Den Osterlockdown 2021 solltest du unbedingt für deine Zwecke nutzen. Wir sagen nicht, dass du dich gehenlassen solltest, wenn du das nicht willst. Doch über die Ostertage ist die ideale Zeit, um der Gesichtshaut Regeneration zu gönnen und kein Make Up zu tragen. Wir zeigen dir, was mit deiner Haut passiert, wenn du länger mal kein Make Up trägst.

Die Schattenseiten des Make-Ups

Make Up ist ein wichtiger Bestandteil im Leben vieler Menschen und das Auftragen ist bereits fest in die Morgenroutine eingebrannt. Dass dort oft Chemikalien und Schadstoffe drin sind, ist uns allen bekannt. 

Merke: Diese Schadstoffe solltest du generell bei Kosmetika meiden.

  • Concealer & Foundation: Sie verstopfen die Poren und lassen die Haut schneller fettig werden.
  • Mascara: Der natürliche Ölfilm des Auges verschwindet auf lange Sicht durch deine Mascara. Erst bekommst du tränenden Augen und danach trocknen sie aus. 
  • Lippenstift: Zu den Inhaltsstoffen der meisten Lippenstifte gehören Paraffine und Mineralöle, die die Lippen zwar geschmeidig aussehen lassen sollen, sie aber eigentlich nur austrocknen.
Haut Sommersprossen Frau Gesicht Face
Wenn du kein Make Up trägst, kann deine Haut endlich wieder richtig atmen.(Photo: istock/flisk)istock/flisk

Kein Make Up tragen? Das passiert mit der Haut

Je nachdem, wie viel Make Up du normalerweise verwendest, wird deine Haut sich schneller oder langsamer an die Umstellung gewöhnen und umstellen. Gerade, wenn du dich für gewöhnlich viel schminkst, wird die Make Up-freie Zeit wahrscheinlich Wunder wirken.

Im Homeoffice muss man dennoch manchmal wichtige Videokonferenzen führen. Wie du beim Videochat strahlen kannst ohne viel Schminke aufzulegen, zeigen wir dir hier.

1. Weniger Pickel

Strugglest du normalerweise damit, deine Mitesser und Pickel mit dem richtigen Make Up zu verdecken? Das sollte nach ein paar Wochen auf Schmink-Entzug kein Problem mehr sein. Durch das Auftragen von Make Up landen alle möglichen Toxine auf deiner Haut. 

Selbst wenn du darauf achtest, natürliches Make Up zu verwenden. Tatsächlich ist schon der Make Up-Pinsel eine wahre Bakterienschleuder, wenn er nicht regelmäßig gewaschen wird. Und ganz ehrlich: Wer tut das schon? Weitere Tipps für schöne Haut findest du hier.

2. Weniger Augenentzündungen

Wie bereits erwähnt, sorgt die Wimperntusche oft dafür, dass deine Augen trocken werden. Der dadurch ausgelöste Juckreiz lässt dich deine Augen reiben und kratzen. 

Gerade wasserfeste Tusche, die selbst nach intensivem Rubbeln beim Abschminken nur schwerlich verschwindet, ist besonders gefährlich. So wird noch mehr von dem aggressiven Stoff in deine Augen geschwemmt. Wer nicht tuscht, der muss auch nicht reiben. So einfach ist das. 

3. Allergien können verschwinden

Es gibt einige Substanzen, durch die Allergien auf der Haut ausgelöst werden können. Logisch, dass davon einige in unserem Make-up zu finden sind. Gerade Parabene, Sulfate und Metalle sind in den meisten Hautabdeckern enthalten. Schädliche Inhaltsstoffe in Make Up kannst du hier nachschlagen. 

Hautallergien zeigen sich vor allem in roten Stellen und Flecken im Gesicht oder sogar auf dem Dekolleté. Wenn du spürst, dass du eine solche allergische Reaktion zeigst, solltest du auch ohne Corona auf anderes Make Up umsteigen, oder besser generell damit aufhören, welches zu tragen.

make up frau schminken, zuhause
Selbsterkenntnis: Du bist auch schön ohne Make Up.istock/ AleksandarNakic

4. Selbsterkenntnis

Sich täglich zu schminken und nur mit Make-up aus dem Haus zu gehen, bedeutet, dass du dich selbst und andere eigentlich nie in deiner natürlichsten Form sehen können. 

Wenn du dich selbst nur beim Katersonntag oder beim Lümmeln auf der Couch ohne Make-up wahrnimmst, bekommst du ein verzerrtes Selbstbild. Wer sich über längere Zeit Make-up-los zeigt, der wird seine eigene Schönheit besser erkennen. Du brauchst nämlich weder Mascara noch Lidschatten, um hübsch zu sein.

Tipps für richtig gutes Make Up

Wer nicht auf das Schminken verzichten kann oder will, der sollte sich wenigstens gutes Make-up zulagen. Diese Naturkosmetik-Siegel halten wirklich, was sie versprechen. Tierversuchsfreie Kosmetik ist jeden Cent wert.

Komplett natürliche Beautyhelfer sind Kokosöl und Arganöl.