Jennifer Lawrence in American Hustle
Jennifer Lawrence in American Hustle: Sie weiß, wie man Nägel richtig zu lackieren hat. (Photo: imago images/Everett Collection)

Nägel richtig lackieren – so vermeidest du die häufigsten Fehler

Zu viel Zeit? Nutze sie & gönne deinen Nägeln eine professionelle Maniküre, ganz ohne Profi. Vermeide diese 10 Fehler & lackiere deine Nägel richtig.

American Hustle war 2014 für die Big Five bei den Oscars nominiert, ging allerdings leer aus. Und doch bleibt uns hartnäckig das Bild einer Jennifer Lawrence im Kopf, die den Oscar als beste Nebendarstellerin mehr als verdient hätte. Wer sonst könnte authentischer über roten Nagellack philosophieren, der die Männer doch so verrückt machen soll? 

Was auf der Leinwand nun so unbeschwert aussieht, treibt viele in den Wahnsinn: Immer gibt es bei der Maniküre diesen einen verdammten Finger, der am Ende Druckstellen oder Rillen aufweist. Dabei ist es gar nicht so schwer, seine Nägel richtig zu lackieren, wenn man diese 10 häufigen Fehler vermeidet.

Die häufigsten Fehler beim Nägel lackieren

Gehörst du auch zu denen, die sich nur ungern selbst an die Maniküre wagen, in dem Wissen, dass es nicht perfekt wird? Wir haben 10 Fehler für dich, die es zukünftig zu vermeiden gilt, um ein Ergebnis wie im Nagelstudio zu erzielen. Doch noch bevor du die Nägel richtig lackiert werden, sollte es an die ideale Nagelpflege gehen.

Frau Nagellackentferner
Nagellackentferner sorgt dafür, dass der Lack anschließend besser hält.(Photo: istock, GoodLifeStudio)

1. Fehler: Ohne Vorbehandlung loslackieren 

Der nackte Nagel lädt dazu ein, direkt darauf los zu pinseln. Zuvor sollte jedoch, auch wenn der Nagellack schon runter ist, dennoch Gebrauch vom Nagellackentferner gemacht werden. Danach hält der Lack erfahrungsgemäß besser. Achtung: Setze bei dieser Prozedur auf acetonfreie Entferner, denn Aceton trocknet deinen Nagel aus und lässt den Lack schnell splittern.

2. Fehler: Dem Basecoat keine Bedeutung zumessen

Basecoat, Farblack und dann noch Topcoat? Ganz schön übertrieben findest du? Sieht am Ende allerdings einfach besser aus und hält deine Nägel klar: Der Basecoat verhindert nämlich, dass deine Nägel sich verfärben. Außerdem werden Rillen gefüllt und der Farblack hat einen besseren Halt. Einem perfekten Finish steht mit dieser Vorbereitung nichts mehr im Weg.

Nägel Creme
Verzichte auf Nagelpflegeöl und Handcreme vor der Maniküre.(Photo: istock, undefined undefined)

3. Fehler: Handcreme oder Öl vor dem Lackieren nutzen

So schön und verwöhnend die Verwendung von Arganöl oder Bakuchiol auch sein mag, für die Maniküre sind sie hinderlich. Unter dem Lack bilden sich Bläschen und der Lack findet keinen Halt. Besser ist es also, seine Hände erst damit zu verwöhnen, wenn der Lack trocken ist. Gleiches gilt im Übrigen für Nagelpflegestifte und Handcreme. 

4. Fehler: Duschen direkt vor oder nach dem Lackieren

Nach dem Baden oder Duschen lassen sich Nägel besonders leicht schneiden, da sie aufgequollen und weich sind. Was für die Nagelpflege von Vorteil ist, tut der Maniküre einen Abbruch. Besser du wartest mit dem Lackieren, um ein Abplatzen zu vermeiden, da sich die aufgequollenen Nägel wieder zusammenziehen.

