Du hast dich so richtig verliebt und merkst, dass du dein Bauch sich anfühlt, als würden tausend Schmetterlinge in deinem Bauch herumflattern und tanzen? Mit diesem Gefühl bist du nicht alleine. Für dieses Gefühl gibt es eine plausible Erklärung.

Schmetterlinge im Bauch: Das ist die Erklärung

Schmetterlinge im Bauch kannst du aus verschiedenen Gründen bekommen – nicht nur, wenn du verliebt bist. Auf der Bühne vor Publikum oder vor einem Bewerbungsgespräch verspüren viele Menschen ein Kribbeln im Bauch.

Das sind weitere Anzeichen, dass du das Gefühl verspürst:

  • Schwitzende Hände
  • Rotes Gesicht
  • Herzrasen
  • Hitzewallungen
  • Dauerhaftes glücklich sein
  • Innere Unruhe

Obwohl die anderen Symptome sich nicht schön anhören, ist es trotzdem durchaus ein positives Gefühl. Es kann aber sein, dass sich für dich das Gefühl nicht so schon anfühlt. Das liegt daran, dass dieselben Nerven gereizt werden wie bei negativem Stress, also ist das Gefühl absolut normal. Wenn das der Fall ist, hilft Ablenkung sehr gut.

Kennst du schon den Podcast unserer Redakteurinnen Mona und Lisa? In der Folge sprechen sie über Beziehungen und einen peinlichen Flirt-Versuch

Das Gefühl entsteht durch eine biochemische Reaktion im Körper, die durch Hormone ausgelöst wird. Dafür sind verschiedene Hormone verantwortlich:

  • Oxytocin: Wird auch das „Kuschelhormon“. Er dient im Gehirn als Neurotransmitter, welches ein positives Gefühl auslöst. Es entsteht zum Beispiel auch bei der Abgabe von Milch für Neugeborene eine Rolle.
  • Dopamin: Der erregend wirkende Neurotransmitter wird befindet sich ebenfalls in deinem Körper, wenn du das Gefühl verspürst. Er dient als Botenstoff und löst Glückshormone aus.
  • Adrenalin: Das Hormon ist für den Stress während des Bauchgefühls verantwortlich. Es sorgt dafür, dass du besonders aufgeregt bist.
  • Serotonin: Wird ebenfalls als „Glückshormon“ bezeichnet. Er ist ebenfalls ein Neurotransmitter, der deine Emotionen beeinflusst.

Daher kommt die Redewendung

Natürlich hast du keine echten Schmetterlinge im Bauch, wie du jetzt schon weißt. Das sind alles Hormone bzw. biochemische Prozesse. Die Schmetterlinge im Bauch sind eine Redewendung, die das erste Mal in dem Buch „House of Prayer“ 1908 von Florence Converse verwendet wurde. Sie nannte das Gefühl „butterflies in the stomach“. In den 1970ern wurde die Redewendung in Deutschland angewendet. Bis heute wird die Redewendung benutzt, um das Kribbeln im Bauch zu beschreiben.

Ähnliche Artikel: