Ich wurde abserviert. Allerdings nicht von einem Date, sondern von einer Freundin. Vor einigen Jahren hatten wir uns über einen Job kennengelernt und wurden sehr schnell so eng wie beste Freundinnen. Sie versuchte, in Berlin als Schauspielerin durchzustarten, ich hatte endlich die Zusage fürs Studium bekommen. Da wurde es schwierig. Ich hatte kaum noch Zeit für sie, in der Prüfungsphase wurde es besonders schlimm. Sie als freischaffende Künstlerin hatte kein Verständnis dafür, dass ich meinem Leben solche „Zügel“ anlegte und für das Studium meine Freunde vernachlässigte. Als ich ihr sagte, dass ich nicht zu ihrer Geburtstagsparty (die ausgerechnet am Abend vor meiner wichtigsten Klausur stattfand) kommen könne, kündigte sie mir die Freundschaft. Das war vor über sieben Jahren, aber an die WhatsApp-Nachricht erinnere ich mich noch heute. Ich täte ihr nicht gut und sie sei so verletzt von meinem Verhalten, dass sie die Freundschaft beenden will. Danach habe ich nie wieder etwas von ihr gehört.

Freundinnen im Feld
Freundschaften bereichern unser Leben. Was aber, wenn das irgendwann nicht mehr so ist? Foto: IMAGO / Addictive Stock

Warum Menschen Freundschaften beenden

Damals fand ich das Verhalten meiner (nun Ex-) Freundin übertrieben und egoistisch. Heute denke ich etwas anders darüber. Sie sagte, die Freundschaft mit mir hätte ihr nicht gutgetan. Was einem guttut und was nicht, ist wahnsinnig subjektiv. Das heißt, dass ich überhaupt nicht (be-)werten kann, ob ihr Verhalten jetzt übertrieben war oder nicht. Und sich von Menschen zu trennen, die einem nicht guttun, ist ein sehr richtiger und wichtiger Schritt.

Insofern finde ich es heute sogar beeindruckend, dass sie so genau wusste, was sie will und dass wir ohne einander besser zurechtkommen. Wir hatten eine schöne Zeit, aber nachdem unsere Leben sich so unterschiedlich entwickelt hatten, haben Enttäuschung und Frust überhandgenommen. Ich bin ihr dankbar, dass sie das erkannt und die Freundschaft beendet hat. Denn das ist ein Schritt, den sich nicht viele Menschen trauen zu gehen und in kaputten Verbindungen bleiben.

Anzeichen, dass du die Freundschaft beenden solltest

Es gibt unzählige Gründe, warum sich Menschen einander nicht mehr guttun. Meine Freundin fühlte sich von mir vernachlässigt – die Freundschaft ist einseitig geworden. Aus diesem Grund enden viele Freundschaften, meistens meldet sich der oder die eine einfach nicht mehr. Auch wenn man immer wieder versetzt wird, kann das Fass irgendwann überlaufen. Auf Freund:innen sollte Verlass sein.

Manchmal enden Freundschaften aber auch mit einem Knall, etwa, wenn das Vertrauen gebrochen wird oder ein Streit eskaliert. Wenn deine beste Freundin mit deinem Freund ins Bett geht, kannst du die Freundschaft als beendet betrachten. Auch falsche Freund:innen, die hinter deinem Rücken schlecht über dich reden, sollten keinen Platz in deinem Leben haben.

Aber auch ohne einen solchen Knall solltest du dich von Freundschaften lösen, die dich mehr belasten, als dass sie dein Leben bereichern. Bist du stets der Notnagel, wenn gerade niemand anderes Zeit hat, oder der Kummerkasten, wenn ihr Date wieder schieflief? Jedes Mal, wenn ihr gesprochen habt, fühlst du dich schlecht, weil dein:e Freund:in all ihren oder seinen Frust bei dir ablädt und kein Platz mehr für Schönes bleibt? Oder es wird ständig an dir herumgenörgelt, sodass du immer unsicherer wirst? Dann raus da!

