Ihr habt euch vor wenigen Wochen erst kennengelernt, das erste Date war perfekt, das zweite auch und jetzt zieht er oder sie sich plötzlich zurück? Eine zermürbende Situation, die die meisten Menschen kennen. Was tust du jetzt? Selbst rar machen oder die Konfrontation suchen? Wir helfen dir weiter.

Euer Date lief super, aber jetzt herrscht Funkstille? Daran liegt’s. Foto: Pexels/ Cottonbro

Funkstille: 3 Gründe, warum sich dein Date plötzlich zurück zieht

Oft scheint der Grund, warum sich jemand in der Kennenlernphase plötzlich zurückzieht, offensichtlich: Desinteresse. Manchmal steckt aber mehr dahinter. Diese drei Gründe kommen am häufigsten vor und das kannst du tun:

1. Persönliche Probleme

Jeder Mensch geht anders mit Stress um. Und auch die Bereitschaft, persönliche Sorgen nach außen zu teilen, ist unterschiedlich groß ausgeprägt. Auch wenn du zu den Menschen gehörst, die immer den Kontakt zu ihren Liebsten suchen – auch wenn gerade die Hölle los ist und gerade dann, wenn es dir nicht gut geht – dasselbe muss nicht für dein Date gelten. Für viele ist es schwierig, sich in Krisensituationen zu öffnen und sie brauchen Ruhe, um die Dinge zu verarbeiten. Da kann es passieren, dass man eine Weile nichts von sich hören lässt.

Das kannst du tun:

Du bist dir sicher, dass es nichts mit dir zu tun hat, dass sich dein Date plötzlich zurückzieht? Dann kannst du in erster Linie Verständnis zeigen und versuchen herauszufinden, was der wahre Grund für die Funkstille ist. Biete dich als Schulter zum Anlehnen an, akzeptiere aber auch, wenn dein Date etwas Zeit für sich braucht. Bekommst du keine Antwort, frage nicht im Stundentakt nach. Gib ihm oder ihr Zeit, wieder auf dich zuzukommen und sei nicht aufdringlich. Wenn es auch nach Wochen kein Anzeichen auf eine wirklich existierende Krise gibt und du immer noch nichts von ihm oder ihr gehört hast, kannst du davon ausgehen, dass hier leider Grund Nummer zwei vorliegt.

Steht dein Date einfach nicht auf dich? Foto: Pexels/ Ketut Subiyanto

2. Dein Date hat das Interesse verloren

Es ist hart, aber die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass du aus diesem häufigsten Grund gehostet wirst: Er/sie steht einfach nicht auf dich. Wahrscheinlich kennst du das von dir selbst; du datest jemanden ein, zweimal und findest ihn oder sie auch ganz nett, denkst dir „Mal schauen, wohin das führt.“ Aber schon vor dem nächsten Treffen merkst du, dass du keine Aufregung mehr empfindest, wenn er oder sie dir eine Nachricht schreibt, oder dass es dich sogar ein wenig nervt. Vielleicht hast du auch inzwischen jemand anderes kennengelernt und dich Hals über Kopf verliebt. So etwas kommt vor und es kann sein, dass es für dein Date nicht so sehr zwischen euch gefunkt hat, wie du es dir wünschen würdest.

Das kannst du tun:

Ghostet dich dein Date, hake ihn oder sie ab. Mit diesem Menschen hättest du ohnehin keine gute Zeit gehabt. Ist es eher so, dass er oder sie sich plötzlich zurückzieht, mehr Zeit zum Antworten braucht oder einsilbig schreibt, warte erst einmal ab. Nicht hilfreich sind penetrantes Nachfragen oder Vorwürfe. Offensichtlich ist sich dein Date gerade nicht sicher, was er oder sie will und braucht Zeit, das herauszufinden. Das Beste, was du tun kannst, ist, dich in Geduld zu üben und ihn oder sie auf dich zukommen zu lassen. Auch die konkrete Bitte um Ehrlichkeit hilft vielen Zweiflern auf die Sprünge. Und in der Zwischenzeit kannst du dir überlegen, ob du nicht besser auf jemanden warten möchtest, der sich sicher ist, dass er oder sie dich toll findet.

Pick Up Artist Date Party
Vielleicht datet dein Schwarm auch schon die/den Nächsten. Foto: istock/RapidEye

3. Bindungsangst

Bei manchen Menschen ist es wie verhext. Die Chemie stimmt, ihr habt Spaß ohne Ende, aber dann, von heute auf morgen, zieht sich dein Date plötzlich zurück. Und das aus einem eigentlich so schönen Grund: Er oder sie hat sich in dich verknallt. Wo bei vielen Paaren der Anfang einer neuen Beziehung läge, wird bei deinem Date eine Alarmreaktion ausgelöst. Menschen mit Bindungsangst empfinden Nähe als etwas Bedrohliches. Eine junge Frau mit Bindungsangst hat ihr Empfinden so formuliert: „Ich merkte förmlich, wie es mir den Hals zuschnürte, wenn sich aus mehreren gut laufenden Dates eine potenzielle Beziehung ankündigte und verspürte plötzlich ein starkes Bedürfnis nach (emotionaler) Distanz.“ Für Betroffene ist diese Angst oft mindestens so belastend, wie für ihre Dates.

Das kannst du tun:

Wenn sich dein Date aus Bindungsangst plötzlich zurückzieht, bedeutet das für dich zweierlei: Erstens, es läuft gut zwischen euch – denn genau hier liegt sein oder ihr Problem. Und zweitens: Du musst für dich entscheiden, wie du damit umgehst. Denn einfach wird es nicht, mit ihm oder ihr eine echte Beziehung aufzubauen. Wenn du das Gefühl hast, er oder sie ist es wert, dann trau dich. Zeige dich verständnisvoll und nicht fordernd. Unterstütze dein Date bei der Suche nach der Ursache für seine oder ihre Angst. Gib ihm oder ihr ein gutes Gefühl und zeige, dass man dir vertrauen kann. Ausführliche Tipps findest du im Artikel Bindungsangst: Wenn die Liebe ständig davon laufen will.

Paar am Meer
Gut Ding will Weile haben. Manchmal muss man einfach Geduld haben. Foto: IMAGO Images / Addictive Stock via canva

Dein Date zieht sich plötzlich zurück: Das muss nichts Schlechtes heißen

Klar, wenn du von deinem Date nichts mehr hörst, kann das frustrierend sein. Niemand wird gern zurückgewiesen, schon gar nicht, wenn du selbst Feuer und Flamme für den oder die andere bist. Aber: kein Grund zu verzweifeln! Denn dass sich jemand in einer neuen Beziehung zurückzieht, bedeutet auch, dass ein wichtiger Schritt im Prozess des Kennenlernens gegangen wurde. Unsicherheit, Rückzug und Unverbindlichkeit gehört da bei vielen Menschen einfach dazu.

Ähnliche Artikel findest du hier: