Tipps vor, wie du vermeidest, dass deine Haarfarbe schnell verblasst.

Haarfarbe hält nicht: Daran kann es liegen

Wenn deine Haarfarbe nicht hält, kann das verschiedene Gründe haben. Am wenigstens fällt auf, dass die Haarfarbe nicht mehr hält, wenn du keinen zu großen Farbunterschied zu deinem Naturhaar hast. Wenn du blonde Haare beispielsweise schwarz färbst, wird man das nach relativ kurzer Zeit immer sehen. Wenn du deine Haare jedoch nur um ein paar Nuancen aufhellst oder abdunkelst, gibt es Tipps, wie deine Haarfarbe länger hält.

1. Weniger Shampoo, ist mehr

Shampoo ist Gift für deine gefärbten Haare – in zweierlei Hinsicht. Zum einen solltest du nicht direkt nach dem Färben deine Haare waschen, denn die Schuppenschicht des Haares braucht Zeit, um sich zu schließen und die neue Farbe aufnehmen zu können. Du solltest also etwa zwei Tage mit dem Haare waschen warten. Wenn du dir dann die Haare wäschst, benutze auf keinen Fall zu viel Shampoo. Denn das kann dazu führen, dass die Haarfarbe verblasst.

Shampoo Haare
Zu viel Shampoo schädigt deine Haare. Foto: Ridofranz / Getty Images via Canva

2. Benutze Naturprodukte

Deine Haare sind durch das Färben ohnehin schon strapaziert, sodass sie es gar nicht vertragen, wenn du mit aggressiven Shampoos arbeitest. Besonders Shampoos, die Sulfate beinhalten, tragen dazu bei, dass deine Haarfarbe nicht hält. Benutze lieber Produkte mit Kollagen, Biotin und Vitamin B. Die pflegen dein Haar und erhalten die Haarfarbe.

3. Verzichte auf Chlor und Salz

Wenn du deine Haare auf relativ natürlichem Weg ausbleichen willst, sind Chlor und Salz extrem gut geeignet. Sie entziehen dem Haar Pigmente und lassen es heller werden. Wenn du jedoch wunderschöne dunkel gefärbte Haare hast, möchtest du das bestimmt vermeiden. Wenn du also im Salz- oder Chlorwasser gebadet hast, solltest du deine Haare so schnell wie möglich danach mit klarem Wasser ausspülen.

4. Kaltes Wasser benutzen

Die Vorstellung, sich die Haare mit kaltem Wasser zu waschen, ist für viele ein Graus. Allerdings hilft genau das, die Haarfarbe lange zu erhalten. Bei warmen oder gar heißem Wasser öffnet sich nämlich die Schuppenschicht des Haares und die Farbe wird freigesetzt. Das möchtest du natürlich unbedingt vermeiden.

wie oft duschen
Kalte Duschen sind extrem gut für dein Haar. Foto: Getty Images / Gary John Norman

5. Seltener Stylinggeräte benutzen

Auch Stylinggeräte wie Glätteisen, Lockenstäbe und Föhn strapazieren das gefärbte Haar. Du solltest deshalb darauf achten, möglichst selten Hitze an deine Haare zu lassen. Wenn du mal ein Stylinggerät benutzt, ist ein Hitzeschutz außerdem das A und O.

Haarfarbe hält nicht – gibts nicht!

Grundsätzlich muss man sagen, dass eine professionelle Haarfarbe von einem/r Friseur:in permanent ist und somit eigentlich immer hält. Durch eine schlechte Pflege kann die Farbe ausbleichen oder das Haar trocken werden, aber Haarfarbe muss herauswachsen. Es sollte dir also noch mehr am Herzen liegen, deine Haare gut zu pflegen, denn so schnell wirst du die Farbe nicht mehr los.