Freundschaft beenden
Wenn die Freundschaft zur Belastung wird, solltest du darüber nachdenken, sie zu beenden. Foto: Pexels/ Cotton Bro

Freundschaft beenden: So bleibst du fair

Was fürs Schluss machen in Beziehungen gilt, gilt auch fürs Freundschaft Beenden. Ein einzelner Streit sollte nicht der Auslöser sein, im Affekt dein:e Freund:in abzusägen. Richtig streiten bedeutet konstruktiv und fair zu bleiben – und die Größe zu haben, sich für eigenes Fehlverhalten zu entschuldigen. Daran muss keine Freundschaft zerbrechen.

5 Regeln fürs Freundschaft Beenden

Wenn du aber wirklich sicher bist, dass du ohne diesen Menschen in deinem Leben glücklicher wärst, gilt es einige „Regeln“ fürs Freundschaft Beenden zu beachten.

  • Mach es nicht wie meine Freundin damals: Freundschaften per SMS zu beenden ist nicht cool. Natürlich ist ein persönliches Gespräch unangenehm. Es ist aber die einzig respektvolle Weise, eine Beziehung zu kappen.
  • Und nochmal, mach es nicht wie meine Freundin und beende die Freundschaft nicht mitten in der Prüfungsphase, wenn er/sie gerade verlassen wurde oder in einer anderen Krise steckt. In diesen Fällen muss das Gespräch auf einen besseren Zeitpunkt geschoben werden.
  • Ähnlich uncool wie eine Freundschaft per SMS oder WhatsApp zu beenden, ist ghosten. Dich bei deiner/deinem Freund:in einfach nicht mehr zu melden, ist keine Option. Außer sie oder er meldet sich selbst nicht mehr. Dann kannst du es auch einfach dabei belassen, sofern du ihm oder ihr nichts mehr zu sagen hast.
  • Wähle einen neutralen Ort für euer Gespräch. Am besten geht ihr spazieren oder setzt euch auf eine Parkbank.
  • Klärt eure künftige Kommunikation. Wollt ihr euch weiterhin zum Geburtstag gratulieren, oder den Kontakt komplett abbrechen? Was ist mit gemeinsamen Freund:innen? Besprecht solche „organisatorischen“ Dinge in Ruhe, um Zufallsbegegnungen weniger unangenehm zu machen.
Frau Yoga
Yoga hilft dir, dich abzulenken & neues Selbstvertrauen aufzubauen. Foto: IMAGO / Westend61

Wurdest du von deiner Freundin „verlassen“? Das hilft dir jetzt

Wenn die Lage genau umgekehrt ist und du der- oder diejenige bist, die „verlassen“ wurde, bist du gerade vermutlich traurig bis wütend oder zumindest verwirrt. Im Grunde gilt für den Herzschmerz wegen einer beendet Freundschaft dasselbe wie beim klassischen Liebeskummer: Lenke dich ab, indem du dich in ein neues Hobby, eine neue Sportart oder die Arbeit stürzt. Generiere Selbstwert über Selfcare wie Meditation und Yoga, gehe mit deinen Freund:innen aus und mach das, was dir jetzt guttut.

Der olle Spruch „Zeit heilt alle Wunden“ wird auch hier recht behalten und es wird dir wieder gut gehen, versprochen. Nachdem meine Freundin unsere Freundschaft beendet hatte, ging es mir natürlich erst einmal nicht so gut, aber nach einer Weile konnte ich einsehen, dass ihre Entscheidung richtig war und es mir sogar besser ohne sie ging. Nun waren wir aber auch nur einige Monate befreundet. Geht es bei dir um jemanden, der dir wirklich viel bedeutet und auf den du nicht verzichten kannst oder willst, dann suche das Gespräch.

Frage, was sie oder ihn dazu bewegt hat, eure Freundschaft zu beenden und was du tun kannst, damit ihr wieder zusammenfindet. Vielleicht hast du dich verletzend verhalten, ohne es zu merken oder ein simples Missverständnis ist der Grund für die Funkstille. Rette, was zu retten ist, aber akzeptiere auch den Wunsch deines/deiner Freund:in, die Freundschaft zu beenden, wenn er oder sie es endgültig so entschieden hat.

Ähnliche Artikel findest du hier: