dm macht einen großen Schritt in Richtung Nachhaltigkeit und bietet ab sofort in ausgewählten dm-Filialen Abfüllstationen an. Für welche Produkte und wo genau, das erfährst du hier.

Abfüllstationen für dm-Produkte

dm hat bereits seit Jahren verpackungsärmere Nachfüllpacks für viele Handseifen. Jetzt will das Unternehmen mit 15 Nachfüllstationen testen, ob ihre Kunden bereit für mehr Nachhaltigkeit sind.

In drei dm-Filialen wird es so zum Beispiel zusammen mit Nivea eine Nachfüllstation für die beliebte Nivea Pflegedusche geben. Darunter sind folgende dm-Märkte:

  • Hoheluftchaussee 18, 20253 Hamburg
  • Eppendorfer Landstraße 108, 20249 Hamburg
  • Schöllbronner Straße 21, 76275 Ettlingen

Auch die neue Henkel-Marke NatureLove, die vor allem Waschmittel und Spülmittel herstellt, bekommt Abfüllstationen. Zwei Waschmittel (Cactus & Cherry) sowie die Handspülmittel Verbena und Cherry sollen für ein Jahr lang als Nachfüllung bereit stehen. Und das in folgenden Märkten:

  • Käppelestraße 5a, 76131 Karlsruhe
  • Fritz-Frey-Straße 14, 69121 Heidelberg
  • Merzhauser Straße 179, 79100 Freiburg im Breisgau
  • Hammer Straße 28, 48153 Münster
  • Hagellocher Weg 57, 72070 Tübingen
  • Garbatyplatz 2, 13187 Berlin
  • Große Straße 30, 49477 Ibbenbüren
  • Brandenburger Straße 49-51, 14467 Potsdam
  • Duisburger Straße 24, 40477 Düsseldorf
  • Halberstädter Straße 179, 39112 Magdeburg
  • Krupunder Heide 2b, 25462 Rellingen
  • Salinenweg 1, 37081 Göttingen
  • Marktstätte 22, 78462 Konstanz
  • Frankfurter Allee 57/59, 10247 Berlin
  • Harkortstraße 81e, 22765 Hamburg

 

Wie funktioniert die dm-Nachfüllstation?

Beim Erstkauf nimmt sich der Kunde eine leere Flasche, die neben der Abfüllstation steht und füllt sie mit dem entsprechenden Produkt auf. Der Preis ist so hoch wie bei den herkömmlichen Produkten. Ist die Flasche leer, kann der Kunde sie wieder in den Markt bringen und für weniger Geld nachfüllen lassen. Man spart also dabei auch noch.

Für ein Jahr lang ist der Testversuch angesetzt. Wenn Kunden positiv darauf reagieren, sollen die Abfüllstationen ausgeweitet werden. 

Mit diesen Zero Waste Tipps tust du auch schon jetzt etwas Gutes für die Umwelt. Außerdem erklären wir dir, warum du beim nächsten dm-Besuch auf Mikroplastik und Silikone in deinen Produkten achten und sie meiden solltest.