Veröffentlicht inLifestyle

Schneller einschlafen: Mit dieser einfachen Technik klappt es in 60 Sekunden

Gut ein- und durchschlafen zu können ist extrem wichtig für deine Gesundheit und dein Wohlbefinden. Was, wenn alle Tipps nicht helfen? Dann probiere diese einfach zu merkende und sehr effektive Einschlaf-Technik. Die hilft garantiert.

Schnell einschlafen ist gar nicht so schwer: Probiere mal diese Atemtechnik, die dich in einer Minute einschlafen lässt.
© H_Ko - stock.adobe.com

Schlafprobleme ab Ende 20? Das ist die Ursache!

Mit Ende 20 sind sie vorbei, die Zeiten, in denen man sich abends müde ins Bett gelegt hat, einfach eingeschlafen ist und durchgeschlafen hat. Warum, das sagen wir euch.

Hast du schon alle Tipps zum schnellen Einschlafen ausprobiert? Du hast einschlaffördernde Tees getrunken, hast auf TV und Handy verzichtet, machst dir schöne Gedanken und trotzdem kannst du nicht einschlafen? Dann versuche mal diese Atemtechnik. Sie ist supereinfach zu merken und durchzuführen und bringt dich in gerade mal 60 Sekunden entspannt ins Land der Träume.

Schnell schlafen: So geht es in 60 Sekunden

Du hast morgen einen anstrengenden Tag und musst schnell einschlafen oder hast ohnehin generell Probleme einzuschlafen? Dann wird es Zeit für diese EInschlaftechnik, die mit deinem Atem zu tun hat.

Nicht loslassen können? Das bedeuten deine Träume vom Ex wirklich
Diese Angewohnheit überfordert dein Gehirn und macht krank
Laut Studie: Das sollte dir beim Fernsehen auf keinen Fall passieren

Step by step: So funktioniert die Box-Breathing-Technik

Die Box-Breathing-Technik wird auch Quadratatmung genannt und ist eine Atemübung, die Stress abbaut und dich entspannt, dich also schnell und beruhigt einschlafen lässt. So funktioniert die Einschlaftechnik Schritt für Schritt:

Hinlegen: Lege dich bequem in dein Bett, schließe die Augen und finde eine angenehme Position, um zu entspannen.

Einatmen: Beginne, indem du langsam durch die Nase einatmest. Zähle dabei bis vier, das regulieren deinen Atemfluss und lässt sich gleichmäßiger und ruhiger atmen.

Atem halten: Halte den Atem für weitere vier Zählzeiten an, nachdem du vollständig eingeatmet hast. Versuche, die Luft ruhig in deinem Körper zu halten, ohne dich dabei anzustrengen.

Ausatmen: Atme dann langsam und kontrolliert aus und zähle auch dabei bis vier. Versuche, den Atem sanft und gleichmäßig aus deinem Körper zu lassen, um die Entspannung zu vertiefen.

Pause nach dem Ausatmen: Halte nun den Atem für weitere vier Zählzeiten an, nachdem du ausgeatmet hast. Die Atempause trägt dazu bei, deinen Geist zu beruhigen.

Wiederholung: Wiederhole diesen Atem-Ablauf mehrere Male, um in einen ruhigen und entspannten Zustand zu gelangen. Konzentriere dich dabei auf die rhythmische und gleichmäßige Atmung.

Deshalb schläfst du mit der Box-Breathing-Technik schneller ein

Diese Einschlaf-Atemtechnik beruhigt dein Nervensystem beruhigen und reduziert Stress sowie einschlafhemmende Gedanken. Du bist ganz bei dir und konzentrierst dich auf deine Atmung, also ausschließlich auf diesen Moment. Das entspannt Körper und Geist, so dass beide bestens für den Schlaf vorbereitet sind. 

Wichtig: Nichts erzwingen beim Einschlafen!

Bei aller Begeisterung für eine schnelle Einschlaftechnik: Du darfst die Atmung nicht erzwingen. Auch die angegebenen Zählzeiten sind nur Richtwerte. Sollte dir aufgrund einer Erkältung oder anderer Gründe das Atmen schwerfallen, passe die Zeiten deinem Rhythmus an oder probiere dich aus. Außerdem ist wichtig zu wissen, dass es keinen so genannten „normalen Schlaf“ gibt. Jedes Individuum hat seinen eigenen (Ein)-Schlafrhythmus. Die Technik kann dir aber helfen, stressige Gedanken loszuwerden und deinen Körper au das Einschlafen vorzubereiten. Viel Erfolg beim Ausprobieren!

Folge wmn.de auf Social-Media
Du magst unsere Themen? Dann folge wmn.de auch auf FacebookPinterest,Instagram, X (früher Twitter) und TikTok