Andere Menschen zu manipulieren und zu kontrollieren, fühlt sich nicht gut an und ist auch keine Zeichen für Vertrauen in der Beziehung. Die Eigenschaften von manchen Sonnenzeichen können auf narzisstische Züge hindeuten, aber auch der Aszendent spielt eine Rolle. Einer steht besonders schnell im Verdacht, ein Narzisst zu sein.

Narzisstische Züge: Dieser Aszendent wird schnell verdächtigt, ein Narzisst zu sein

Bis zu einem gewissen Maß sind narzisstische Züge normal? Wenn man sich in den Mittelpunkt seines Lebens stellt, könnte man sogar von gut umgesetzter Achtsamkeit sprechen. Problematisch wird es aber, wenn andere unter narzisstischem Verhalten leiden. Ein Aszendent ist besonders gefährdet, es zu übertreiben: der Skorpion.

Wer diesen Aszendenten hat, ist sogar noch mehr gefährdet als jemand mit Sonnenzeichen Skorpion. Warum? Unser Verhalten am Aszendenten soll in brenzlichen Situationen unser Überleben sichern. Fight, Flight, Freeze? Diese Entscheidung muss schnell getroffen werden, also läuft das Verhalten am Aszendenten unbewusst ab, wir können es nicht steuern.

Mehr noch als das Sternzeichen strebt der Aszendent Skorpion nach Macht und Kontrolle, um zu überleben. Da er sich dessen nicht wirklich bewusst ist, kann er an seinem übergriffigen Verhalten nichts ändern und merkt oft erst, dass er zu weit gegangen ist, wenn es zu spät ist und die Beziehung in Scherben liegt.

Narzissmus und die typischen Eigenschaften der Sternzeichen

Das Wort ‚Narzissmus‘ ist schon fast zu einem Modewort geworden. Die archetypischen Eigenschaften der Sternzeichen können einen Hinweis darauf geben, wer mehr zu narzisstischem Verhalten neigt und wer eher das Opfer eines Narzissten werden könnte.

Dass jemand eher um sich kreist und als erstes an sich denkt, kann in seinem Sternzeichen begründet sein und in der Stellung der Planeten in seinem Geburtshoroskop. Jeder Mensch kann narzisstische Züge entwickeln, also auch jedes Sternzeichen. Die typischen Eigenschaften von zwei Zeichen weisen besonders darauf hin.

Was verraten die Elemente der Sternzeichen über narzisstische Züge?

In der Psychologie werden verschiedene Persönlichkeitstest angewendet, um Menschen in Typologien einzuteilen. Die Astrologie hat ihre eigene Typologie, deren Basis die 12 Archetypen (Sternzeichen) sind, denen ganz typische Eigenschaften zuordnet werden. Wäre das schon alles, wäre eine astrologische Deutung ganz leicht. Ist sie aber nicht.

Neben der 12er-Typologie sind zum Beispiel auch die vier Elemente Feuer, Erde, Wasser und Luft wichtig, weil sie für eine gewisse Qualität stehen: Feuerzeichen wird Leidenschaft bescheinigt, Luftzeichen sind wache Geister, Erdzeichen sind – wie der Name schon sagt – meist gut geerdet und bodenständig und Wasserzeichen sind sehr sensibel.

Sternzeichen Skorpion: Über die anderen bestimmen wollen

Wasserzeichen sollen besonders sensibel sein – der Skorpion lässt seine Mitmenschen manchmal daran zweifelt. Er argumentiert auf den Punkt und findet harte, kritische und manchmal verletzende Worte, um das Kind beim Namen zu nennen. Aber er kann einfach nicht anders, das ist sein Wesen.

Narzissmus-Schublade auf, Skorpion rein: Das passiert, wenn das Sternzeichen seinen berüchtigten Stachel ausfährt, den der/die Partner:in, die Familie und auch Kolleg:innen zu spüren bekommen. In einer Paarbeziehung geht es dem Skorpion oft um Macht und um Besitz.

Ist ihm sein:e Partner:in nicht völlig ergeben, reagiert er mit Eifersuchtsszenen, die filmreif sind – und leider schwer an narzisstische Züge erinnern.

