Veröffentlicht inLifestyle

Kratzer im Waschbecken entfernen: So bekommst du sie wieder weg

Du hast Kratzer im Waschbecken und fragst dich, ob und wie du diese wegbekommen kannst? Wir haben uns angeschaut, welche Tricks helfen können.

© imago images/Westend61

Waschbecken-Rätel gelöst: Dazu ist das Loch oben wirklich da

Fast jedes Waschbecken hat oben mittig ein Loch als Überlauf. Aber wusstet ihr auch, dass das Loch noch eine weitere clevere Funktion hat?

Kratzer im Waschbecken sind nicht nur ärgerlich, sondern auch unschön anzusehen. Was sie allerdings noch sind: unvermeidlich. Denn das Waschbecken wird vor allem im Badezimmer jeden einzelnen Tag genutzt, sodass irgendwann natürlich Gebrauchsspuren entstehen. Wir haben uns angeschaut, ob und wie du die Kratzer im Waschbecken entfernen kannst.

Kratzer im Waschbecken entfernen: 3 hilfreiche Tipps und Tricks

Kratzer im Waschbecken entstehen schneller als man manchmal schauen kann. Die Haarbürste fällt hinein, dir rutscht dein Parfüm-Flakon aus der Hand und zack – die Kratzer im Waschbecken sind geboren. Sie sehen allerdings nicht nur unschön aus, sie begünstigen auch, dass sich Schmutz und Schimmel in den Rissen festsetzen und diese dadurch immer größer werden. Doch kann man sie so schnell entfernen, wie sie entstehen? Wir haben uns angeschaut, welche Tricks und Tipps es gibt.

1. Polieren

Wenn du ein Metallwaschbecken hast, sind die Kratzer meistens nur oberflächliche Metallspuren – und diese kann man durch gründliches Polieren ganz schnell entfernen! Hierfür kannst du dir im Baumarkt oder im Fachgeschäft spezielle Polituren oder einen Radiergummi anschaffen. Und übrigens: Auch Zahnpasta kann einen guten Effekt erzielen!

2. Lackstifte

Wenn das Polieren nicht ausreicht, können Lackstifte helfen. Diese gibt es für Materialien wie Keramik, Emaille und Acryl in verschiedenen Farbtönen. Vor der Anwendung solltest du das Becken ordentlich reinigen und den Lackstift dann nach Gebrauchsanweisung gründlich schütteln. Trage daraufhin eine dünne Schicht des Lacks auf und wiederhole diesen Schritt, wenn nötig. Lasse den Lack dann trocknen, was mitunter bis zu vier Tage dauern kann!

3. Reparatur-Sets mit Spachtelmasse und Schleifpapier

Wenn es sich um größere Abplatzungen handelt, kann ein Reparatur-Set mit Spachtelmasse helfen, die Kratzer im Waschbecken zu entfernen. Diese bekommst du im Fachhandel oder Baumarkt für verschiedene Materialien und Farben. Wie du damit vorgehen musst, haben wir dir hier in einer kleinen Anleitung zusammengestellt:

  1. Reinige zuerst das Becken.
  2. Rühre nach Anweisung die Spachtelmasse mit dem Härter an.
  3. Die Masse beginnt rasch auszuhärten, weshalb es nun schnell gehen muss. Die defekte Stelle verspachtelst du jetzt mit der Masse.
  4. Lasse die Masse komplett trocknen. Das dauert rund eine halbe Stunde.
  5. Schleife nach dem Trocknen die Masse mit dem Schleifpapier, bis du keine Unebenheiten mehr spüren kannst.
  6. Entferne den Schleifstaub mit einem trockenen Mikrofasertuch.
  7. Übersprühe die reparierte Stelle mit dem Lack, bis die Reparaturstelle gut abgedeckt ist.
  8. Lasse alles trocknen (auch das kann wieder bis zu vier Tage dauern).

Folge wmn.de auf Social-Media
Du magst unsere Themen? Dann folge wmn.de auch auf FacebookPinterest,Instagram, X (früher Twitter) und TikTok