Veröffentlicht inBusiness

Ist dieser Trick beim Bewerbungsgespräch verboten?

Aufgepasst! Hier erfährst du einen kleinen Trick, wie du bei einem Online-Bewerbungsgespräch sofort die besseren Karten hast.

Trick Bewerbungsgespräch
An dieser Frage scheitern 99% der Bewerber:innen. Foto: Getty Images/ Guido Mieth

Um den Traumjob unbedingt zu bekommen, würden wir auch leicht unmoralische Dinge tun. Meistens sind wir vorher total nervös und es beunruhigt uns, was für Fragen man uns stellen wird und ob wir darauf vorbereitet sind. Wmn zeigt dir einen Trick, wie du bei einem Bewerbungsgespräch ein bisschen schummeln kannst. Es funktioniert jedoch nur, wenn das Gespräch online stattfindet.

Wie rockst du das Bewerbungsgespräch?

Um die Stelle zu bekommen, die wir uns schon immer wünschten, würden wir so einiges tun: Dinge zum Lebenslauf dazu erfinden, besonders schick aussehen oder vielleicht sogar ein paar schmeichelhafte Bemerkungen machen. In einer Stichprobenumfrage der Süddeutschen Zeitung von 5000 Bewerbungen kam heraus, dass jede:r dritte Deutsche:r in seiner/ihrer Bewerbung schummelt.

Viele Tricks fliegen leider später auf

Das kann leider alles auch in einem Bewerbungsgespräch auffliegen. Einmal ist sogar ein Mitarbeiter nach acht Jahren fristlos gekündigt worden, weil seine Chefin herausgefunden hat, dass er damals bei seiner Bewerbung seine Ausbildungsnote verändert hat. Sowas kann dich also ganz schön einholen! Einen Vorteil hast du jedoch, wenn das Bewerbungsgespräch per Videochat verläuft. Hierbei verrät euch der TikToker @workhap einen Trick, wie ihr jedes Bewerbungsgespräch sicher führen könnt.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von TikTok, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Kurznotizen unter die Kamera hängen

In dem TikTok-Video erklärt der User, wie du dir die klassischen Fragen bei einem Bewerbungsgespräch zurechtlegen kannst. Dazu kannst du dir schon vorher die perfekten Antworten heraussuchen und dir beides notieren. Ganz wichtig: benutze für die Notizen der Fragen und der Antworten darunter unbedingt die Kurznotizen-App auf deinem Laptop. Das ist ein kleines Fenster, was zusätzlich an einem geöffneten Tab dranhängt und was du easy parallel benutzen kannst. Du kannst die Position der Kurznotizen auch leicht mit der Mouse verstellen.

Warum sollten wir Sie einstellen Bewerbungsgespräch Fragen Frau Laptop
Du wirkst wesentlich sicherer, wenn du die Antworten schon parat hast. Foto: getty images/Oscar Wong

Immer schön in die Augen gucken!

Jetzt der folgende Lifehack: setze die Kurznotizen genau unter die Kamera, sodass du den Personalern während des Bewerbungsgesprächs trotzdem face-to-face begegnest. Wenn dir der Personaler/die Personalerin dann eine der klassischen Fragen stellt, kannst du deine zurechtgelegte Antwort einfach ablesen. Somit wirkst du, weil du dabei direkt in die Kamera schaust, als ob du deine Antwort gerade ganz spontan gibst.

Ist dieser Trick moralisch vertretbar?

Man könnte jetzt meinen, der Erfolg, den du mit diesem Trick hast, sei geschummelt und ohne hättest du vielleicht nicht so sichere Antworten gegeben. Jedoch ist dieser Trick genau richtig für diejenigen, die wahnsinnige Angst vor Bewerbungsgesprächen haben. Damit bist du vorbereitet und sicher in dem, was man dich fragt und was du antwortest. Zusätzlich wirkst du selbstbewusst und zielsicher, indem du es mit Augenkontakt sagst und nicht beschämt in die Ecke guckst.

Außerdem dichtest du bei diesem Trick ja nichts Unwahres dazu. Sondern versuchst das, was du sowieso sagen möchtest, in einem möglichst guten Rahmen auszudrücken. Du liest zwar von etwas ab, aber es ist von deinen eigenen Antworten. Also viel Erfolg beim Bewerben!