Pop Rocks revolutionierte in den 1970er-Jahren die gesamte Süßwarenindustrie. Innerhalb von 18 Monaten gingen die kleinen Bonbons über eine halbe Millionen Mal über die Ladentheke. Und stellten so einen persönlichen Rekord auf! Um die Marke noch mehr zu stärken, wurden verschiedene Werbe-Spots im Fernsehen ausgespielt. Eine davon war jedoch so geschmacklos und frauenfeindlich, dass sie aus der Fernsehlandschaft verbannt worden ist.

Pop Rocks: Die Süßigkeit, die knistert und poppt 

Pop Rocks sind auch heute noch ein Teil der amerikanischen Kultur. Bei der Nascherei handelt es sich um kleine Bonbons, die optisch aussehen wie zerschnittenes Glas. Anders als andere Süßigkeiten, die einfach nur lecker schmecken, kannst du dich bei den Pop Rocks auf eine wahre Geschmacksexplosion freuen. So knacken und zischen die Bonbons nicht nur im Mund, sondern explodieren und poppen auf. Damit sind Pop Rocks nicht nur etwas für Kinder, sondern erfreuen sich auch bei Erwachsenen großer Beliebtheit. 

Die kleinen Bonbons von Pop Rocks erinnern an kleine Glassplitter. Credit: Amazon/ Candytown Camden

Für das Zischen und Knallen ist das Kohlendioxid verantwortlich, welches unter Überdruck vergast wird. Durch den Speichel im Mund kommt es dann zu einer Freisetzung des Gases in den Kohlendioxidblasen und diese chemische Reaktion verursacht die Explosion. Doch Pop Rocks war kein Experiment, welches jahrelang erforscht worden ist, sondern die Süßigkeit wurde 1975 eher zufällig erfunden.

So experimentierte der Lebensmittelwissenschaftler William Mitchell ein wenig herum, da er ein Erfrischungsgetränk herstellen wollte. Als er dabei Zuckeraroma und Kohlensäure in den Mund nahm, bemerkte er das explodierende und zischende Gefühl und Geräusch im Mund. Perfekt für kleine Kinder dachte sich Mitchell und erfand die Pop Rocks. 

Werbung für Süßigkeiten: Frauenfeindlich und sexistisch 

Um die Werbetrommel noch einmal so richtig anzuschmeißen und die Verkaufszahlen von über eine halbe Million noch zu überbieten, gab es auch eine Menge Werbung im Fernsehen von Pop Rocks zu sehen. Anfänglich waren diese auch noch sehr gut gemacht und geben einen noch heute richtige 1970er-Jahre-Vibes. So spielten beim Werbe-Spot Kinder auf dem Sportplatz oder fuhren Fahrrad und gönnten sich danach eine Runde Geschmacksexplosion mit Pop Rocks. 

Bei einer anderen Werbung von Pop Rocks schlägt man jedoch nur die Hände vor den Kopf zusammen und man kann gar nicht glauben, dass es sich hier um eine Werbung und nicht etwa um einen Amateur-Porno handelt. Hier wurden wirklich alle frauenfeindlichen Klischees bedient und es ist kein Wunder, dass dieser Spot aus dem Fernsehen verbannt worden ist.

Die Werbung von Pop Rocks ist mehr als frauenfeindlich.

Mittlerweile kann man die Werbung nicht nur auf Youtube bestaunen, sondern auch auf TikTok. Unter den Video findet man größtenteils ungläubige Kommentare. Viele können es nicht fassen, dass dieser Clip wirklich im Fernsehen ausgestrahlt worden ist. 

Nicht nur Pop Rocks glänzt mit geschmackloser Werbung

Ist Pop Rocks einer der wenigen Marken, die solch ein frauenfeindliches Verhalten an den Tag gelegt haben? Leider nicht, dass beweisen andere Videos auf TikTok, die zeigen, welche Werbung heutzutage nicht mehr möglich wäre. Und wenn sich eine Marke doch dazu entschließen würde, wäre ein Shitstorm garantiert.

Ein Clip zeigt unter anderem auch eine frauenfeindliche Werbung der Marke LG, bei der es um einen Staubsauger gehen soll. Der Spot ist jedoch voll von Fat-Shaming und macht einfach nur sauer.

Ähnliche Artikel: