Die Frau im Rollstuhl, die nur den Aufzug nutzen kann, der ältere Herr, der trotz seiner Rente noch arbeitet, und die Frau, die schon seit Beginn alle E-Mails nur auf Englisch beantwortet, da sie nur gebrochen Deutsch spricht – all das sind Beispiele für die Personenvielfalt eines Unternehmens. Doch nicht immer sind diese Menschen in Unternehmen willkommen. Wir von wmn zeigen dir, wie Diskriminierung im Job mithilfe von Diversity Management verhindert werden kann und warum es der Schlüssel zum Erfolg eines jeden Unternehmens ist.

Was ist Diversity Management?

Diversity Management ist ein Teilbereich des Personalmanagements, in dem es vor allem darum geht, die Vielfalt der Mitarbeiter:innen zum Vorteil für das eigene Unternehmen zu nutzen. Oft werden in Unternehmen Menschen mit einer anderen ethnischen Zugehörigkeit als die meisten Mitarbeiter:innen oder Menschen mit einem Handicap als sogenannte „Quoten-Mitarbeiter:innen“ bezeichnet. Doch genau das soll mit dem Diversity Management verhindert werden.

Unternehmen sind in der Regel immer auf der Suche nach Mitarbeiter:innen, die viel Potenzial haben und das Unternehmen mit vielleicht bisher unbekannten Lösungsstrategien und Ideen bereichern können. Im Diversity Management wird also bewusst darauf geachtet, ein diverses Team aus Mitarbeiter:innen mit verschiedenen sozialen und ethnischen Ursprüngen zusammen zu stellen und somit Chancengleichheit zu schaffen und Diskriminierungen zu verhindern. Um dieses Ziel zu erreichen gibt es verschiedenen Faktoren, auf die geachtet wird:

  • Einmal gibt es innere Faktoren. Dazu zählen vor allem Alter, Geschlecht, Bildung, ethnische Herkunft, Religion oder Weltanschauung sowie sexuelle Orientierung und Behinderung.
  • Dann gibt es außerdem noch äußere Faktoren, wozu vor allem Einkommen, Ausbildung, Berufserfahrung, Elternschaft, Familienstand, Freizeitverhalten, Gewohnheiten und auch die geografische Lage zählen.

All diese Faktoren sollten sowohl in Stellenanzeigen als auch in Bewerbungen und Vorstellungsgesprächen berücksichtigt werden, um dem Unternehmen einerseits wirtschaftliche Vorteile zu bringen, aber auch um die Mitarbeiterzufriedenheit zu steigern.

Frau Rollstuhl
Auch Menschen mit Handicap können durch ihre Herangehensweise viele Vorteile für ein Unternehmen bringen. Credit: canva.com/Thurtell/ Getty Images Siganature

Wie verbreitet ist Diversity Management?

Ursprünglich ging es beim Diversity Management hauptsächlich darum, Diskriminierungen bei der Stellenanzeige zu vermeiden. Heute ist das jedoch nicht mehr der Fall. Die Unternehmen haben erkannt, dass Diversität sogar ein starker Wettbewerbsvorteil ist, schließlich sind ethnisch diverse Unternehmen knapp 33 Prozent erfolgreicher und entwickeln sich zudem mit einer 1,7-mal höheren Wahrscheinlichkeit zu Innovationsführern in ihrem Fachbereich als Unternehmen ohne ethnische Diversität. Diversity Management ist also schon längst viel mehr als nur ein weiterer Begriff des Denglisch.

Das Diversity Management hat außerdem schon erste Erfolge erzielen können. So ist seit Januar 2019 vorgeschrieben, dass Unternehmen Menschen in ihre Stellenanzeigen miteinbeziehen müssen, die sich weder dem männlichen noch dem weiblichen Geschlecht zugehörig fühlen. Heute findet man hier also die Bezeichnung: männlich, weiblich, divers.

Diese Vorteile bringt das Diversity Management

Diversity Management bietet also viele neue Chancen für Mitarbeiter:innen, die in anderen Unternehmen vielleicht nicht sonderlich willkommen sind. Doch welche Vorteile bietet Diversity Management eigentlich für das Unternehmen selbst und auch für seine Mitarbeiter:innen? Hier haben wir die häufigsten für dich aufgelistet:

1. Verständnis aus anderen Kulturkreisen

Sind Personen mit verschiedenen ethnischen Abstammungen in einem Unternehmen angestellt, so fördert man das Verständnis für das Unternehmen und viele seiner Projekte auch aus anderen Kulturkreisen. Je nachdem um was für ein Unternehmen es sich hierbei handelt, gewinnt man dadurch entweder neue Kund:innen oder sogar noch mehr neue Mitarbeiter:innen.

mann frau büro
Auch der Kundenservice kann durch ein gutes Diversity Management deutlich verbessert werden. Credit: IMAGO / Shotshop

2. Verbesserung des Kundenservices

Auch der Kundenservice kann durch ein diverses Personal verbessert werden, da es so viele unterschiedliche Personen im Unternehmen gibt, die ganz unterschiedliche Erfahrungen gemacht haben und mit ihrem Wissen somit auch Probleme, die andere Menschen haben mit unterschiedlichen Lösungsstrategien lösen können. Auch die Sprache spielt hier eine Rolle: Je internationaler ein Unternehmen ist, desto häufiger gibt es auch Anrufe beim Kundenservice in verschiedenen Sprachen. Ist ein Unternehmen jedoch dahingehend breit aufgestellt, kann vielen Personen geholfen werden, ohne dass dabei Missverständnisse entstehen.

3. Optimierte Entscheidungsprozesse

Je vielfältiger ein Unternehmen in Bezug auf seine Mitarbeiter:innen ist, desto einfacher werden auch die Entscheidungsprozesse. Wenn mehr unterschiedliche Meinungen in eine Diskussion miteingebracht werden können, wird im Endeffekt auch eine Lösung gefunden, mit der man mehr Mitarbeiter:innen zufriedenstellen kann.

Wein & Weiber ist der Podcast von wmn.de. Hier erfährst du, wie du die „Law oft Attraction“ richtig anwendest.

4. Neue Kooperationen

Des Weiteren können durch Diversity Management und der damit verbundenen Diversität der Mitarbeiter:innen auch neue Geschäftsbeziehungen und Kooperationen entstehen, da jetzt auch andere Firmen auf dieses Unternehmen aufmerksam werden. Das kann letztendlich auch zum Vorteil für die Mitarbeiter:innen selbst werden. Durch einen höheren Umsatz des eigenen Unternehmens steigen unter Umständen auch die Gehälter der Mitarbeiter:innen.

5. Erschließung neuer Märkte

Aber auch für das diverse Unternehmen selbst bietet ein erfolgreiches Diversity Management viele Vorteile. So führt das Einstellen vieler internationaler Mitarbeiter:innen auch zur Erschließung neuer Märkte und sogar zur Internationalisierung des Unternehmens. Beides führt letztendlich zum Erfolg des Unternehmens.

Diversitity Management – ein Beruf mit Zukunft

Erfolg kann sich also auf Individual-, Team- oder Organisationsebene äußern. Doch das ist alles nur möglich, wenn ein Unternehmen ein richtiges Diversity Management betreibt. Diversity Management ist somit im wahrsten Sinne des Wortes der Schlüssel zum Erfolg und wird auch in Zukunft immer relevanter werden.

Ähnliche Artikel: