Ich liebe New Adult-Bücher. Denn mich in die diversen Liebesgeschichten zwischen Good Girl und Bad Boy zu flüchten, vor mich hin zu seufzen und mir tagträumerisch vorzustellen, dass die weibliche Protagonistin ich wäre, ist einfach himmlisch. Noch mehr liebe ich es, wenn ich mir diese Bücher an einem dunklen Tag schnappen kann und diese einfach meinen Glauben an die Liebe und die Menschheit wieder herstellen. Denn ja, New Adult-Bücher können kitschig und schnulzig sein. Aber ist das nicht gerade das Schöne an diesen Büchern? Welches mein liebstes New Adult-Buch ist, erfährst du hier.

Alles schön und gut, aber… Was sind New Adult-Bücher eigentlich?

Ich kann regelrecht sehen, wie manche jetzt vielleicht die Nase rümpfen und sich fragen, über was genau ich hier eigentlich rede. Vielleicht kennst du den Begriff der Young Adult-Bücher, die meisten für Teenager oder junge Erwachsene geschrieben sind und eben mit Problemen aus dieser Alltagsspanne dealen, meistens im Fantasy-Genre.

Und eigentlich sind New Adult-Bücher gar nicht so weit von der Young Adult-Variante entfernt. Doch während sich die ‚Teenagerbücher‘ (das hört sich falsch an, denn ich lese größtenteils auch noch Young Adult-Bücher und bin mittlerweile 23) mit der jüngeren Zielgruppe beschäftigen, zielen New Adult-Bücher auf ‚Erwachsenenprobleme‘ ab und beinhalten ab und zu schon mal sehr erotische Szenen.

Paar auf dem College
Bei New Adult-Büchern sind die Protagonist:innen meistens auf dem College und finden dort ihre große Liebe. Credit: FluxFactory / getty via canva

Die Protagonist:innen in den New Adult-Romanen sind nicht mehr in der Schule, sondern gehen aufs College und der Fokus liegt in diesen Büchern viel mehr auf der Romantik als bei Young Adult-Romanen. Also: das perfekte Buch, um erneut an die große Liebe zu glauben.

„A Wish for Us“ von Tillie Cole: So stellt eine Single-Frau sich Romantik vor

Bekenntnis: Ich bin Single. Und ich hatte bisher auch noch keine Beziehung. Natürlich ist es absolut keine Schande, dass ich mit 23 noch nie einen Freund hatte. Doch wenn man sich seine Freund:innen ansieht, die alle in einer Beziehung sind, fragt man sich schon einmal, ob irgendwas schief gelaufen ist und ob es so etwas wie die ‚wahre Liebe‘ überhaupt gibt. Doch dann kam A Wish for Us von Tillie Cole in mein Buch-Leben.

Es gibt wirklich wenige Bücher, die mich von Anfang an gefangen nehmen. Doch dieses Buch hatte mich schon nach dem ersten Satz auf seiner ersten Seite. Nicht nur, dass Musik (meine absolute Leidenschaft) neben der Liebe hier im Mittelpunkt steht. Die Protagonist:innen sind auch liebenswürdig und einfach wunderbare Menschen, die man nur ins Herz schließen kann.

Nun zum Inhalt: Cromwell ist der erfolgreichste Musiker Europas und wird von Fans nur so umschwärmt. Doch was passiert, wenn ein erfolgreicher Musiker seine Musik eigentlich hasst? Als er trotzallem ein Musikstudium beginnt, lernt er Bonnie kennen – die das komplette Gegenteil zu Cromwells arroganter und musikablehnender Art ist. Doch als die beiden für ein Kompositionsprojekt gepaart werden, beginnen die Funken zu sprühen – und die Liebe zur Musik wächst.

Alleine diesen Absatz zu schreiben hat mich wieder in eine seufzende Pfütze verwandelt. Denn das tut dieses Buch mit dir: Du seufzt, du weinst, du lachst, du fühlst mit Cromwell und Bonnie mit und du verliebst dich in die beiden und in die Musik.

Wie Tillie Cole Musik & Liebe in eine perfekte Harmonie verpackt

Als Musikjunkie wusste ich also schon nach den ersten Seiten, dass dieses Buch absolut meins sein wird. Nicht nur der Bezug zur Musik, sondern auch dieses gegensätzliche an Bonnie und Cromwell (Good Girl vs. Bad Boy wird für mich immer wieder das perfekte Klischee sein) konnte mich sehr in seinen Bann ziehen.

Doch all diese Gefühle werden erst durch Tillie Coles Wortwahl echt und wahr. Die Art, mit der sie Musik und die Gefühle, die diese auslöst, beschreibt, ist für mich bisher ein einzigartiges Phänomen. Durch diese Musik und die Beschreibung dieser wird die Liebe zwischen Cromwell und Bonnie so viel echter, rauer und realer, dass ich als Single überzeugt war, dass es solch eine Liebe geben MUSS – und ich sie einfach noch nicht gefunden habe.

Mann und Frau am Klavier
In diesem New Adult-Buch dreht sich alles um Musik & die ganz große Liebe. Credit: IMAGO / agefotostock

New Adult-Bücher, oder: Der Glaube an die wahre Liebe

Für mich als hoffnungslos romantischer Mensch ist dieser New Adult-Roman der Beweis, dass solch eine aufrichtige und wahre Liebe, die durch Höhen und Tiefen geht, existiert. Denn wie könnte man sich so etwas ausdenken, wenn es solche Liebesgeschichten nicht auch in echt gibt?

Und natürlich ist auch bei A Wish for Us nicht alles friedlich und glücklich. Auch hier gibt es Schickssalsschläge, Hürden, die überwunden werden müssen und viel Leid und Schmerz. Doch gerade diese ’negativen‘ Emotionen braucht es auch, um die wahre Liebe wirklich und wahrhaftig zu finden. Und an all meine Singles da draußen: Glaubt an die Liebe oder holt euch New Adult-Bücher, die euch von deren Existenz überzeugt.

Noch mehr zum #BookoftheWeek findest du hier:

Die mit dem Einkaufswagen 🛒 gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Die Produkte werden nach dem besten Wissen unserer Redakteur:innen recherchiert und teilweise auch aus persönlicher Erfahrung empfohlen. Wenn Du auf so einen Affiliate-Link klickst und darüber etwas kaufst, erhält wmn eine kleine Provision von dem betreffenden Online-Shop. Für Dich als Nutzer:in verändert sich der Preis nicht, es entstehen hierdurch keine zusätzlichen Kosten. Die Einnahmen tragen dazu bei, Dir hochwertigen, unterhaltenden Journalismus kostenlos anbieten zu können.