Hast du schonmal etwas vom Girl Code gehört oder lebst du sogar danach? Falls du es noch nicht weißt, erklären wir dir heute, wofür der Girl Code gut ist, was drinsteht und ob er überhaupt noch aktuell ist.

Wein & Weiber ist der Podcast von wmn.de. In dieser Folge sprechen Mona und Lisa über Trennungen, Liebeskummer und darüber, wie du am besten mit Beziehungsschmerzen umgehst.

Was ist der Girl Code und was steht drin?

Der sogenannte Girl Code ist ein nicht ausformulierter Verhaltenskodex für Mädchen, Frauen und Freundinnen untereinander. Er ist somit das weibliche Äquivalent zum Guy Code. Er beinhaltet einige nicht ausgeschriebene Regeln darüber, wie sich Frauen untereinander verhalten sollten, um die eigene Freundschaft zu wahren. Beispielhaft folgen jetzt einige Regeln des Girl Codes:

1. Der Ex deiner Freundin ist tabu.

„Mit dem Ex-Freund deiner Freundin darfst du nichts anfangen!“ Diesen Satz hast du bestimmt schon einige Male gehört. Aber ist das wirklich noch so? Klar, wenn sich deine Freundin und ihr Freund erst vor Kurzem getrennt haben, ist das Daten ihres Ex mit Sicherheit unangebracht. Allerdings muss mal gesagt werden, dass sie nach mehreren Jahren der Trennung eigentlich keinen Anspruch auf ihren Ex-Freund mehr hat.

Um jetzt nicht in ein Fettnäpfchen zu treten, solltest du, falls du wirklich Gefühle für den Ex-Freund deiner Freundin hast, einfach mit ihr darüber reden. Vermutlich wird sie sogar Verständnis dafür haben und so lässt sich das Problem ganz einfach lösen.

pärchen beim date mit eis
Hat deine Freundin ein Date, solltest du dich zwar darüber informieren, aber du musst sie nicht retten. Credit: Getty / Westend61

2. Wenn deine Freundin ein Date hat, informiere dich stets, ob es ihr gut geht oder ob sie gerettet werden muss.

Natürlich macht es Sinn, sich über ein Date deiner Freundin zu informieren, sofern dir etwas an ihr und ihren Beziehungen liegt. Jedoch ist sie vermutlich so reif und selbstständig, dass sie das Date auch einfach beenden kann, wenn es schlecht läuft.

Hier gilt also: Du sollst dich in jedem Falle darüber informieren, wie das Date gelaufen ist – das genügt allerdings auch nach dessen Ende. Andernfalls ist jegliche Art von Rettungsversuch meist zu auffällig, vor allem aber sehr unnötig.

3. Lasse deine Freundin niemals allein nach Hause laufen.

Für die meisten von uns ist das wohl eher eine Selbstverständlichkeit, an die man sich ohnehin hält. Denn niemand lässt seine Freundin gerne allein nach Hause laufen. Doch auch hier kommt es natürlich darauf an, wie nah ihr euch steht und wie lange deine Freundin nach Hause laufen müsste.

Du solltest dir also immer darüber im Klaren sein, dass du die Strecke, auf der du deine Freundin begleitest, gegebenenfalls auch wieder allein zurücklaufen musst. Und wenn deine Freundin auch dem Girl Code folgt, dürfte sie das ja wiederum nicht zulassen. Wenn du also keine Lust darauf hast, die ganze Nacht durch die Gegend zu irren, solltest du bei dieser Regel des Girl Codes vielleicht ein paar Abstriche machen.

Jedoch schadet es nicht, dich darüber zu informieren, ob deine Freundin sicher zu Hause angekommen ist oder ihr beide telefoniert einfach während des Heimwegs.

4. Sprich Frauen immer auf Outfit-Missgeschicke an.

An für sich ist das natürlich eine gute Idee, da du deine Freundin so vor dem ein oder anderen Mode-Fauxpas bewahren kannst. Allerdings kommt ein „Hey, ich finde, dein Kleid passt nicht zu deinen Schuhen“ bei den meisten Frauen (vor allem aber bei solchen, denen du nicht so nah stehst) nicht gut an.

Beschränke dich also vielleicht darauf, deinen Freundinnen eher Komplimente zu machen, da es sonst zu Missverständnissen kommen kann. Deine beste Freundin weiß aber bestimmt auch etwas Kritik von dir zu schätzen.

5. Wenn der Freund deiner Freundin sie betrügt, sag es ihr.

Grundsätzlich solltest du deiner Freundin immer mitteilen, wenn du mitbekommst, dass ihr Freund sie betrügt. Allerdings kann es durchaus vorteilhaft sein, wenn du erst ihren Freund ansprichst, bevor du ihr irgendetwas mitteilst.

So kannst du ausschließen, dass es sich nicht doch um ein Missverständnis handelt oder ihren Freund dazu bringen, ihr selbst von dem Betrug zu erzählen.

Freundschaften pflegen, Tag der Freundschaft, Freundinnen, Freundschaft, Lachen, Frauen, Liebe
Der Girl Code hat so einige Regeln. Die Kommunikation mit deiner Freundin ist jedoch das Wichtigste. Credit: Rawpixel.com

6. Wenn eine Frau besser aussieht als du, hasse sie nicht, sondern schätze sie.

Es gibt also auch ein paar gute Regeln im Girl Code. Denn Aussehen ist nun wirklich nichts, worüber du dich aufregen solltest. Es ist also der schönere Weg, die Tatsache einfach hinzunehmen, anstatt die Person deswegen zu hassen.

7. Lasse deine Freundin niemals allein ins Bad gehen.

Vielleicht ist das Befolgen dieser Regel endlich die langersehnte Antwort auf die Frage, warum Frauen immer zu zweit ins Bad gehen… oder auch nicht. Natürlich kann es lustig sein, zu zweit ins Bad zu gehen, aber wenn deine Freundin das nächste Mal allein das stille Örtchen aufsuchen möchte, solltest du sie das einfach tun lassen. Zu zweit ins Bad zu gehen ist also okay, aber definitiv kein Muss.

8. Hasse keine Frau, die du noch nicht kennst.

Diese Regel des Girl Codes stimmt zwar und ist sogar eine der wichtigsten Regeln, jedoch sollte hinzugefügt werden, dass man natürlich generell niemanden hassen sollte, den man vorher noch nicht getroffen hat. Das Geschlecht ist dabei völlig irrelevant.

Brauchen wir den Girl Code noch?

Wie du bestimmt gemerkt hast, sind einige Regeln des Girl Codes durchaus nützlich oder sogar selbstverständlich für die meisten von uns. Andere hingegen sind bereits etwas veraltet, beziehen sich auf Klischees und bedürfen einer kleinen Auffrischung.

Wenn du mal nicht genau weißt, was in einer Freundschaft in Ordnung ist und was nicht, musst du nicht auf den Girl Code zurückgreifen. Der einzige Weg, herauszufinden, was in der Freundschaft geht und was nicht, ist Kommunikation zwischen deiner Freundin und dir.

Man kann den Girl Code also eher als eine Art Vorlage für die Dinge sehen, die in einer Freundschaft selbstverständlich sein sollten. Dennoch ist er kein geschriebenes Gesetz und bedarf zusätzlich noch einiger Änderungen, die beispielsweise weniger geschlechterbehaftet oder sexistisch sind. Tatsache ist aber: Der Girl Code ist nicht der ultimative Schlüssel zu einer guten Freundschaft und wir brauchen ihn nicht zwingend!

Ähnliche Artikel: