Veröffentlicht inLiving

Upcycling: Diese 5 Dinge, kannst du aus alter Schokolade machen

Basteln mit Schokolade: Entdecke 5 kreative Projekte, die du aus Schokolade machen kannst. Außerdem erfährst du die größten Fehler beim Schmelzen.

© Drobot Dean - stock.adobe.com

43 bisher unbekannte Funktionen von Alltagsgegenständen

43 bisher unbekannte Tricks mit normalen Gegenständen, die deinen Alltag erleichtern.

Schokolade ist ein vielseitiges Material, das sich nicht nur zum Kochen und Backen eignet, sondern auch für künstlerische Projekte. Schokolade lässt sich leicht schmelzen und in Formen gießen, sodass du damit eine Vielzahl von Kreationen erschaffen kannst. Von Skulpturen bis hin zu personalisierten Geschenken bietet Schokolade eine breite Palette an Möglichkeiten, deiner Fantasie freien Lauf zu lassen. Wir zeigen, was man alles aus Schokolade basteln kann.

Diese Materialien und Werkzeuge brauchst du für das Basteln mit Schokolade

Wähle eine hochwertige Schokolade, denn die Qualität der Schokolade beeinflusst das Endresultat. Zweitens, Formen. Sie können aus Silikon, Kunststoff oder sogar aus Metall sein, abhängig von dem Projekt, an dem du arbeitest. Einige andere Werkzeuge, die hilfreich sein könnten, sind ein Schmelztopf oder eine Mikrowelle zum Schmelzen der Schokolade, Spatel und Löffel zum Mischen und Verteilen der Schokolade, und ein Kühlschrank zum Aushärten deiner Kreationen.

5 Dinge, die man aus Schokolade machen kann

Bist du bereit, dein Schokoladen-Bastelabenteuer zu beginnen? Hier sind fünf fantastische Projekte, die du ausprobieren kannst!

1. Schokoladenfiguren

Mit Schokoladenformen kannst du eine Vielzahl von Figuren und Formen erstellen. Von Tieren und Herzen bis hin zu Sternen und Buchstaben, die Möglichkeiten sind endlos. Du kannst sogar mehrfarbige Figuren erstellen, indem du verschiedene Schokoladensorten schichtest!

2. Schokoladentafeln mit individuellem Design

Gestalte deine eigene Schokoladentafel! Füge Nüsse, getrocknete Früchte, essbare Blüten oder sogar essbaren Glitter hinzu, um deiner Schokoladentafel eine persönliche Note zu verleihen. Eine selbstgemachte Schokoladentafel ist auch ein großartiges Geschenk, das von Herzen kommt.

3. Dekorative Schokoladengeschenke

Wie wäre es, wenn du deine Geschenke dieses Jahr mit Schokolade dekorierst? Schokoladenblumen, Schleifen oder sogar kleine Schokoladengeschenkboxen können ein gewöhnliches Geschenk in etwas Außergewöhnliches verwandeln.

4. Essbare Schokoladenschalen

Stell dir vor, du servierst Eis in einer essbaren Schokoladenschale! Mit ein paar einfachen Schritten kannst du diese beeindruckenden Schalen selbst herstellen. Alles, was du brauchst, sind Luftballons, Schokolade und etwas Geduld.

5. Schokoladenkunstwerke

Lass deiner Kreativität freien Lauf und schaffe einzigartige Kunstwerke aus Schokolade. Ob du ein Porträt zeichnest oder ein abstraktes Design erstellst, mit Schokolade kannst du deine künstlerischen Fähigkeiten auf eine ganz neue Ebene heben.

Schokolade
Deine Lieblingsschokolade kann einiges über deine Persönlichkeit verraten. Was genau, das erfährst du hier. Foto: IMAGO Images / Westend61

Schokolade schmelzen: Besonders wichtig beim Basteln mit Schokolade

Schokolade schmelzen scheint auf den ersten Blick eine einfache Aufgabe zu sein, nicht wahr? Doch es kann schnell zu einer klebrigen Angelegenheit werden, wenn man nicht aufpasst. Heute wirst du die häufigsten Fehler beim Schokolade schmelzen kennenlernen und lernen, wie du sie vermeidest.

Fehler 1: Schokolade zu heiß erhitzen

Es mag verlockend sein, die Schokolade schnell zu schmelzen, indem man die Hitze hochdreht. Doch Schokolade ist eine delikate Zutat, die leicht verbrennt und dann einen bitteren Geschmack entwickelt. Die Lösung ist Geduld. Schmelze deine Schokolade langsam und bei niedriger Hitze. Im Idealfall solltest du ein Wasserbad verwenden, um eine sanfte, gleichmäßige Erwärmung zu gewährleisten.

Fehler 2: Wasser in die Schokolade bringen

Wasser und Schokolade sind keine guten Freunde. Selbst ein kleiner Tropfen Wasser kann dazu führen, dass die Schokolade klumpt und unbrauchbar wird. Achte daher darauf, dass deine Utensilien trocken sind und kein Wasser in die Schokolade gelangt. Auch beim Schmelzen im Wasserbad sollte der Dampf nicht in Kontakt mit der Schokolade kommen.

Fehler 3: Schokolade direkt in der Pfanne schmelzen

Schokolade direkt in einer Pfanne oder einem Topf zu schmelzen, führt oft dazu, dass sie anbrennt oder ungleichmäßig schmilzt. Die bessere Methode ist das schon erwähnte Wasserbad. Du bringst Wasser in einem Topf zum Kochen und stellst dann eine hitzebeständige Schüssel mit der Schokolade in den Topf. Die Schüssel sollte das Wasser nicht berühren. Die Hitze des Wasserdampfes reicht aus, um die Schokolade sanft zu schmelzen.

Fehler 4: Verschiedene Schokoladensorten gleichzeitig schmelzen

Verschiedene Schokoladensorten haben unterschiedliche Schmelztemperaturen. Wenn du sie gleichzeitig schmilzt, könnte eine Sorte verbrennen, während die andere noch nicht vollständig geschmolzen ist. Schmelze also jede Schokoladensorte einzeln, um ein optimales Ergebnis zu erzielen.

Folge wmn.de auf Social-Media
Du magst unsere Themen? Dann folge wmn.de auch auf FacebookPinterest,Instagram, X (früher Twitter) und TikTok