Auch nach dem Lackieren duschen zu gehen, selbst dann wenn der Lack trocken scheint, ist schädlich für die Maniküre. Denn die Hitze sorgt dafür, dass sich Blasen auf der Lackschicht bilden

Tipp: Wenn der Lack trocken scheint, die Hände unter eiskaltes Wasser halten, um den Lack schneller zu setten. Nie mit Hitze arbeiten. Pusten ist vergebens. 

Maniküre
Begonnen wird immer mit dem Daumen, weil er am längsten zum Trocknen braucht.

5. Fehler: Hektik & falsche Reihenfolge

Wer seinen Nagellack genügend Zeit zum Trocknen gibt, hat länger etwas davon. Seine Nägel richtig zu lackieren bedeutet also vor allem eines: Geduld. Um den Prozess des Trocknens zu beschleunigen rät es sich, immer mit dem Daumen zu beginnen – dieser braucht immerhin am längsten, um zu trocknen. 

6. Fehler: Den Lack nicht für dich nutzen

Nagellack ist als Accessoire zu verstehen: Er kann passend zum Outfit gewählt werden oder ein auffälliges Detail sein. Die Nageltrends von 2020 beweisen das. Ebenso kann er für dich arbeiten – immerhin kann er richtig gewählt und aufgetragen optisch ordentlich was hermachen. Was ein Lack alles kann?

  • Den Nagel optisch schmälern: Wer seinen Nagel lang und schmal wirken lassen möchte, sollte nur einen Streifen lackieren, die Seiten also freilassen.
  • Den Nagel größer oder kleiner wirken lassen: Helle Farbtöne lassen den Nagel groß erscheinen, dunkle Lacke dagegen kleiner.

7. Fehler: Den Lack falsch auftragen

Einmal rüber und fertig? Arbeite besser mit 4 Pinselstrichen. Beginne in der Mitte, ohne die Nagelhaut mit anzupinseln, nun abwechselnd die Seite und noch einmal die Mitte. Dieses Prozedere soll auch verhindern, dass du zu dicke Lackschichten aufträgst. Besser zwei Durchgänge, als einen, der Stunden braucht, um zu trocknen. 

Frau Hände
Nach dem Lackieren gilt es, die Hände still zu halten. Alle weiteren Tätigkeiten liegen auf Eis.(Photo: istock, subman)

8. Fehler: Danach nicht still halten

Nur mal schnell die Decke zurechtrücken oder das Smartphone bedienen? Besser verschränkst du deine Hände vorsichtig vor deiner Brust und verweilst eine halbe Stunde in dieser Position. Der hochsteigende Geruch des Nagellacks vernebelt dir dann vielleicht die Sinne, aber immerhin vergisst du nicht, dass du still sitzen solltest.

9. Fehler: Auf den Topcoat verzichten

Die Maniküre zieht sich unendlich. Doch wer in zwei Tagen nicht schon wieder dran möchte, sollte sich die Zeit für den Topcoat nehmen. Dieser kann nach Belieben auch täglich frisch aufgetragen werden.

10. Fehler: Auf schlechten Nagellack setzen

Es gibt Beautyprodukte, da lohnt sich der Griff ins Portemonnaie tatsächlich: Nagellack ist eines davon. Dabei muss es allerdings nicht der Chanel Lack sein. Doch wer statt Essence lieber zu Essie greift, ist schon besser beraten. Gleiches gilt für alten Nagellack: Zwar kann man diesen retten, indem man ihn mit Nagellackentferner vermengt, doch auch nur bis zu einem gewissen Grad.

Nägel
Bring Farbe in dein Haus und gönn deinen Nägeln eine frische Maniküre.(Photo: istock, Ablozhka)

Spa für die Nägel geht auch allein

Wer seine Nägel richtig lackieren möchte, braucht keine professionelle Maniküre – auch wenn es sicherlich entspannter ist, seine Nägel verwöhnen zu lassen. Dennoch: Vermeidest du die obigen Fehler und bekommst etwas mehr Übung, wirst du das Nagelstudio bald schon nicht mehr vermissen

Du brauchst mehr Tipps für dein Spa zu Hause?

So bringst du deine Haare zum Glänzen und so vermeidest du Spliss. Diese Tipps sorgen zudem dafür, dass du im Handumdrehen schöne Haut bekommst.


Health