Lange Zeit waren sexuelle Vorlieben beziehungsweise Sex Fetische verpönt und wurden selbst von Psychiater:innen als „pervers“ eingestuft. Auch heute noch ist der Fetischismus nicht wirklich gesellschaftlich anerkannt. So wird er im internationalen Krankheitscode als “Störung der Sexualpräferenz” beschrieben. 

Doch was ist eigentlich ein Sex Fetisch? Im sexuellen Bereich versteht man unter dem Wort “Fetisch” die Einbeziehung eines unbelebten Gegenstands in das Liebesspiel. Ohne diese Gegenstände ist es für die Personen meist sehr schwer, Befriedigung zu erlangen. Auch wenn der Gegenstand eine zentrale Rolle spielt, bezieht man häufig auch andere Menschen mit in den Liebesakt ein.

Sexuelle Vorlieben sind meist harmlos

So lange der Fetischismus niemanden schadet, ist er weder pervers noch krankhaft, darüber sind sich moderne Sexualwissenschaftler:innen einig. So sagt der Sexualwissenschaftler Erwin Häble: “Sex ist vielfältig und bunt wie das Leben.” Seiner Meinung nach hält er den Versuch der Psychiatrie “normale” und “krankhafte” Sexualität zu definieren, für abwertend. Denn laut Häble sei “normal” alles, was einem Menschen und seinen Mitmenschen nicht schade.

Der gleichen Meinung ist auch Peter Fiedler, Professor für Psychologie an der Universität Heidelberg: “Was hinter den Türen passiert, ist Privatsache der Menschen. Solange sie nicht andere stören oder sich selbst dabei verletzen.

Diese 7 sexuellen Vorlieben gibt es wirklich

Fetischismus ist nichts Verwerfliches und erst recht nichts Perverses. Im Gegenteil, jeder 6. Mensch auf der Welt soll tatsächlich einen Sex Fetisch haben. Welche sieben sexuellen Vorlieben gar nicht mal so selten sind, haben wir für dich herausgefunden.

Übrigens: Was Sex Fetische ausmacht und wie wir sie entwickeln, erfährst du hier.

1. Ballonfetisch 

Ballon-Fetischist:innen oder auch Looner genannt sind fasziniert von Ballons. Die Lust macht sich dabei bei jedem anders bemerkbar. So verspüren die einen Lust, wenn sie einen Ballon aufblasen, die anderen erregt es sexuell, wenn sie einen Ballon platzen lassen. Manche Ballon-Fetischist:innen brauchen den körperlichen Kontakt mit einem Ballon, um so richtig geil zu werden und benutzen diese als eine Art Sexspielzeug. 

2. Formicophilie

Menschen, die sich als formicophil bezeichnen, empfinden sexuelle Erregung bei Insekten. Schon allein eine Fliege auf dem Oberschenkel oder ein Marienkäfer auf dem Bauch kann ausreichen, um ein sexuelles Verlangen zu verspüren. Der Sex Fetisch lebt vom Motto: “Je mehr, desto besser.” Um ihre Lust zu stillen, setzen formocophile Menschen die Insektenschar auf ihre erogenen Zonen, das können die Brustwarzen, aber auch die Geschlechtsteile sein.

Übrigens: Wie du deine Brustwarzen stimulieren kannst und das bis zum Orgasmus, liest du hier.

Marienkäfer
Marienkäfer auf der Haut erregen Menschen mit dem Sex Fetisch Formicophilie. Credit: IMAGO / Panthermedia

3. Oculolinctus 

Bei dieser sexuellen Vorliebe geht es einzig und allein um die Augäpfel. Der Sextrend kommt ursprünglich aus Japan. Da ist das Eyeball Licking unfassbar beliebt, besonders bei der jüngeren Generation. Gegenüber der Huffington Post schwärmte eine Studentin: “Mein Freund begann vor einigen Jahren meine Augäpfel abzulecken und ich liebte es einfach. Ich bin nicht mehr mit ihm zusammen, aber ich bitte Männer immer noch, meine Augäpfel zu lecken. Es macht mich kribbelig. Es ist, wie wenn er an meinen Zehen lutscht.”