Sternzeichen Löwe: Immer im Mittelpunkt

Im Mittelpunkt stehen, das Rampenlicht genießen und von sich selbst schwer überzeugt? Dem Sternzeichen Löwe könnte das bekannt vorkommen. Eine gewisse Ähnlichkeit zu narzisstischen Zügen lässt sich nicht abstreiten und in der Tat bestätigen viele Löwe-Geborene, dass sie im Außen manchmal arrogant wahrgenommen werden.

Jedes Sternzeichen hat eine:n sogenannte:n Zeichenherrscher:in. Dem Sternzeichen Löwe ist die Sonne zugeordnet, die bekanntlich das Zentrum unserer Galaxie ist. Wen wundert es da, dass der Löwe von innen heraus strahlt und die Aufmerksamkeit auf sich zieht?

Auf andere Zeichen kann zu viel Selbstbewusstsein einschüchternd wirken und so mancher Löwe bekommt den Narzissmus-Stempel vorschnell bzw. zu Unrecht aufgedrückt, denn so groß, wie sein Selbstbewusstsein ist, ist auch sein Herz.

Sternzeichen Narzisst Skoprion
Die Sternzeichen Löwe und Skorpion legen manchmal ein Verhalten an den Tag, das an narzisstische Züge erinnert. Foto: IMAGO/ Panthermedia, StockTrek Images/ Giulio Ercolani, Chikovnaya, Layer-Lab, claudiodivizia und Antusenok Tanya via Canva.com [M]

Diese Sternzeichen werden schnell Opfer von Narzissten

Sternzeichen Waage: Viel zu harmoniesüchtig

Die Waage gehört zu den Luftzeichen, die sich vor allem auf ihren Verstand verlassen. Wenn man noch weiter geht und sich ihre Zeichenherrscherin anschaut, wird klar, warum eine Waage kaum zu den Menschen gehören kann, die narzisstische Züge hat.

Die Waage wird vom Planeten Venus beherrscht – der Planet der Partnerschaft und Lebensfreude, der Liebe und Sinnlichkeit. Venusbetonte Menschen wollen das Leben genießen. Insbesondere Waagen tun das am liebsten zusammen mit anderen. Sie schätzen die Geselligkeit und leben für ein harmonisches Miteinander.

Um diesen harmonischen Zustand herzustellen, sind sie bereit, auch mal zu verzichten. Eine Einigung zu finden, die im besten Fall auch gerecht und fair ist, ist ihnen ein großes Anliegen. Dass dieses freundliche Zeichen narzisstische Züge entwickelt, ist sehr unwahrscheinlich.

Sternzeichen Fische: Helfen lieber anderen

Ähnlich verhält es sich mit dem Sternzeichen Fische. Neben dem Krebs gehört dieses Wasserzeichen zu den Sensibelchen im Tierkreis. Einem Fisch geht es zwar nicht um Harmonie, aber sobald harte Worte fallen, tauchen sie ab, denn die haben in ihrer perfekten Traumwelt nichts verloren.

Bei den Fischen ist es eher umgekehrt: Sie müssen lernen, ihre Bedürfnisse zu äußern und durchzusetzen. Häufig gehören Nächstenliebe und Hilfsbereitschaft zu ihren Werten, nach denen sie auch leben. Sie können sich gut in andere Menschen hineinversetzen und setzen sich sie oft intensiver ein, als für sich selbst.

Wenn jemand bei einem Fisch narzisstische Züge beobachtet, dann liegt das nicht an seinem Sonnenzeichen, sondern ist auf andere Horoskop-Faktoren zurückzuführen.

Narzisstische Züge Sternzeichen
Die Sternzeichen Waage und Fische neigen kaum zu narzisstischen Zügen. Ihnen sind Harmonie und Hilfsbereitschaft wichtig. Foto: Nicola Katie von Getty Images Signiture, dottedhippo von Getty Images und Layer-Lab via Canva.com [M]

Narzisstische Züge vs. narzisstische Störung

Egoistische bzw. egozentrische Menschen werden heute schnell als Narzisst abgestempelt. Klar, Menschen, die immer nur um sich selbst kreisen, nerven. Ich hier, ich dort – und die Gefühle und Bedürfnisse anderer werden ignoriert. In jeder Art von zwischenmenschlicher Beziehung wird dieses Verhalten irgendwann zum Problem.

