Fluggesellschaften wie Ryanair, Easyjet und Co. werben mit ihren günstigen Flugpreisen. Doch mit der hohen Nachfrage in den letzten Jahren stiegen auch immer mehr die Preise. Besonders wenn es an das Gepäck oder die Sitzplätze geht, muss man meist sehr viel draufzahlen. Wir zeigen dir, wie du jetzt bei jedem Flug über 50 Euro sparen kannst.

Ryanair: Beliebt, aber teuer 

Ich liebe es zu reisen und mich auf die Suche nach günstigen Flügen zu machen. Um später mehr Geld bei der Unterkunft zur Verfügung zu haben, sollte der Flug nicht allzu sehr das Budget sprengen. Bei Reisen durch Europa sind dann meist Airlines wie Ryanair oder Easyjet die erste Wahl. Das wissen mittlerweile auch die Fluggesellschaften und mit der steigenden Nachfrage stiegen klammheimlich auch die Kosten für Gepäckstücke und Sitzplätze.

Ryanair
Die Kosten für Gepäckstücke steigen bei Ryanair immer mehr. Credit: IMAGO / Jochen Tack

Kleines Beispiel: Du bist auf der Suche nach einem Flug nach Rom und freust dich, dass du mit 40 Euro hin und zurück einen echten Schnapper geschossen hast. Diese 40 Euro beinhalten jedoch zunächst nur den Hin- und Rückflug in die italienische Hauptstadt und eine kleine Tasche, die unter den Sitz passen muss. Für manche kann so ein kleines Gepäckstück reichen, für die meisten ist das jedoch viel zu wenig, gerade wenn man länger als ein Wochenende in der Stadt bleiben möchte.

Doch keine Angst: Ryanair lässt dich natürlich nicht im Regen stehen, vorausgesetzt, du bist gewillt, noch einmal über 25 Euro pro Flug auszugeben. Dann kannst du dich nämlich nicht nur über zwei Handgepäckstücke freuen, sondern auch über ein Priority Boarding plus einen reservierten Sitzplatz. Jedoch werden aus 40 Euro für den Flug so ganz schnell knapp 90 Euro.

Travelhack bei Ryanair: So sparst du Extrakosten 

Du möchtest für deinen Flug nach Rom ungern mehr bezahlen als 40 Euro? Dann solltest du in die Trickkiste greifen und ein wenig kreativ werden. Ein TikTok-Video kann dir dabei helfen, nicht nur Platz, sondern auch eine Menge Geld zu sparen, welches du dann für Pasta und Aperol Spritz ausgeben kannst. Das Video von Kristen Ashley Black ging viral und zählt heute über 845.000 Likes. Ashley zeigt in dem Video wie man mit ein wenig Kreativität das Flughafen-Personal austricksen und sich so vor dem Zahlen eines weiteren Gepäckstückes drücken kann.

So bastelt sich die TikTokerin nicht nur ein Nackenkissen aus mehreren Pullovern, sondern packt auch eine Menge anderer Utensilien auf ihren Kopf und bedeckt diese mit einer Mütze. Die Taschen ihres Mantels benutzt sie ebenfalls als Stauraum und schon benötigt sie nur noch eine kleine Tasche, die unter den Sitz passt und sie keinen weiteren Cent kostet. 

Ähnliche Artikel:

Gratis Handgepäck: So zieht dir Ryanair nicht mehr das Geld aus der Tasche
Lufthansa wird teurer: Durch diese Änderung kostet dein Flug jetzt mehr
Absurde EU-Regel: Bald fliegen leere Lufthansa-Maschinen durch die Lüfte
Aussterbende Berufe: Wird es diese Berufe in 10 Jahren überhaupt noch geben?