Geld sparen im Alltag macht absolut keinen Spaß. Jeden Cent umzudrehen, fühlt sich irgendwie falsch an. Vor allem, wenn du dein eigenes Geld verdienst und dir auch mal was gönnen willst. Wir haben 10 Tipps für dich, mit denen du im Alltag Geld sparen kannst und dich dabei aber nicht vollkommen verrückt machen musst.

Vor dem Sparen Gedanken machen

Wer anfangen will, Geld zu sparen, sollte sich erst einmal einen Überblick darüber verschaffen, wofür er sein Geld eigentlich ausgibt. Sind es teure Verträge mit Streaminganbietern? Gibst du viel Geld für Restaurantbesuche aus? Oder hast du vielleiicht ein Shoppingproblem? Denn erst, wenn du herausgefunden hast, wofür du unnötig viel Geld ausgibst, kannst du mit konkreten Maßnahmen beginnen.

1. Geld sparen, indem du günstig isst

Gibst du besonders viel Geld für Essen aus? Das kannst du auch ändern. Beispielsweise, indem du Obst, Gemüse und Grundnahrungsmittel günstig vom Discounter einkaufst und nur bestimmte Produkte, wie etwa Fleisch oder Milch in teureren Läden besorgst.

Aber auch das sogenannte Meal-Prep kann sich lohnen. Denn wenn du dir deine Gerichte selbst kochst und sie mit zur Arbeit nimmst, musst du dir nicht ständig ein Brötchen beim Bäcker holen oder in der Mittagspause im Restaurant essen. Und damit sparst du auf Dauer ordentlich Kohle. 

Du willst wissen, wie viel Geld du damit sparen kannst, dir weniger „To-Go“ zu kaufen und stattdessen vorzubereiten oder zu Hause zu essen?? Das haben wir dir anhand des  Latte-Faktors schon mal vorgerechnet.

2. Mit foodsharing Geld sparen

Insbesondere für Student:innen lohnt es sich, auch mal Ausschau nach foodsharing-Apps zu halten. Hierbei kooperieren die sogenannten foodsharer mit Supermärkten, Bäckereien und Restaurants und holen meist nach Feierabend Lebensmittel ab, die sonst im Müll landen würden und verteilen sie an Interessierte.

Oftmals lohnt es sich. Denn neben Brötchen und Gebäck sind auch mal Salate und andere leckere Gerichte dabei.

Folgende Foodsharing-Apps können wir empfehlen:

  • Too Good To Go
  • ResQ Club
  • Olio
food sharing
Geld sparen mit foodsharing(Photo: kuarmungadd)

3. Alte Abos & unnütze Versicherungen kündigen

Du hast dir mal ein Amazon Prime Abo gemacht, um Serien zu streamen – aber warst schon seit drei Monaten nicht mehr auf der Website? Dann solltest du ernsthaft darüber nachdenken, dein Abo zu kündigen. Oft ist es nicht nur ein ungenutzter Vertrag, der zur Kostenfalle wird, sondern mehrere Verträge.  

Viele Menschen in Deutschland haben auch ein Problem mit Abo-Fallen. Das sind Verträge, bei denen du schon beim Abschluss weißt, dass du sie so bald wie möglich wieder kündigen willst – Es aber immer wieder vergisst. In Deutschland geraten monatlich gut 20.000 Nutzer in die Abofalle.

Wie du das Problem am besten löst? Schnapp dir mal wieder deine Konto- und Paypal-Auszüge und schaue dir genau an, was da eigentlich Monat für Monat von deinem Konto abgezogen wird. 

4. Denk nach, bevor du einkaufst

Hier ein neuer Bikini, dort neue Sneaker – auch kleine Ausgaben läppern sich. Frage dich also vor jeder Anschaffung: Brauche ich diese Dinge wirklich? Machen sie mich nachhaltig glücklich? Und falls die Antwort nein lautet, brauchst du sie dir auch nicht zu kaufen. 

Vor größeren Anschaffungen lohnt es sich, nicht sofort dem Kaufdrang nachzugeben, sondern auch mal innezuhalten. Und das am besten für 30 Tage. Wenn die Zeit verstrichen ist und du das Produkt nicht mehr haben willst, weißt du, was du zu tun hast. Nämlich die Füße stillzuhalten. 

