Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Männern und Frauen? Frauen können nicht einparken und Männer stehen auf Fußball? Frauen kennen sich im Haushalt aus und Männer schaffen es nicht einmal, einen ordentlichen Wocheneinkauf zu erledigen? Diese Vorurteile sind beinahe so alt wie die Geschlechter selbst. So langsam sollte es aber an der Zeit sein, mit diesen Klischees ein für alle Mal aufzuräumen. So empfinden jedenfalls wir von wmn das. Das scheint aber nicht so einfach zu sein, denn selbst in der neuen TikTok-Generation werden diese Stereotype weiter bedient.

Ein virales Video auf der Social Media-Plattform zeigt, wie tief sich diese Vorurteile eingebrannt haben. wmn zeigt, dass sie teilweise männerfeindlich sind.

Männerfeindlich? Dieses Video hat bereits fast 8 Millionen Aufrufe

Eine Amerikanerin teilt ihre Geheimnisse für eine funktionierende Ehe auf TikTok auf dem Kanal @adamxmelinda. Das ist erst einmal nichts Verwunderliches, denn diese Plattform ist voll von Lifehacks und spaßigen Anekdoten rund um das Thema Beziehung und Ehe. In diesem Video geht es um einen Lifehack für das Einkaufen im Supermarkt.

Da ihr Ehemann offenbar schon öfter Produkte beim Einkaufen vergessen hat, hat Melinda sich eine ganz besondere Art und Weise angeeignet ihre Einkaufszettel zu schreiben. Sie bebildert den Einkaufszettel mit Fotos der einzelnen Produkte. Außerdem hat sie einen Plan für ihren lokalen Supermarkt gebastelt, auf dem sie genau nachhält, welche Produkte in welchem Regal zu finden sind. Mit roten Punkten markiert sie für ihren Ehemann, in welches Regal er zum Zeitpunkt des Einkaufs gehen muss.

Eine interessante Idee, die auf TikTok auf sehr viel Lob und beeindruckte Zustimmung trifft. „Grandios. Mein Ehemann vergisst auch immer die Hälfte, wenn ich ihn Einkaufen schicke.“ und „Ich bin beeindruckt. Normalerweise bringt mein Mann nur Fast Food mit, weil er die richtigen Produkte im Supermarkt nicht findet.“ So klingen die meisten Kommentare unter dem viralen TikTok-Video. Was hier für ein Männer- und Frauenbild geschaffen wird, ist ziemlich eindeutig: Männer haben keine Ahnung vom Haushalt und es ist an den Frauen, es ihnen beizubringen.

Das problematische Männer- und Frauenbild im Supermarktvideo

Keine Frage: Die Mühe, die sich Melinda gibt, um ihrem Ehemann das Konzept „Wocheneinkauf“ näher zu bringen, ist ziemlich beeindruckend. Gleichzeitig ist es aber auch problematisch, denn hier wird ein sehr altes Klischee bedient, aus dem wir glaubten, uns eigentlich freigestrampelt zu haben.

Sind die Frauen in der heutigen Zeit dafür zuständig, ihren Männern zu sagen, was eingekauft werden soll? Eigentlich nicht. Das Video und die Kommentarspalte auf TikTok nimmt an, dass Frauen den Überblick über ihren lokalen Supermarkt, seine Regale und seine Produkte haben. Auch das sollte eigentlich nicht (mehr) der Fall sein, denn die 50er-Jahre sind schon lange vorbei.

Männerfeindlich: Klischee in dem viralen TikTok-Video

Nicht nur Frauen kommen in dem TikTok-Video sehr schlecht weg. Auch Männer bekommen unterschwellig ihr Fett weg. Indem Melinda ihrem Ehemann einen so dezidierten Einkaufsplan schreibt, zeigt sie damit, dass sie ihm nicht zutraut, selbst gewissenhaft einen Einkauf zu erledigen.

Anstatt ihn das Einkaufen erlernen zu lassen, schreibt sie ihm lieber genau vor, was er zutun hat. Ehemänner werden somit als wenig verantwortungsbewusst und dumm dargestellt. Schließlich ist für das Einkaufen im Supermarkt nicht viel Hirnschmalz vonnöten. Dennoch wird hier Menschen suggeriert, dass Männer es nicht hinbekommen, selbst einzukaufen.

Was ist deine Meinung zu diesem viralen Video? Ist es ein lustiger Lifehack oder stecken hier Klischees drin, die endlich aufgebrochen werden müssen? Schreib uns gerne eine Mail an wmn@funkedigital.de