Catcalling ist in unserer Gesellschaft ein so omnipräsentes Kulturgut, dass wir als Frauen uns schon beinahe daran gewöhnt haben. Nur in den seltensten Fällen reagieren wir schockiert oder gar geschmeichelt. Eine Frau hat es sich aber jetzt zur Aufgabe gemacht, das Catcalling öffentlich sichtbar zu machen. Jede Frau kann relaten, jeder Mann sollte unbedingt hinschauen.

Ein viral gegangenes TikTok-Video zeigt eine junge Frau in Jeans, Lederjacke und Beanie wie sie zehn Stunden lang durch die Straßen Manhattans läuft. Klingt langweilig? Weit gefehlt. Denn die junge Frau wird pausenlos angemacht, sexuell belästigt und mit Catcalls konfrontiert. Wie sie darauf reagiert? Einfach grandios. Aber siehe selbst!

Catcalls & Alltagssexismus sind omnipräsent

Mir wurde auf der Straße bereits hinterhergepfiffen. Mir wurde hinterhergehupt. Man hat mir applaudiert. Mir Kussmünder zugeworfen. Mich darum gebeten, zu lächeln, weil ich dann sehr viel hübscher aussehen würde. Man hat nach meiner Nummer gefragt. Man hat mich „doch nicht so hübsch genannt“ als ich die Avancen ablehnte.

In dieser Podcast-Folge sprechen Mona & Lisa über richtig dumme Anmachen,

Habe ich diese Begegnungen in der Mittagspause in Gegenwart anderer Männer erläutert, schauten die meist etwas ungläubig. Manchen entfuhr sogar ein „So schlimm wird es schon nicht gewesen sein!“ Richtige Experten ließen sich sogar dazu hinreißen, mein Outfit als Grund für diese mehr oder weniger charmanten Annäherungsversuche vorzuschieben. Andere meinten, ich sollte mich lieber geschmeichelt fühlen.

TikTok-Video beweist, wie viele Catcalls Frauen über sich ergehen lassen

Vielen Männern ist das Ausmaß von Catcalling überhaupt nicht bewusst. Sie spüren die Blicke immerhin nicht auf ihrem Hintern. Sehen nicht, wie sich reihenweise Köpfe umdrehen, wenn man an einer Gruppe vorbeizieht. Bekommen nicht fast einen Tinnitus von den ganzen Pfiffen. Klingt übertrieben? Das Video des TikTok-Users @lancashirelad20 zeigt, wie es Frauen ergeht, wenn sie durch die Straßen laufen.

Die junge Frau läuft lässig durch die Straßen von New York. Vor ihr trägt ein Mann eine Kamera im Rucksack, die alles filmt. Es dauert nicht lange, bis die ersten Pfiffe ertönen. Anstößige Komplimente folgen. Zuletzt folgt ihr ein Mann sogar einige Blocks. An dieser Stelle könnte das Video sein Ende finden. Es hat seinen Dienst getan und aufgezeigt, wie massiv sexuelle Belästigung im Alltag ausfallen kann.

Das Video zeigt aber auch auf, wie die Frau auf diese Catcalls reagiert. Denn sie lässt diese pausenlosen und dummen Anmachen nicht einfach auf sich sitzen. Ganz im Gegenteil: Sie reagiert mit einer Schlagfertigkeit, von der ich mir gerne eine Scheibe abschneiden würde.

Schlagfertige Antworten, um Catcalls abzuwehren

So wird auch sie darum gebeten, zu lächeln. Ihre Antwort: „Dann sag mal was Lustiges!“ Als der Mann gerade ansetzen möchte, unterbricht sie ihn mit einem Ton wie aus einer Quizshow, der eine falsche Antwort ankündigt. Ein weiterer Mann läuft ungefragt neben ihr und fragt sie, wohin sie geht. Als sie schweigt, fragt er, ob es daran liegt, dass er hässlich sei. Sie sagt: „Ja, aber keine Sorge, du wirst trotzdem jemanden finden.“

Das Video wurde bisher 744.000 Mal angesehen und rege geteilt. Ob sich dadurch etwas ändert? Es wäre zumindest ein Anfang, wenn einige männliche Zuschauer ihr eigenes Fehlverhalten aufgrund dieses TikToks überdenken. Für alle Frauen haben wir hier derweil weitere Tipps, um Catcalls abzuwehren.

Ähnliche Themen: