Es ist gerade mal Mitte des Monats und du hast schon wieder dein ganzes Monatsgehalt verbraten? Das ist blöd, sollte dir in Zukunft aber nicht mehr passieren. Selbstverständlich muss man sich auch mal selbst etwas gönnen, jedoch sind Ersparnisse mindestens genauso wichtig, wenn es mal hart auf hart kommt und du dringend Geld ausgeben musst.

Aus diesem Grund zeigen wir dir hier fünf geniale Tipps, mit denen du im Alltag Geld sparen kannst.

Geld sparen im Alltag: So sparst du monatlich Geld

Geld zu sparen stellt den ein oder anderen vor große Herausforderungen. Dabei ist es gar nicht so schwer, wenn du einmal weißt, wie du es richtig machst. Deshalb zeigen wir dir hier fünf Tipps, um im Alltag mehr Geld zu sparen:

1. Koche öfter selbst

Wir kochen im Alltag viel zu wenig selbst. Klar, Fertiggerichte oder bestelltes Essen kann man super schnell zubereiten – gesund sind diese Gerichte allerdings nicht immer. Außerdem sind gerade diese bereits zubereiteten Lebensmittel im Verhältnis zu frischen Zutaten extrem teuer.

Wenn du also im Alltag etwas mehr Geld sparen möchtest, solltest du lieber selbst kochen. Zwar ist Kochen auch häufig zeitaufwendig, du musst dich aber ja nicht jeden Tag fünf Stunden in die Küche stellen. Beispielsweise kannst du bestimmte Gerichte schon für mehrere Tage vorkochen und musst sie anschließend nur noch wieder aufwärmen.

Oder du probierst mal ein leckeres One-Pot-Gericht aus. Dabei geht nicht nur die Zubereitung schnell, sondern auch das Aufräumen. Du musst ja schließlich nur eine Pfanne beziehungsweise einen Topf spülen. So oder so sparst du, wenn du häufiger selbst kochst, eine Menge Geld und lebst in der Regel auch deutlich gesünder.

Frau Obst regional saisonal Geld sparen im Alltag
Vor allem bei Obst und Gemüse kannst du darauf achten, nur saisonale Produkte zu kaufen. Foto: imago images/Westend61

2. Kaufe regional und saisonal

Ähnlich wie beim Kochen kannst du auch bei deinen wöchentlichen Einkäufen eine Menge Geld im Alltag sparen. Meistens ist Obst und Gemüse, das gerade in der Saison ist und sogar aus der Region kommt, deutlich preiswerter als teure Export-Früchte. Richtest du deinen Speiseplan also nach den Lebensmitteln, die Saison haben aus, kannst du auf Dauer sehr viel Geld sparen.

3. Kaufe Hausmarken anstelle teurer Markenprodukte

Ein weiterer Geld-Spar-Trick, den du bei fast allen Produkten im Supermarkt anwenden kannst, ist der Hausmarken-Trick. Fast jeder Supermarkt bietet neben den meist sehr teuren Markenprodukten auch Produkte der Eigenmarke an, die exakt den gleichen Zweck erfüllen.

Das ist nicht immer der Fall und häufig musst du dich ein bisschen durch das Sortiment der einzelnen Supermärkte testen, bis du deine Favoriten gefunden hast. Das Testen ist es letztendlich aber auch den ganzen Aufwand wert, denn im Durchschnitt sind die Markenprodukte bis zu 30 Prozent teurer als die Hausmarken.

Der eigentliche Clou dabei ist jedoch, dass sowohl die Produkte der Haus- als auch die der Eigenmarken der Supermärkte meist in denselben Fabriken produziert werden. Bei einigen Produkten ist die Zusammensetzung der Zutaten also dieselbe.

Dementsprechend zahlst du bei besagten Produkten nur mehr Geld für den Markennamen. Indem du nur die Hausmarken der Supermärkte kaufst, sparst du also viel Geld, ohne dabei Abstriche bei der Qualität machen zu müssen. Einfacher geht Sparen also gar nicht.