Aber nur weil ein Mensch besonders egozentriert ist, kann man noch lange nicht von einem Narzissten sprechen. Denn: Narzissmus ist eine diagnostizierbare, psychische Störung, die weit über einen gesunden Egoismus hinausgeht. Laut ICD10 (International Classification of Disease) gehört der Narzissmus zu den Persönlichkeitsstörungen.

Die Krankheit ist äußerst schwer zu behandeln, weil die Betroffenen sich selbst gar nicht als Problem wahrnehmen, sondern die Schuld im Außen suchen. In der Psychologie wird von Ich-Syntonie gesprochen. Was sollen die Betroffenen verändern, wenn sie das Gefühl haben, mit ihnen ist alles in Ordnung?

Sternzeichen narzisstische Züge Engelchen Teufelchen
Gerade sind sie ganz zauberhafte Wesen, im nächsten Moment kippt die Stimmung und der Teufel höchst persönlich scheint vor einem zu stehen: Bei Narzissten weiß man eigentlich nie genau, woran man ist und was einen erwartet. Das macht den Alltag mit ihnen so schwer. Foto: pixabay/darksouls1 via Canva.com

Die Narzisstische Persönlichkeitsstörung ist sehr selten. Nur circa ein Prozent erkrankt daran. Zum Vergleich: Die Borderline-Störung wird bei 15 Prozent der Menschen diagnostiziert. Allerdings dürfte die Dunkelziffer bei der Narzisstischen Persönlichkeitsstörung deutlich höher liegen, denn viele Menschen gehen nicht zum Arzt, weil sie sich nicht „krank“ fühlen.

Damit die Störung wirklich diagnostiziert werden kann, muss eine Vielzahl von Symptomen vorliegen. Dazu gehören zum Beispiel:

  • Übertriebenes Selbstwertgefühl
  • größenwahnsinnige Fantasien über sich selbst
  • Vorstellung, einzigartig und Einzigartigkeitsanspruch
  • ausgeprägtes Verlangen nach Bewunderung
  • Ausnutzung zwischenmenschlicher Beziehungen
  • Mangelndes Einfühlungsvermögen
  • Arrogantes Verhalten

Psychologen sind heute sehr vorsichtig mit einer solchen Diagnose, denn in einer Gesellschaft, in der Individualität, Selbstliebe und Durchsetzungsstärke gefördert und gefeiert werden, ist ganz klar, dass jede:r ein paar narzisstische Züge an den Tag legt.

Wann werden narzisstische Züge zum Problem?

Grundsätzlich sind ein paar narzisstische Züge ganz normal und sogar wünschenswert. Von der Durchsetzungskraft des Sternzeichens Löwe und dem Mut des Skorpions können Fische und Waagen nur träumen.

Doch jeder kann von jedem lernen: Wenn die Durchsetzung der eigenen Bedürfnisse auf Kosten anderer geht, läuft etwas falsch. Dann können Kompromissfähigkeit (Waage) und Einfühlungsvermögen (Fische) eine große Bereicherung sein.

Ein ungesunder Egoismus belastet jede Art von Beziehung und muss irgendwann zum Bruch führen, der übrigens beiden Partner:innen nicht guttut.

Mehr lesen?

Die mit dem Einkaufswagen 🛒 gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Die Produkte werden nach dem besten Wissen unserer Autor:innen recherchiert und teilweise auch aus persönlicher Erfahrung empfohlen. Wenn Du auf so einen Affiliate-Link klickst und darüber etwas kaufst, erhält wmn eine kleine Provision von dem betreffenden Online-Shop. Für Dich als Nutzer:in verändert sich der Preis nicht, es entstehen hierdurch keine zusätzlichen Kosten. Die Einnahmen tragen dazu bei, Dir hochwertigen, unterhaltenden Journalismus kostenlos anbieten zu können.