Das sogenannte Eyeball Licking ist ein sehr gefährlicher Sex Fetisch

Anders als bei den sexuellen Vorlieben davor ist das Eyeball Licking jedoch total schädlich. So warnen Expert:innen davor, sich die Augäpfel lecken zu lassen. So könne das Lecken zu Schäden an der Netzhaut und zu Entzündung führen, aber auch zum Verlust des Sehvermögens. 

4. Dendrophilie 

Bei diesem Sex Fetisch handelt es sich um die Liebe zu Bäumen. Dabei spielt es keine Rolle, ob Tanne, Fichte oder Birke. Auch bei der Dendrophilie werden Bäume nicht nur als sexuell erregend angesehen, sondern spielen auch beim Geschlechtsakt eine zentrale Rolle. So werden Äste oder Löcher im Baum zur sexuellen Befriedigung genutzt. 

5. Breeding 

Im Englischen steht diese sexuelle Vorliebe für die Zucht bzw. das Brüten. Frauen mit diesem Fetisch stehen auf das Risiko, beim Sex schwanger zu werden. Auch wenn kein akuter Kinderwunsch besteht, gibt es den Frauen einen besonderen Kick, nicht zu wissen, ob beim ungeschützten Geschlechtsverkehr ein Baby entstanden ist. 

Wie ein Luftballon: Viele Frauen fühlen sich auch Monate nach der Geburt noch schwanger.
Schwanger werden als Sex Fetisch? Beim Breeding gibt die Ungewissheit den besonderen Kick. Credit: imago /

Auch wenn natürlich nur Frauen schwanger werden können, kann dieser Fetisch auch bei Männern vorkommen. Anders als bei den weiblichen Breeding-Fetischistinnen turnt sie dann nicht die Schwangerschaft, sondern die Zeugung eines Babys an.

6. Katoptronophilia 

„Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist die Geilste im ganzen Land?“ Bei diesem Fetisch braucht es nur einen Spiegel. Katoptronophilia beschreibt nämlich den Fetisch, sich vor dem Spiegel sexuell auszutoben. Das kann Masturbation sein, aber eben auch Geschlechtsverkehr. Dabei findet die Person mit Katoptronphilia es einfach sehr erregend, sich bei sexuellen Praktiken durch einen Spiegel zu beobachten. 

7. Dacryphilie 

Dacryphilist:innen turnt es besonders an, wenn der Partner oder die Partnerin weint. Wenn die Tränen erst so richtig kullern, spüren sie pure sexuelle Erregung. Jedoch gibt es verschiedene Typen der Dacryphilie. Die einen stehen eher darauf, wenn die weinende Person Trauer oder Wut empfindet, ohne das der Dacryphilist oder die Dacryphilistin schuld daran ist.

Andere mögen es, wenn sie der Grund für die Tränen sind, dafür fügen sie dem anderen bei SM-Spielchen körperliche Schmerzen zu oder erniedrigen ihn oder sie durch Beleidigungen. 

Frau weint
Weinen als Sex Fetisch? Das gibt es wirklich. Credit: IMAGO / Panthermedia

Haben wir nicht alle einen kleinen Fetisch?

Die einen stehen auf Menschen in Uniformen oder Latexanzügen, die anderen auf Füße oder Brüste. Die Liste der sexuellen Vorlieben und Sex Fetische ist endlos lang. Und solange man niemanden schadet, steht es keinem Menschen zu, darüber zu urteilen. Auch wenn manche Fetische sehr skurril klingen und nicht der „Norm“ entsprechen, stehen doch der Spaß und das Ausleben der sexuellen Wünsche im Vordergrund jeder einzelnen Person. Denn wie so vieles im Leben ist auch unsere Sexualität niemals nur Schwarz und Weiß.