5. Ausmisten & das nicht nur digital! 

Dein Keller quillt über mit alten Klamotten, Möbeln und altem Spielzeug? Dann ist jetzt die Zeit, um all den alten Kram zu entrümpeln, zu verkaufen. Für die Chiller unter uns bieten sich natürlich Plattformen wie eBay Kleinanzeigen an. Für diejenigen, die Bock auf Austausch, Bock auf Events oder Handel haben, könnte ein Stand auf dem Flohmarkt die richtige Wahl sein.

6. Spare Geld mit einem Tagesgeldkonto

Ein Dauerauftrag kann dir dabei helfen, Geld zu sparen. Wichtig dabei ist, dass das Geld automatisch abgebucht wird und du das nicht jeden Monat händisch tun musst. Denn erstens musst du dann gar nicht erst daran denken und zweitens hinterfragst du es so weniger.

Redaktionstipp: Wir leben in einer großen Inflation. Im letzten Jahr wurde in Deutschland eine Inflation von gut 5 % wahrgenommen. Deswegen ist es nicht sonderlich schlau, dein Geld langfristig auf der Bank liegenzulassen. Überlege dir eine für dich spannende Investition und lege dein Geld dort an. Wenn du wissen willst, was Krypto ist, erfährst du hier mehr.

Geld sparen Tipps
Geld sparen? Kannst du auch mit dem klassischen Sparschwein(Photo: Ivan Bajic)

7. Geld sparen mit einem Sparschwein

Jetzt wird es richtig oldschool. Kaufe dir doch mal wieder ein Sparschwein und beginne damit, jeden 5 €-Schein, den du bekommst, darein zu werfen. Du wirst sehen, da kommt schnell ein hübsches Sümmchen zusammen.

Redaktionstipp: Bargeld ist viel schneller ausgegeben als Online-Geld. Du solltest dein Bargeld als regelmäßig zur Bank bringen und auf dein Konto einzahlen. Sonst kommst du noch in Versuchung, es auszugeben.

8. Suße dir einen Spar-Buddy

Gemeinsam macht das Geld sparen gleich viel mehr Spaß! Und es motiviert auch, wenn man sich darüber mit einem Freund austauschen oder wissenswerte Infos austauschen kann.

Bücher
Es gibt Zeitungen, Magazine, Bücher & Podcats, die sich genau mit dem Thema beschäftigen(Photo: Unsplash)

9. Selbst auf Reisen kannst du Geld sparen

Du willst zwar Geld sparen, aber trotzdem auch mal verreisen? Verständlich. Deshalb kannst du auch auf Reisen einige Hacks umsetzen, um Geld zu sparen. Zum Beispiel, indem du mit deinen Freund:innen gemeinsam Couchsurfing machst. Dabei könnt ihr nicht nur nette Leute kennenlernen, sondern du bekommst auch Insidertipps zum Ort. 

Eine andere Möglichkeit ist es, auch mal wieder zu campen. Denn dadurch bist du nicht nur näher in der Natur, sondern sparst auch oft noch richtig viel Geld.

Redaktionstipp: Fliegen 2022: 5 Tricks, mit denen du günstige Business Class Tickets bekommst.
Urlaub buchen: An diesen beiden Wochentagen sparst du 30 %

Geld sparen im Alltag: So gehts!

Du kannst bereits heute schon damit beginnen, dir eine Übersicht über deine Finanzen zu verschaffen und Kündigungsschreiben für ungenutzte Abos aufzusetzen.

In den nächsten Tagen kannst du dir einen Spar-Buddy suchen. Teile doch einfach den Artikel mit deinem Buddy. Vielleicht hat er oder sie Lust, mit dir zusammen zu sparen? In den nächsten Tagen könntet ihr euch dann weitere Infos zum Investieren und Geld anlegen heraussuchen und euer Wissen dann teilen. Und dann? Steht dem Geld sparen nichts mehr im Wege!

Willst du mehr zum Thema Geld wissen?

  • Du hast Bock, loszulegen? Hier findest du weitere Money Challenges, um Geld zu sparen.
  • Du würdest gerne Geld sparen, verdienst aber nicht genug? Hier findest du 7 geniale Tipps für deine Gehaltsverhandlung.
  • Weißt du eigentlich, wieso Reiche glücklicher sind? Spoiler: Es liegt nicht am Geld! Die Antwort darauf findest du hier.