Veröffentlicht inLifestyle

Wie reinigt man eigentlich seinen Duschschlauch richtig?

Du fragst dich, wie man einen Duschschlauch richtig reinigt? Wir haben uns für dich schlaugemacht.

©

Badematten waschen: So geht’s richtig

Badematten sorgen einerseits für ein angenehmes Gefühl nach der Dusche, sind durch das feucht-warme Klima jedoch ein wahrer Bakterienherd. Doch wie oft sollte man Badezimmermatten eigentlich reinigen und wie am besten?

Im Laufe der Zeit wird nicht nur die Dusche durch tägliche Anwendung in Mitleidenschaft gezogen, sondern auch der Duschschlauch. Dieser wird allerdings oft beim Putzen vergessen – oder es ist einem einfach unklar, wie genau man diesen wirklich saubermachen soll. Wir haben uns angeschaut, wie du deinen Duschschlauch reinigen kannst und welche Methoden dir beim Putzen helfen können.

Duschschlauch reinigen: 5 simple Tricks

Wenn man das Bad putzt, darf die Dusche natürlich nicht fehlen. Doch wo dem Duschkopf viel Beachtung geschenkt wird, wird der Duschschlauch relativ oft vernachlässigt. Dies liegt oft auch daran, dass man einfach keine Ahnung hat, wie man die schwierige Oberfläche säubern soll. Wir haben uns deshalb fünf verschiedene Methoden angeschaut, die beim Reinigen helfen können.

1. Spülmaschine

Die wohl einfachste Methode, den Duschschlauch zu reinigen, ist es, diesen abzuschrauben und dann in die Spülmaschine zu geben. Bei dieser Gelegenheit kannst du auch gleich den Duschkopf mitwaschen, damit beide Teile wieder richtig schön glänzen.

Duschschlauch
Abmontiert kann man den Duschschlauch in der Waschmaschine und in der Spülmaschine reinigen. Foto: FSEID – stock.adobe.com

2. Waschmaschine

Was in der Spülmaschine geht, geht auch in der Waschmaschine – zumindest, was den Duschschlauch angeht. Gib diesen dazu einfach in einen alten Kissenbezug und wasche ihn mit einigen Handtüchern zusammen durch. Mit dieser Methode wird der Schlauch nicht nur von außen, sondern auch von innen sauber!

3. Mit Essig tränken

Falls du den Duschschlauch nicht demontieren möchtest und diesen trotzdem entkalken musst, kannst du einfach das Allzweck-Hausmittel Essig benutzen. Tränke dafür einige Küchentücher oder einen Putzlappen mit dem Mittelchen umwickel den Schlauch damit. Lasse das Ganze dann einige Stunden oder sogar über Nacht einwirken.

4. In Essig einweichen

Wenn du kein Problem mit einer Demontage hast, kannst du den Duschschlauch abschrauben und diesen in Essig einweichen. Fülle dafür das Waschbecken zu gleichen Teilen mit Wasser und Essig, bevor du den Schlauch hineinlegst und einige Stunden einweichen lässt. Achte dabei darauf, dass sich auch das Innere des Schlauches füllt.

5. Backpulver

Ein weiteres alt-bewährtes Hausmittel ist das gute, alte Backpulver. Rühre hierfür zunächst eine Paste aus Wasser und Backpulver an und reibe damit den Duschschlauch ein. Lasse die Paste dann für eine halbe Stunde einwirken, bevor du alles mit einem in Essig getränkten Tuch abwischst.

Um den Duschschlauch von innen zu reinigen, kannst du mit einem Trichter etwas Backpulver in den Duschschlauch füllen. Kippe nun langsam Essig hinterher, bis das Backpulver aufschäumt. Warte anschließend, bis das zischende Geräusch im Schlauch abgeklungen ist und spüle diesen dann gut durch, bevor du ihn wieder montierst.

Folge wmn.de auf Social-Media
Du magst unsere Themen? Dann folge wmn.de auch auf FacebookPinterest,Instagram, X (früher Twitter) und TikTok