Der Sommer ist mittlerweile auch in Deutschland angekommen. Das merkt man vor allem an den Temperaturen, die hierzulande in den kommenden Tagen noch weiter ansteigen werden. Wenn du vorhast, an diesem Wochenende mit dem Zug zu verreisen, solltest du jedoch aufpassen. In den vergangenen Jahren ist es bei der Deutschen Bahn schon öfter vorgekommen, dass die Klimaanlage ausgefallen ist. Wir zeigen dir, wie du die Hitze im Zug überstehst.

Hitze im Zug: Mit diesen 3 Tipps überstehst du sie

Als wäre es in den Zügen der Deutschen Bahn nicht gerade zu Beginn der Fahrt nicht ohnehin schon warm genug, wenn sich dann noch die Klimaanlage verabschiedet, kann eine simple Bahnfahrt sehr schnell zu einer schweißtreibenden Angelegenheit werden. Wie du dich bei Hitze im Zug abkühlst und die Fahrt ohne große Schäden überstehst, zeigen wir dir hier:

1. Ausreichend Wasser

Ist es warm im Zug oder sonst irgendwo, solltest du immer eine Flasche Wasser parat haben. Denn sobald die Außentemperatur steigt, steigt auch dein Wasserverlust enorm an. Wenn es warm ist, versucht der Körper, die Körpertemperatur herunterzukühlen. Es kommt dazu, dass wir schwitzen.

Wenn der Wasserverlust in diese Zeit ansteigt, solltest du also ständig dafür sorgen, dass wieder neues Wasser in deinen Körper gelangt. Pack dir daher – je nach Länge der Zugfahrt – am besten immer eine große Flasche mit Wasser ein und achte darauf, über den gesamten Tag verteilt etwa 2 bis 3 Liter Wasser zu trinken. So solltest du die Hitze im Zug schon ganz gut durchstehen können.

Frau im Zug
Im Zug kann es sehr schnell sehr warm werden. Foto: imago images/Westend61

2. Mini-Ventilator

Die meisten Ventilatoren sind zu groß, um sie mit in die Bahn zu nehmen und Fächer sind in den meisten Fällen leider ineffektiv und außerdem kann das auf einer achtstündigen Zugfahrt auch ganz schön anstrengend werden.

Stattdessen gibt es aber zum Glück eine andere praktische Erfindung. Die sogenannten Mini-Ventilatoren sind wie echte Ventilatoren nur eben für die Handtasche oder den Rucksack.

Natürlich sind auch sie lange nicht so effektiv wie ein normaler großer Ventilator, dennoch kannst du sie einfach vor dich stellen oder in der Hand halten und dich von einem kühlen Luftzug abkühlen lassen. Ein paar dieser Mini-Ventilatoren haben wir dir hier unten verlinkt:

3. Sprühflasche

Falls du dir aber nicht extra einen Ventilator anschaffen möchtest, kannst du auch zur Sprühflasche greifen. Ja, du hast richtig gelesen. Fülle dazu eine Sprühflasche mit (kaltem) Wasser auf oder kaufe dir ein Wasserspray aus dem Super- oder Drogeriemarkt.

Jetzt kannst du dich mit dem Wasser aus der Flasche besprühen, wenn immer du eine kleine Abkühlung benötigst. Das wird dich zwar nicht für die nächsten paar Stunden herunterkühlen, ist aber dennoch eine willkommene Erfrischung für zwischendurch. So gehen die Stunden im Zug dann doch schneller herum als ohne diese Gadgets.

Frau an Bahnsteig Deutsch Bahn
Ist der Zug zu heiß oder die Klimaanlage fällt aus, so muss er anhalten. Foto: IMAGO/Cavan Images

Fazit: Ohne Klimaanlage fährt ein Zug nicht lange

Falls in deinem Zug in den kommenden Tagen zu irgendeinem Zeitpunkt die Klimaanlage ausfallen sollte, können wir dich jedoch beruhigen. Denn die Züge der Deutschen Bahn dürfen ohne eine funktionierende Klimaanlage gar nicht weiterfahren.

In den meisten Fällen ist diese nämlich auch dafür verantwortlich, den Triebwagen zu kühlen. Wird die Betriebstemperatur überschritten, muss der Zug unverzüglich anhalten. Aber bis dahin weißt du jetzt jedenfalls, wie du dich im Zug abkühlen kannst.

Ähnliche Artikel findest du hier:

Die mit dem Einkaufswagen 🛒 gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Die Produkte werden nach dem besten Wissen unserer Autor:innen recherchiert und teilweise auch aus persönlicher Erfahrung empfohlen. Wenn Du auf so einen Affiliate-Link klickst und darüber etwas kaufst, erhält wmn eine kleine Provision von dem betreffenden Online-Shop. Für Dich als Nutzer:in verändert sich der Preis nicht, es entstehen hierdurch keine zusätzlichen Kosten. Die Einnahmen tragen dazu bei, Dir hochwertigen, unterhaltenden Journalismus kostenlos anbieten zu können.