Es gab Zeiten, da habe ich es wirklich genossen, auf der Straße angesprochen zu werden. Ich meine, wer bekommt nicht gerne Komplimente? Heute sehe ich das etwas skeptischer. Leider sind die netten Flirtversuche nämlich in der Regel dem Catcalling und Anmachen von Pick-up Artists gewichen. Du gehörst zu keinem dieser Lager, also pfeifst einer Frau nicht hinterher und brauchst keinen Kurs, der dir erklärt, wie man Frauen degradiert? Dann habe ich hier fünf Flirt-Tipps für dich, die dir zwar nicht garantiert ein „Ja, ich will ein Date!“, bescheren, aber dich mit Sicherheit nicht zum Creep werden lassen…

Nein, Flirten ist nicht verboten, aber Nein heißt immer noch Nein

Manchmal kommt es mir so vor, als hätte die #metoo-Debatte sehr viele Menschen, vor allem Männer, enorm verunsichert. Was ist noch erlaubt? Darf ich überhaupt noch flirten? Dass man sich solche Fragen stellt und sein eigenes Verhalten sowie die eigenen Worte hinterfragt und reflektiert, ist richtig und wichtig. Allerdings gibt es immer noch Menschen, die nach diesen Überlegungen mit der Erkenntnis enden, dass heute gar nichts mehr erlaubt sei.

Das ist grober Unfug. Nur weil wir sensibilisierter sind, flirten wir nicht weniger gern. Auch Komplimente lassen wir uns nur zu gern aufs Butterbrot schmieren. Die Frage dabei ist immer nur, WIE flirte ich und WIE entrichte ich Komplimente, ohne dabei eine Grenze zu übertreten.

Die Königsdisziplin dabei ist ohne Frage das Flirten in freier Wildbahn, also wenn man beispielsweise jemanden auf offener Straße anspricht. Solltest auch du hierbei verunsichert sein, habe ich hier fünf Flirt-Tipps für dich…

1. Überfalle diejenige nicht

Ich hasse nichts mehr, als gerade zur Bahn zu rennen, meinen Einkauf zu tätigen oder mit einer Freundin zu telefonieren und dann angesprochen zu werden. Nicht des Ansprechens wegen, sondern der Höflichkeit wegen. Ganz offensichtlich bin ich in diesen Momenten beschäftigt. In ihrer Kolumne Nein heißt Nein beschreibt unsere Autorin, wie unangenehm das Überrumpeln für uns Frauen ist.

Mein erster Flirt-Tipp lautet daher: Sprich nur jemanden an, der Zeit dafür zu haben scheint. Kopfhörer sind in der Regel ein Indiz dafür, dass jemand nicht angesprochen werden möchte. Ein hastiger Schritt sowie ein gesenkter Kopf ebenso.

Und an Orten wie dem Supermarkt oder dem Einkaufszentrum sind Menschen in der Regel ebenfalls mit etwas anderem als Flirten beschäftigt. Natürlich kannst du keine Gedanken lesen, ob der andere angesprochen werden möchte, aber ein Blick auf die Körpersprache hilft meist enorm.

Weiterlesen: Diese Tipps helfen dir dabei, Körpersprache zu deuten und Mikroexpressionen zu erkennen.

frau cafe
Diese Frau ansprechen? Ich würde es lassen, denn sie ist offensichtlich beschäftigt. Credit: IMAGO / Cavan Images

2. Halte dein Anliegen kurz & knapp

Mir wurden auf offener Straße schon halbe Lebensgeschichten erzählt von Wildfremden. Erst nach zwei Minuten kamen sie auf ihr eigentliches Anliegen und fragten, ob sie meine Handynummer haben könnten. Stehen geblieben bin ich nur, weil ich dachte, ich würde gleich nach dem Weg gefragt. Umso irritierter war ich, als ich bemerkte, dass es sich um einen Flirtversuch handelte.

