Locken sind das Tollste, was deinen Haaren passieren kann! Ich hatte jahrelang glatte Haare und wachte eines Tages einfach mit einem Kopf voller Locken auf. Bis heute habe ich keine Ahnung, wo die herkommen, aber ich hoffe, dass sie nie wieder gehen. Vor diesem Tag habe ich meine Haare allerdings durch Wärme und verschiedene Tools absolut kaputt gemacht. Heute weiß ich, wie man ganz schnell Locken ohne Hitze bekommen kann und das auch, wenn du von Natur aus glatte Haare hast. Hier kommen die besten Tipps für alle, die zum Lockenkopf werden wollen …

Locken ohne Hitze: Die besten Methoden

Locken waren nie so angesagt wie jetzt. Ob Naturlocken, Dauerwelle oder eben ‚Self-Made‘ – an den verspielten Wellen kommt man nicht mehr vorbei! Für Lockenköpfe wie mich ist das natürlich ein Glücksfall. Meine definierten Locken und ich hatten unseren Durchbruch allerdings erst durch das Luftrocknen. Waschen, Lockenspray, Trocknen, einmal Durchwuscheln und fertig – einfacher geht es nicht.

Jedoch ist nicht jeder mit einer Lockenmähne gesegnet und Hitze kann die Haarstruktur, die man eigentlich mit den Locken haben möchte, schnell zerstören. Genau deshalb haben wir für dich die besten Methoden, um Locken zu kreieren, die keinen Lockenwickler, Lockenstab oder Glätteisen benötigen. Auch wenn manche dieser Methoden ihre Zeit brauchen, lohnt es sich im Endeffekt, vertraut mir!

1. Methode: Glamouröse Wellen dank Haarband

Locken müssen nicht immer in Korkenzieherform daher kommen. Manchmal reichen für den alltäglichen Glamourmoment auch einfach nur ein paar sanfte Wellen, die einiges an Volumen bringen. Und alles, was du für diese Frisur brauchst, ist ein Haarband.

Sprühe zunächst etwas Texture-Spray oder einfach nur Wasser auf deine Haare , bevor du ein Haarband mit Gummizug zur Hand nimmst. Dieses Haarband setzt du dann auf deinen Kopf und wickelst die Längen deiner Haare in das Band ein. Diese Konstruktion trägst du jetzt für etwa fünf Stunden oder schläfst damit. Bevor du die Locken aus dem Haarband löst, kannst du noch ein wenig Haarspray in die Längen geben.

Du hast zu kurze Haare für diesen Trick? Dann benutze einfach die Socken-Methode für deine Locken, die in den sozialen Netzwerken momentan total boomt. Wir haben den TikTok-Trend für dich step-by-step erklärt.

2. Methode: Beach Waves dank Zöpfen

Für diese Lockenmethode brauchst du rein gar nichts. Die Beach Waves sind vor allem jetzt im Sommer wieder unglaublich beliebt – und so einfach zu machen! Deine Locken kommen mit dieser Methode regelrecht im Schlaf und du bist am nächsten Morgen direkt gestylt.

Am besten gehst du vor dem Schlafen für diese Methode duschen, was ja im Sommer auch sehr angenehm ist. Anschließend schnappst du dir einen leichten Schaumfestiger (zu schwere Produkte sind die Feinde aller Locken) oder ein Salzspray und gibst dieses in deine feuchten Haare. Danach ist deine Fingerfertigkeit gefragt: Flechte dir zwei Zöpfe an der Seite, so eng und fest es geht. Und das war es auch schon! Ab ins Bett und am nächsten Tag mit den perfekten Beach Waves aufwachen.

Beach Waves
In die Kategorie „Locken ohne Hitze“ fallen auch die Beach Waves. Credit: Hagen Production / shutterstock via canva

3. Methode: Korkenzieherlocken dank Schnecken

Dir reichen Wellen nicht und du möchtest das volle Korkenzieherlocken-Programm? Keine Sorge, auch für dich haben wir eine super Methode, die auch über Nacht oder in einigen Stunden Wunder wirken kann. Alles, was du hierfür brauchst, sind Zopfgummis.

Teile deine feuchten Haare in etwa zwei bis drei Zentimeter breite Strähnen und drehe diese zu kleinen, engen Schnecken, die du mit dünnen Zopfgummis fixierst. Auch wenn es mühselig ist, solltest du dies mit allen Haarsträhnen wiederholen, bis deine ganzen Haare eingerollt sind. Lasse die Schnecken über Nacht oder mindestens fünf Stunden im Haar. Du wirst erstaunt sein, mit was für schönen Locken du in den nächsten Tag starten wirst!

4. Methode: Locken dank spezieller Hilfsmittel

Natürlich gibt es auch spezielle Hilfsmittel, die extra für Locken geeignet sind und dir beim Zaubern dieser Frisur auch behilflich sein können. Auch diese musst du meistens mehrere Stunden oder über Nacht drin lassen, was bei manchen Gadgets nicht so einfach ist. Wir haben eine kleine Liste für dich angefertigt, die dir einen Überblick über bestimmte Lockenprodukte geben kann.

  • Papilotten: Wer keine Papilotten zur Hand hat: Küchenpapier funktioniert auch. Einfach zu einer Wurst drehen.
  • Spiralcurler: Diese erzielen ungefähr das Gleiche Ergebnis wie die Socken-Methode.
  • Lockenwickler: In diesem Fall funktionieren beheizte aber leider besser als die normalen.
Lockenwickler. Locken ohne Hitze
Wenn gar keine DIY-Methode bei dir funktioniert, dann kannst du auch zu Hilfsmitteln greifen. Credit: Adela Belovodjanin / shutterstock

Tipps und Tricks für Lockenköpfe

Für die, die schon Locken haben, haben wir auch noch ein paar kleine Tipps, um das Beste aus der Mähne herauszuholen. Jeder hat natürlich eine andere Methode, um seine Locken in Form zu bringen. Ich persönlich schwöre auf das Luftrocken. Davor gehe ich aber noch ein paar Schritte nach dem Duschen durch, um sie ein wenig in Form zu bringen.

  1. Mit einem breitzinkigen Kamm die Haare durchkämmen
  2. Lockenprodukt in die Haare kneten (das Kneten ist hier das A und O!)
  3. Die Locken in Form drücken, vor allem im Bereich rund um das Gesicht oder beim Pony
  4. Immer wieder durchkneten, während sie an der Luft trocknen.

Diese Schritte gehe ich nach jedem Duschgang durch und ich bin äußerst zufrieden mit dem Ergebnis. Allgemein lässt sich noch sagen, dass es extrem wichtig ist, die richtigen Haarprodukte bei Locken zu verwenden. Sind diese nämlich zu schwer, hängen sich die Locken schnell aus und die ganze Mühe war umsonst.

Wenn du also auf Locken ohne Hitze setzen möchtest, dann sei sparsam mit dem Stylingprodukt, hab Geduld und setze deine Hände ein, um deine Frisur in die richtige Form mit dem richtigen Volumen zu bringen!

Das könnte dich auch interessieren: