Veröffentlicht inGeld

Vorsicht Abzocke: Dieses Getränk solltest du auf dem Oktoberfest 2023 nicht trinken

Vor wenigen Tagen ist das Oktoberfest gestartet. Wer in diesem Jahr einen Besuch auf die Wiesn plant und sein Geld nicht zum Fenster hinauswerfen möchte, sollte auf dieses Getränk besser verzichten.

© tiagozr - stock.adobe.com

Dieser PayPal-Betrug ist absolut hinterhältig – nur ein Klick kostet dich Geld

PayPal ist bekannt und beliebt wegen einer Sicherheitsvorkehrung:dem PayPal-Käuferschutz.Es ist allerdings eine Masche im Umlauf, die es Betrügern erlaubt, dir genau diese Sicherheit zu nehmen.

Auch in diesem Jahr stürmen Millionen Feierlustige in Tracht nach München, um es auf dem Oktoberfest ordentlich krachen zu lassen. Die teuren Preise für eine Maß Bier schrecken sie dabei nicht ab. Wer auf den Wiesn nicht abgezockt werden möchte, sollte insbesondere von einem Getränk besser die Finger lassen. Eines können wir dir vorab verraten: Es ist nicht das bayrische Bier.

Oktoberfest 2023: Wer dieses Getränk wählt, wird gnadenlos abgezockt

Das Oktoberfest hat vor wenigen Tagen seine Pforten geöffnet und Millionen Menschen feiern in Tracht in den Festzelten. Neben dem bayrischen Bier gehört auch der leckere Kaiserschmarrn zu einem Wiesn-Besuch dazu. Dabei lässt sich die leckere Süßspeise am besten mit einer Tasse Kaffee genießen. Doch von dem schwarzen Gold sollest du auf dem Oktoberfest lieber die Finger lassen. Denn für eine simple Tasse Kaffee zahlt man auf den Wiesn horrende Preise. So muss man im beliebten Marstall-Festzelt für das schwarze Gold sage und schreibe 9,50 Euro hinblättern. 

Wer nun denkt, dass es sich hierbei um eine Ausnahme handelt, denn müssen wir leider enttäuschen. Denn auch in anderen Festzelten muss man für eine Tasse Kaffee (0,25l) mit einem Preis von acht Euro ein kleines Vermögen hinblättern. Derartige saftige Preise muss man sich erst einmal auf der Zunge zergehen lassen. Schließlich kostet eine kleine Tasse Kaffee fast so viel wie eine Maß Bier (12,60-14,50 Euro).

Gib dein Geld stattdessen für dieses Getränk aus

Wer nicht mit einem leeren Portemonnaie die Wiesn verlassen möchte und seinem Körper gleichzeitig noch etwas Gutes tun möchte, sollte im Festzelt lieber ein anderes Getränk wählen – und zwar zu einer halben Maß ZwiWa (Zwischenwasser).

Das erfrischende Getränk ist in vielen Festzelten nicht nur die günstigere Variante, sondern wirkt einem Rausch auch effektiv entgegen. Denn viele unterschätzen, wie stark das eigens für das Oktoberfest gebraute Bier ist. So weist dieses einen Alkoholgehalt von 5,8 bis 6,4 Prozent auf. Das Zwischenwasser kann einen ganzen Wiesn-Abend retten und einem am nächsten Tag vor furchtbaren Kopfschmerzen bewahren.