Veröffentlicht inTravel

Bahnstreik ab Mittwoch: Alles, was du wissen musst

Ab Mittwoch startet ein dreitägiger Bahnstreik. In diesem Artikel erklären wir dir, was du über den Streik wissen musst.

© locrifa - stock.adobe.com

Preisanstieg bei der Deutschen Bahn // IMTEST

IMTEST verrät, was Bahnfahrende ab 2023 erwartet.

Mittwoch steht uns ein dreitägiger Bahnstreik bevor, und du fragst dich sicherlich, wie das dein Reiseplan beeinflusst. Keine Sorge, wir haben alle wichtigen Informationen für dich zusammengestellt, damit du bestens vorbereitet bist.

Bahnstreik ab Mittwoch: Das musst du wissen

Ein Bahnstreik ist für alle Reisende eine echte Herausforderung. Bevor du jedoch in Panik ausbrichst, solltest du dich lieber vorzeitig informieren, um besser planen zu können. Was du wissen musst und wie du dich am besten vorbereiten kannst.

Gibt es Notfallfahrpläne?

Ja, es gibt Notfallfahrpläne, die während des Bahnstreiks in Kraft treten. Diese Pläne sind darauf ausgerichtet, einen Grundbetrieb aufrechtzuerhalten. So sollen auf den Hauptstrecken Deutschlands besonders lange Fernzüge eingesetzt werden. Das Ziel der Bahn: Mit diesem Plan soll 20 Prozent des Fernverkehrs weiterhin betrieben werden könne.

Mehr zum Thema Bahnstreik?
Streik: Wer darf die Arbeit eigentlich niederlegen?
Trotz verfehlter Ziele: Bahn-Vorstand erhält fünf Millionen Euro Bonus für 2022
Bahn-Streik: Was verdient eigentlich ein Lokführer bei der Deutschen Bahn?

Bist du auf den Regionalverkehr angewiesen, sieht das jedoch wieder etwas anders aus. Hier werden vermutlich viele DB-Züge komplett ausfallen, seltener fahren oder es werden Ersatzbusse zur Verfügung gestellt. Damit du am Ende doch noch ans Ziel kommst, solltest du auf der offiziellen Webseite der Bahn oder in der App prüfen, ob es für deine Verbindung einen solchen Plan gibt. Beachte jedoch, dass die Fahrpläne eingeschränkt sein können, also plane genügend Zeit für deine Reise ein.

Zug fällt wegen Streik aus: Was jetzt?

Wenn dein Zug aufgrund des Streiks ausfällt, hast du verschiedene Optionen. Prüfe zunächst, ob es alternative Verbindungen gibt. Die Bahn wird versuchen, Ersatzverkehr anzubieten. Falls dies nicht möglich ist, überlege, ob du deine Reise verschieben oder stornieren möchtest. Beachte dabei die Stornierungsbedingungen deines Tickets.

Bahnstreik: Welche Rechte habe ich?

Als betroffene:r Reisende:r stehen dir bestimmte Rechte zu. Wenn dein Zug mehr als 60 Minuten Verspätung hat, kannst du eine Entschädigung beantragen. Bei einem Fernverkehrszug bekommst du bei mehr als 1 Stunde Verspätung kostenlos Mahlzeiten und Erfrischungen zur Seite gestellt. Außerdem kannst du auf die Kulanzregeln der Deutschen Bahn hoffen und deine gebuchten Tickets auch an einem anderen Tag nutzen, an dem nicht gestreikt wird.

Welche Alternativen haben Reisende während des Streiks?

Während des Bahnstreiks gibt es verschiedene Alternativen, um ans Ziel zu gelangen. Prüfe, ob es Fernbusse gibt, die deine Route abdecken. Carsharing-Optionen oder Mitfahrgelegenheiten können ebenfalls eine gute Wahl sein. Denke daran, frühzeitig zu buchen, da viele Reisende auf alternative Verkehrsmittel umsteigen könnten.