4. Geräte ausschalten

Na, ist dein Fernseher gerade komplett ausgeschaltet oder hast du ihn nur im Stand-by-Modus? Ist Letzteres der Fall, hast du eine neue Stelle gefunden, an der du in Zukunft viel Geld im Alltag sparen kannst – und das ganz einfach beim Nichtstun.

Mittlerweile besitzen zahlreiche Haushalts- und Elektrogeräte einen Stand-by-Modus. Und meistens ist es auch sehr verlockend, das Gerät lieber in den Stand-by-Modus zu stellen, anstatt es einfach ganz auszuschalten. Das solltest du in Zukunft jedoch vermeiden. Denn wie sich aus dem Namen bereits entnehmen lässt, verbraucht ein Gerät auch im Stand-by-Modus eine ganze Menge Strom.

Da in letzter Zeit einige Anbieter:innen neben vielen anderen Kosten jetzt auch die Stromkosten erhöht haben, ist es umso wichtiger, deine elektronischen Geräte, wenn du sie gerade nicht nutzt, ganz auszuschalten, damit sie in dieser Zeit nicht unnötig Strom verbrauchen. So sparst du auf Dauer viel Geld.

Frauen Shoppen Geld sparen im Alltag
Bevor du einen Kauf tätigst, solltest du abwägen, ob du dieses Produkt wirklich brauchst. Foto: imago images/Westend61

5. Reflektiere deine Käufe & vermeide Spontankäufe

Wenn du glaubst, du bist schon der Sparfuchs schlechthin und nicht mehr weißt, wie du noch mehr Geld im Alltag sparen kannst, ist der folgende Tipp für dich geeignet. Meistens liegt das Problem in fehlerhaften Spontankäufen von Dingen, die du eigentlich gar nicht brauchst.

Daher ist es wichtig, dir vor jedem Kauf, vor allem aber bei größeren Anschaffungen immer vor Augen zu führen, wie viel Zeit dich dieser Kauf kostet. Bevor du also einen Kauf tätigst, solltest du immer die folgenden drei Dinge beachten:

  • Halte den Gegenstand, den du jetzt gerade unbedingt kaufen möchtest, für etwa zehn Minuten in der Hand oder stelle dich daneben und überlege dir, ob du ihn wirklich brauchst. Oft hilft es, wenn du dich erst noch einmal im Laden umsiehst, bevor du deine Entscheidung triffst.
  • Bei größeren Investitionen und Anschaffungen solltest du dir jedoch mehr Zeit nehmen als nur zehn Minuten. Nimm dir etwa 30 Tage Zeit, um abzuwägen, ob du diesen Gegenstand wirklich benötigst.
  • Außerdem hilft es, wenn du dir die folgende Frage stellst: Wie viele Stunden müsste ich arbeiten, um allein diesen Gegenstand zu finanzieren? So wird dir bewusst, ob du dir den Gegenstand aktuell überhaupt leisten kannst und in welchem Verhältnis der Preis dieses Objekts zu deiner Arbeitszeit steht.

Im Endeffekt kaufst du so wirklich nur Dinge, deren Kauf du im Nachhinein nicht bereuen wirst. So tätigst du keine unnötigen Spontankäufe und sparst letztendlich eine Menge Geld.

Wein & Weiber ist der Podcast von wmn.de. In dieser Folge erfährst du alles, was du über die `Law of Attraction´ wissen musst.

Fazit: So sparst du Geld, wenn du nichts hast

Geld sparen im Alltag ist also gar nicht mal so schwer. Und das Gute daran ist auch, dass du weder viel Geld benötigst, um mit dem Sparen anzufangen, noch musst du große Abstriche in deinem Lebensstil machen.

Ein weiterer schöner Nebeneffekt der oben genannten Spar-Tipps ist außerdem der Aspekt der Nachhaltigkeit. Indem du saisonal kaufst, dir das Essen nicht ständig liefern lässt und den Fernseher häufiger mal ganz ausmachst, sparst du nicht nur Geld, sondern tust auch noch etwas Gutes für die Umwelt.

Ähnliche Artikel: