Das Jahr 2021 neigt sich dem Ende zu und es ist an der Zeit, die schönsten Dinge, die wir erlebt haben, Revue passieren zu lassen. Wir von wmn haben jede Woche eine neue Sexstellung ausprobiert, damit du es nicht machen musst. Wir haben die Sexstellungen nach pro und contra analysiert und darüber geschrieben.

Die schönsten Sexperiences des Jahres 2021 waren die, die unsere Redakteurinnen am schönsten, längsten und härtesten zum Orgasmus gebracht haben.

Sexperience Nummer 1: Die Faulenzerin

Eine der schönsten Stellungen, die wir dieses Jahr getestet haben, ist die Faulenzerin in der Sexperience. Bei dieser Stellung geht es darum, dass es die Frau richtig schön bequem hat und ganz sanft zum Orgasmus geschaukelt wird.

So sieht die Stellung aus: Während der Mann sich auf das Bett oder den Boden setzt, legt seine Partnerin sich auf dem Rücken über seine Beine. Ihre Beine baumeln links und rechts an seinem Kopf vorbei. Sein Penis kann so aus einem für beide spannenden Winkel eindringen.

Für diese Frauen ist die Sexstellung geeignet: Diese Sexstellung ist vor allem für Frauen geeignet, die sich nicht viel bewegen müssen, um zum Orgasmus zu kommen.

Sexperience Nummer 2: Sex auf Drogen

Unsere Redakteurin hatte Sex mit ihrem Partner, während sie vollkommen high von Cannabis war.

So sieht diese Sexperience aus: Das Wichtigste bei dieser Sexperience ist nicht die Sexstellung an sich. Es ist wichtiger, dass sich beide Partner:innen einhundertprozentig auf das Gefühl einstellen und einlassen können. Erst dann können sich beide vollkommen fallenlassen.

Das besondere an Sex auf Cannabis: Unsere Redakteurin beschreibt, dass es bei diesem Sex sehr viel Vorspiel gibt. Sie liegt mit ihrem Partner vor der Penetration eine halbe Stunde lang auf der Couch, die fassen sich an, fingern sich selbst oder küssen einfach nur. So wird diese Sexstellung zu einem sehr intensiven Erlebnis zwischen den beiden Partner:innen.

Sexperience Nummer 3: Masturbieren in der Badewanne

Natürlich haben wir in diesem Jahr auch einige Sexstellungen mit uns selbst ausprobiert. Ein Highlight dabei: Der Orgasmus in der Badewanne. Unsere Redakteurin beschreibt einen wellenartigen Orgasmus.

So sieht die Sexstellung in der Badewanne aus: Man nehme eine wohltemperierte volle Badewanne, einige Badezusätze, vielleicht ein wenig Kerzenschein und den Lieblingsvibrator, der auch zur Benutzung unter Wasser gedacht ist.

Das Besondere an dieser Stellung: Die Wärme des Badewassers sorgt dafür, dass deine Klitoris noch besser durchblutet ist, was einen besonders starken und langen Orgasmus hervorrufen kann. Unsere Autorin beschreibt, dass sie mit dieser Methode einen 30-sekündigen Orgasmus hatte – Wenn das kein Grund ist, es selbst auszuprobieren, dann wissen wir es auch nicht.

Sexperience Nummer 4: Im Stehen masturbieren

Eine andere Möglichkeit, um den Solosex noch mehr zu genießen, hat eine andere Redakteurin gefunden. Sie hat im Stehen masturbiert. Das ist allerdings nicht alles, denn sie nutzte dafür das erste Mal seit langer Zeit ihre Finger statt eines Vibrators.

So sieht die Stellung aus: Stelle dich breitbeinig auf einen Teppich oder eine andere warme Stelle auf dem Boden. Beginne damit dich mit deinen Fingern langsam, aber stetig, zu massieren, bis du bei deiner Klitoris angekommen bist.

Das Besondere an der Stellung: Viele Frauen masturbieren nur noch mit dem Vibrator und nutzen ihre Finger nicht mehr. Das hat den Nachteil, dass es die eigenen Empfindungen in der Klitoris schwächt. Man gewöhnt sich langsam, aber sicher, an die Vibration, statt einer „normalen“ Berührung.

Das Masturbieren im Stehen und mit den Fingern macht den Solosex bewusster und gleichzeitig bringt es einem das Gefühl in der Klitoris zurück. Wenn auch nur langsam.

Sexperience Nummer 5: Lecken im Stehen

Sich im Stehen lecken zu lassen, war für unsere Redakteurin im ersten Moment eine Überwindung. Sie probierte die Stellung dennoch mit ihrem Partner aus und rät seither jedem Menschen davon ab, es ihr gleichzutun. Die Sexstellung, die so sexy klingt, ist es ihrer Meinung nach gar nicht.

So sieht die Sexstellung aus: Die Frau stellt sich auf den Boden, während der Mann vor ihr kniet und ihre Vulva leckt.

Das Problem an der Stellung: Es gibt mehrere Nachteile an dieser Stellung. Zum einen hatte unsere Redakteurin das Gefühl, dass sie ihren Partner mit dieser Stellung erniedrige. Sie bekam zudem kalte Füße auf dem kalten Boden. Auch ihr Partner war davon wenig angetan, da ihre Vulva nicht genug gespreizt war, als dass er mit seiner Zunge wirklich in sie eindringen könnte.

Sexperience Nummer 6: Der Mythos der 69er-Stellung

Natürlich können wir kein Sex-Jahr ohne diesen Oralsex-Klassiker bestreiten. Unsere Redakteurin hat die altbewährte 69er-Stellung ausprobiert.

So sieht die Sexstellung aus: Es gibt viele Variationen dieser Sexstellung. Man kann sie übereinanderliegend, nebeneinanderliegend oder sogar im Stehen ausprobieren. Das Wichtigste ist aber, dass die Lippen beide Partner:innen die Genitalien des jeweils anderen berühren.

Das ist das Besondere an dieser Stellung: Obwohl jede:r sie irgendwie kennt, haben komischerweise noch immer viele Menschen Bammel vor dieser Stellung. Sie ist offiziell eine der gefürchtetsten Sexstellungen überhaupt: Knapp 70% der Menschen fürchten sich vor ihr.

Sexperience Nummer 7: Lesbischer Sex

Unsere Redakteurin hat sich mit den größten Mythen befasst, die man mit lesbischem Sex verbindet. Noch immer haben die meisten Menschen eine ganz genaue Meinung über lesbischen Sex, auch wenn viele keine Ahnung davon haben, wie er wirklich funktioniert. Diese sieben Mythen wurden von unserer Redakteurin beschrieben und widerlegt.

1. Lesben haben keinen Penetrationssex

2. Wenn Frauen untereinander Sex haben ist es kein richtiger Sex, sondern nur Vorspiel

3. Wenn Frauen untereinander Sex haben ist es kein richtiger Sex, sondern nur Vorspiel

4. Sex unter Frauen dauert stundenlang

5. Es kommen immer beide Partnerinnen

6. Wenn Frauen untereinander Sex haben, braucht man keine Verhütung

7. Lesben haben ausschließlich durch Scissoring Sex

Fazit: Nächstes Jahr wird noch mehr probiert

Eine neue Sexstellung auszuprobieren ist immer aufregend. Eine andere Stelle am Körper, ein besonderer Winkel bei der Penetration… Das alles kann dich zu neuen Höhen und Wonnen bringen. Wir werden auch im Jahr 2022 aufregende Sexstellungen testen und unsere Erfahrungen teilen.

Wolltest du schon immer mal wissen, wie es ist, eine Sexpertin zu treffen? In unserem Podcast „Wein & Weiber“ haben wir genau das getan.