Über ein Jahr lang tragen wir jetzt schon in Geschäften, den Öffis und anderen Orten, wo viele Menschen auf engem Raum aufeinandertreffen, einen Mund-Nasen-Schutz. Und geht es nach einer neuen Untersuchung, wird uns die Maske wohl auch nach Corona erhalten bleiben. Lies hier mehr darüber!

Masken werden auch nach Corona getragen

Schlüssel, Handy, Portemonnaie – und natürlich der Mund-Nasenschutz. Kaum jemand verlässt noch ohne ihn das Haus. Und laut einer repräsentativen Befragung wird die Maske wohl auch nach Corona bei vielen zu den wichtigsten Gegenständen gehören.

Wie das Meinungsforschungsinstitut Civey im Auftrag der Augsburger Allgemeinen herausfand, wollen 44,7 Prozent der Befragten auch nach der Pandemie das Stück Stoff für Mund und Nase tragen. 41,9 Prozent der Studien-Teilnehmer:innen sprechen sich gegen eine Maske nach Corona aus. Der Rest zeigt sich unentschieden.

Meinung zur Maske hängt von Partei ab

Besonders spannend: Die Zustimmung, die Maske nach Corona zu tragen, hängt bei den Befragten damit zusammen, welcher Partei sie sich zugehörig fühlen. So wollen Anhänger:innen von AfD und FDP nach Corona größtenteils auf die Masken verzichten. So geben acht von zehn AfD-Wählern und rund zwei Drittel der FDP-Wähler an, nach der Pandemie keinen Mund-Nasen-Schutz mehr aufsetzen zu wollen. Ganz anders bei den SPD- und Grüne-Wähler:innen: Jeweils eine knappe Mehrheit will wieder zur Maske greifen, wenn beispielsweise die Grippesaison ansteht.

Dass sowohl das Tragen einer Maske als auch Abstandhalten und Händewaschen nicht nur Auswirkung auf die Verbreitung von Coronaviren hat, zeigte sich im vergangenen Jahr. Sowohl die Norovirus als auch die Grippe-Fälle fielen deutlich geringer aus als sonst.

Frauen & Männer haben unterschiedliche Ansichten zur Maske

Übrigens: Nicht nur in der politischen Ausrichtung zeigen sich Auffälligkeiten. Auch bei den Geschlechtern gibt es Unterschiede: So sind mit 48,2 Prozent deutlich mehr Frauen bereit, auch nach Corona Maske zu tragen als Männer (41,2 Prozent). Dagegen lehnen 46,7 Prozent der Männer den Mund-Nasen-Schutz nach der Pandemie ab. Bei den Frauen sind es nur 37,3 Prozent.

Noch mehr wmn-News gefällig?