Mein Flirt-Tipp lautet daher: Komm auf den Punkt. „Hey, du bist mir gerade aufgefallen, wollen wir mal einen Kaffee trinken gehen?“ Kurz und schmerzlos wirst du nach dieser höflichen Ansprache deine Antwort erhalten.

3. Sei nicht aufdringlich & akzeptiere ein Nein

Ich wurde bereits am Arm festgehalten, verfolgt und bedrängt – all das bei Versuchen, mit mir zu flirten. An manchen Tagen fühle ich mich als Frau wie Freiwild. Wurde ich einmal gesichtet und angesprochen, bin ich in den Fängen des Mannes – und der will im schlimmsten Fall nicht mal ein Nein akzeptieren. So fragte mich ein Mann einst unentwegt, warum ich ihn denn nicht treffen möchte und einer – eindeutig ein Pick-up-Artist – schrie mir hinterher: „So hübsch bist du eh nicht!“

Mein dritter Flirt-Tipp für dich: Wahre Abstand und Anstand. Was ich damit meine? Komm der Frau niemals zu nahe, wenn du sie ansprichst, rein physisch, aber auch psychologisch.

Fasse sie niemals an, halte mindestens 1,5 Meter Abstand bei deiner Ansprache und versuche keine psychologischen Pick-up-Artist-Tricks, die Frauen verunsichern sollen, wie beispielsweise Negativkomplimente. Und folgt auf deine knackige Anfrage ein Nein, ziehe respektvoll von dannen.

Mann Frau Date
Wer sein Anliegen kurz & knapp hält, bleibt charmant und wirkt weniger aufdringlich. Credit: IMAGO/ Westend61

4. Sie charmant, aber vor allem authentisch

„Es du siehst geil aus, Bock zu ficken?!“, ist ein Flirtversuch, der mir lebhaft in Erinnerung geblieben ist. Und nein, der fiel nicht im Club, sondern am helllichten Tage auf der Straße in Berlin. Eines muss man dem jungen Mann lassen, seine Ansprache war knackig und machte seine Intention deutlich erkennbar. Charmant geht aber anders.

Ein weiterer meiner Flirt-Tipps lautet daher: Sei freundlich, humorvoll, aufgeschlossen und locker. Aufgespieltes Selbstbewusstsein ist hier fehl am Platz. Bist du etwas nervös, dann gib das ruhig offen zu. Das Wichtigste bei deiner Ansprache sollte nämlich sein, dass du authentisch rüberkommst.

5. Überlege vorher genau, ob und wo du sie ansprechen solltest

Eine Freundin von mir wurde mal in einer gemischten Sauna von einem Mann angesprochen. Breitbeinig und splitterfasernackt fragte er sie, ob sie nicht mal zusammen joggen gehen wollen. Mut hatte er ja, das muss man ihm lassen. Trotzdem hat er ein Nein kassiert. Und warum? Weil dieser Flirtversuch absolut unangemessen war. Genauso wenig ist der Arbeitsplatz in meinen Augen im Übrigen der Ort für Flirtversuche.

Der letzte meiner Flirt-Tipps lautet daher: Sprich nicht alle an, die bei drei nicht auf dem Baum sind und passe die richtige Situation ab. Hätte der Mann aus dem ersten Beispiel meine Freundin nach der Sauna am Getränkeautomaten nach einem Date gefragt, wäre dies ein eindeutig passenderer Moment gewesen.

Flirt-Tipps sind kein Garant für deinen Erfolg beim Daten

Als eine Frau, die es mittlerweile hasst, auf der Straße angesprochen zu werden, kann ich dir versichern, dass du mit diesen Flirt-Tipps bereits einiges richtig machst. Allerdings spiegeln sie allein meine Erfahrungen und Meinung wider. Verlasse dich also nicht blind auf sie. Ich bin keine ausgebildete Dating-Coachin – wenngleich das auch von Vorteil sein kann… In diesem Sinne: Viel Erfolg bei deinem nächsten Flirt!

Ähnliche Artikel: