Viele Frauen sind mit dem Mythos großgeworden, es gäbe eine dünne Hautschicht, welche innerhalb der Vagina liegt. Sobald man Sex hätte, würde dieses sogenannte Jungfernhäutchen reißen, höllisch bluten und schmerzen. 

Doch auch beim Sport oder beim Einführen eines Tampons könnte es reißen. Wir sagen: Schluss mit diesen Halbwahrheiten und Mythen rund um die weibliche Sexualität. Warum du absolut keine Bedenken beim Thema Jungfernhäutchen und Tampons haben musst, liest du hier.

Vagina
Es gibt kein Jungfernhäutchen. Aber es gibt das Hymen, was nicht reißen, aber gedehnt werden kann.(Photo: Getty Images/ Moussa81)

Warum das Jungfernhäutchen & Tampons sich verstehen

Beginnen wir damit, dass es so etwas wie das Jungfernhäutchen gar nicht gibt. Jedenfalls nicht so, wie wir es uns vorstellen. In einem anderen Artikel habe ich bereits ausführlich darüber geschrieben, warum das Jungfernhäutchen ein Mythos ist und warum der Begriff nicht mehr genutzt werden sollte. In diesem Text wird er daher kursiv dargestellt. 

Stattdessen gibt es das sogenannte Hymen, welches sich ca. zwei Zentimeter hinter der Vaginalöffnung befindet. Dabei handelt es sich jedoch nicht um eine dünne Hautschicht, die bei der Penetration reißen kann. Vielmehr handelt es sich um einen Schleimhautsaum, der die Vaginalöffnung wie ein Kranz verengt, jedoch nicht ganz verschließt. 

Immerhin würden sonst Sekrete wie Periodenblut ihren Weg nicht nach draußen finden. Nur in sehr seltenen Fällen kommt es zu einer Hymenalatresie, bei welcher der Vaginaleingang tatsächlich verschlossen ist und medizinisch geöffnet werden muss.

Das Hymen wird mit Beginn der Pubertät dehnbar und sehr elastisch. Die Angst, es könne beim Sex oder Sport reißen, ist völlig unbegründet. Auch verträgt sich das Jungfernhäutchen mit Tampons sehr gut, denn diese sorgen höchstens dafür, dass das Hymen gedehnt wird. Dabei machst du weder etwas kaputt, noch solltest du dabei Schmerzen verspüren.

Tampon
Tampons können auch schon vor dem ersten Mal und trotz intaktem Hymen genutzt werden. So gehts…(Photo: Getty Images/ Ablozhka)

Tampons einführen trotz Jungfernhäutchen: So klappts

Ein Hymen sieht bei jeder Frau anders aus und verändert sich zudem im Laufe des Lebens zum Beispiel durch die Geburt eines Kindes oder schlicht beim Älterwerden. Ganz verschwinden wird der vaginale Schleimhautkranz aber nie. 

Bedenke außerdem, dass dein Hymen zwar gedehnt wird, wenn du beispielsweise penetrativen Sex hast oder Tampons nutzt. Mit Ausleiern hat das allerdings rein gar nichts zu tun. Denn auch der Mythos von ausgeleierten Vaginas ist absoluter Quatsch, über den wir euch bereits aufgeklärt haben. Wir hoffen, dass wir dir bis zu dieser Stelle bereits einige Mythen austreiben und Ängste nehmen konnten. 

Du bist dir noch immer unsicher, wie das mit dem Jungfernhäutchen und Tampons klappen soll? Wir haben drei hilfreiche Tipps für dich:

Tampons sind nichts für dich? Finde in diesem Video Tampon-Alternativen.

1. Du musst gar nichts

Nur weil du trotz Hymen Tampons nutzen könntest, heißt das nicht, dass du es musst. Es ist dein Körper und allein du triffst diese Entscheidung. Wenn du lieber Binden oder andere Tampon-Alternativen nutzen möchtest, ist das völlig in Ordnung. 

Wichtig ist nur, dass du nicht auf Tampons verzichtest, aus Angst, etwas kaputtzumachen. Vergiss nicht: Das Hymen ist dehnbar

2. Tief durcharmten

Lass dich beim Einführen des Tampons nicht stressen. Atme tief durch, stelle am besten ein Bein auf den Rand der Badewanne oder der Toilette ab und versuche nun, den Tampon vorsichtig einzuführen

Vergiss nicht: Es gibt verschiedene Tampongrößen, sodass sicher auch die richtige Größe für dich dabei ist. Mini-Tampons müssen zwar häufiger gewechselt werden, lassen sich dafür aber sehr easy einführen.

Versuche außerdem den Winkel beim Einführen anzupassen, denn deine Vagina verläuft nicht gerade, sondern ist leicht nach oben gewölbt.

3. Nicht verzagen

Der Widerstand ist einfach zu groß? Das kann verschiedene Gründe haben. Zum einen kann deine Vaginal- oder Beckenbodenmuskulatur zu verkrampft sein. Gleiches passiert übrigens Frauen, die an Vaginismus leiden.

Beachte: Beim Einführen eines Tampons solltest du keine Schmerzen verspüren. Sollte der Tampon sich partout nicht einführen lassen, kläre das mit deiner Frauenärztin oder deinem Frauenarzt ab. Denn es kann in seltenen Fällen tatsächlich vorkommen, dass das Hymen zu fest und unflexibel ist, um einen Tampon einzuführen

Jungfernhäutchen & Tampons sind kein Problem

Habe keine Angst, dass dein Jungfernhäutchen durch Tampons reißt. Denn nun weißt du, dass es keine dünne Hautschicht gibt, die reißen kann. Viel mehr dehnst du damit dein Hymen, welches ab der Pubertät sogar dafür ausgelegt ist. 

Bedenke aber auch, dass du immer nur das tust, was für dich angenehm ist und womit du dich wohlfühlst. Nur weil sich das Jungfernhäutchen und Tampons also vertragen, heißt das nicht, dass du sie nutzen musst. Dein Körper, deine Entscheidungen.

Mehr zum Thema: Das steckt hinter dem Toxischen-Schock-Syndrom, diese Vulva-Formen gibt es und so gelingt die Intimpflege richtig.