Wir haben wahrscheinlich alle schon mal einen über den Durst getrunken. Nur mussten wir dabei wohl recht selten in eine Vielzahl von Kameras gucken und den Anschein erwecken, dass wir die Lage im Griff haben. Betrunkene Politiker hingegen müssen genau diese schwere Aufgabe lösen – und scheitern meist kläglich.

Betrunkene Politiker gibt es überall

Sie torkeln zum Rednerpult, lallen ins Mikro, lachen unvermittelt oder knuffen sogar Kolleg:innen in die Seite – ja, betrunkene Politiker haben schon einen echten Unterhaltungswert. Im gerade angelaufenen Film Der Rausch mit Hollywood-Star Mads Mikkelsen werden sie aktuell wieder thematisiert.

Denn dort wird eine 20 Jahre alte Theorie des norwegischen Philosophen Finn Skarderund aufgegriffen. Diese besagt, dass Menschen mit einem Blutalkoholwert geboren werden, der etwa eine halbe Promille unter dem Optimum liegt. Die Conclusio: Mit Standgas ist man entspannter und leistungsfähiger. Das hätten immerhin Genies aus der Wissenschaft, Musik, und eben der Politik bewiesen. Dazu gibt es einen Zusammenschnitt von betrunkenen Politkern weltweit, der diesem hier stark ähnelt.

Lass dich aber bitte nicht von dem Teaserbild beirren. Der ehemalige USA-Präsident Barack Obama kommt nicht in dem Video vor. Es sind drei andere Herren, die besonders in Auge stechen.

Waren diese 3 Politiker wirklich betrunken?

Der erste scheinbar betrunkene Politiker ist Jean-Claude Juncker. Immer wieder wurde in der Vergangenheit über den Alkoholkonsum des Ex-EU-Kommissionspräsidenten spekuliert. Der Independent deckte 2014 sogar sein angebliches Trinkverhalten auf und berichtete, Juncker würde den Tag mit einem Cognac beginnen und sich gerne an der Bar bei offiziellen Abendessen und Meetings bedienen. Die Gerüchte bestritt der 66-Jährige vehement.

Auch spannend: So viel Alkohol pro Tag darfst du maximal trinken.

Anders sieht es da bei Boris Jelzin aus. Der erste Präsident Russlands becherte gerne mal einen Drink in der Öffentlichkeit. Zudem war seine Alkoholabhängigkeit bekannt und dokumentiert. Besonders skurril ist die Anekdote des ehemaligen Präsidenten der Vereinigten Staaten Bill Clinton. In dem Buch The Clinton Tapes: Wrestling History With the President erinnert er sich,  dass Agenten des Geheimdienstes den Jelzin 1995 in seiner Unterhose vor dem Weißen Haus vorfanden. Er habe versucht ein Taxi heranzuwinken, um eine Pizza zu holen.

Im Video erfährst du was Alkohol mit deinem Gehirn macht:

Politiker im Fernsehen: Schluckauf oder betrunken?

2007 sorgte ein anderer vermeintlich betrunkener Politiker für Wirbel. Der damalige französische Präsident Nicolas Sarkozy trat beim G-8-Gipfel mit merkwürdiger Mimik, Schluckauf und Atemlosigkeit vor die Kameras. Das ließ viele vermuten, dass er wohl zu tief ins Glas geschaut habe. Doch Sarkozy dementierte: „Ich trinke keinen Tropfen Alkohol!“

Ob betrunken oder nicht – das wissen die Politiker letztlich nur selbst – ihre teils bizarren Auftritte vor der Kamera sind vielen aber in Erinnerung geblieben. Ob das Jelzin, Juncker & Sarkozy nun so wollten oder nicht: Diese Szenen sind Dokumente der Zeitgeschichte.

Übrigens haben wir nicht zufällig an dieser Stelle auf die Gendersprache verzichtet. Tatsächlich konnten wir keine Staatschefin finden, der durch merkwürdiges Auftreten Alkoholkonsum unterstellt wurde.

Noch mehr zum Thema Alkohol:

crlnmyr