Veröffentlicht inHaustiere

Katze an Silvester draußen: Freigang kann tödlich enden

Die Feuerwerkskörper können für deine Katze an Silvester zu einer tödlichen Gefahr werden. Bereite sie jetzt schon auf die Nacht vor.

© Al Exo/Wirestock Creators - stock.adobe.com (generiert mit KI)

Katzen, die nicht haaren: Mythos oder Wahrheit?

Du wünschst dir eine Katze, hast aber Angst davor, dass sie die ganze Wohnung vollhaart und du eventuell allergisch darauf reagierst? Wir zeigen dir, welche Katzenrassen dann für dich infrage kommen.

Die Luft ist voller Rauch, überall knallen Böller und die Straßen sind ein einziges Lichtermeer. Für uns Zweibeiner mag das alljährliche Silvesterfest schön sein, doch die Vierbeiner versetzt es in Angst und Schrecken. Gerade Freigängerkatzen leiden unter den Ausmaßen in der Silvesternacht. Was du tun solltest, wenn deine Katze an Silvester draußen ist und welche Vorbereitungen du treffen kannst, ließt du hier.

Anna Chiara ist selbst stolze Katzenmama.
Foto: privat

Unsere Autorin Anna Chiara lebt seit 14 Jahren mit ihrer Katze Anouk zusammen. Ihre Erfahrungen teilt sie in zahlreichen Ratgeber-Artikeln. Alle Tipps und Tricks, die du hier liest, haben die beiden für dich getestet.

Sollte meine Katze an Silvester draußen sein?

Schon Tage vor der eigentlichen Silvesternacht werden hin und wieder Feuerwerkskörper gezündet. Wer seine Katze beobachtet, wird feststellen, dass die meisten Miezen bei dem lauten Knall erschrocken zusammenzucken. Kein Wunder – immerhin können sie die lauten Geräusche nicht richtig einordnen und fühlen sich bedroht. Daher ist es wichtig, die Katze an Silvester zu beruhigen und sie, wenn möglich, nicht alleine zu Hause zu lassen. Und am besten: im Haus.

Sollte ich meine Katze an Silvester raus lassen? Die kurze Antwort: lieber nicht. Der laute, bunte Trubel in der Silvesternacht ist für die empfindlichen Samtpfoten ein wahrer Horrortrip. Der Lärm und die Lichtblitze können sie verängstigen, erschrecken und desorientieren, wodurch sie sich extrem bedroht fühlen und womöglich versuchen zu fliehen. Eine Flucht, die tödlich enden kann.

Feuerwerkskörper können zur Todesfalle werden

Abgesehen davon, dass die Miezen den Schreck ihres Lebens bekommen, wenn pünktlich um Mitternacht tausende Menschen auf die Straßen kommen und Raketen zünden, kann es dadurch zu langfristigen Angstzuständen kommen. Der Qualm und die flackernden Lichter können dazu führen, dass sich die Vierbeiner die Orientierung verlieren und sich sogar verlaufen. Schlimmstenfalls werden sie von Feuerwerkskörpern getroffen, werden schwer oder sogar tödlich verletzt und schaffen es nicht mehr nach Hause.

Daher ist es ratsam, die Katze zu Silvester besser im Haus zu behalten, zumindest zur Mitternachtszeit, wenn das Feuerwerk losgeht. Damit alles stressfrei verläuft, hole deinen Liebling rechtzeitig ins Haus und verschließe die Türen und Fenster. Ist das Spektakel vorbei, kannst du deinen Stubentiger natürlich wieder rauslassen.

Folge wmn.de auf Social-Media
Du magst unsere Themen? Dann folge wmn.de auch auf FacebookPinterest,Instagram, X (früher Twitter) und TikTok

Bereite deine Freigänger-Katze auf die Silvesternacht vor

Bei Wohnungskatzen ist das kein Problem. Doch ist deine Katze den Freigang normalerweise gewohnt, solltest du bereits einige Tage im Voraus an die Silvesternacht denken und deine Katze daraufhin „trainieren“.

Und zwar so:

  • Gewöhne deine Katze bereits wenige Tage vor Silvester daran, drin zu bleiben und sich im Wohnzimmer auszutoben.
  • Biete ihr dazu drinnen mehr Spielmöglichkeiten an und besorge neue Spielsachen, um ihr Interesse zu wecken.
  • Über zusätzliche Kuschelzeit und Streicheleinheiten freut sich der Vierbeiner sicher noch mehr.

Sorge dafür, dass sie sich während des Feuerwerks an einen ruhigen, geschützten Ort oder in einen abgedunkelten Raum zurückziehen kann. Dort solltest du sie in Ruhe lassen und warten, bis sie von selbst wieder herauskommt. Bei sehr ängstlichen Katzen kann es helfen, spezielle Katzenmusik leise laufen zu lassen oder Beruhigungsmittel mit Pheromone anzuwenden.

Tipp: Katze bereits am frühen Nachmittag reinholen

Doch was tun, wenn die Katze an Silvester doch draußen ist, weil die freche Fellnase durch den Türspalt gehuscht ist? Versuche, sie bereits am frühen Nachmittag zu rufen und nach Hause zu locken. Als Lockmittel kannst du ihre Leckerlis oder ihr Lieblingsspielzeug herausholen. Ist sie draußen, wenn das Feuerwerk beginnt, solltest du warten, bis das Spektakel vorbei ist. Deine Katze wird sich einen Unterschlupf suchen, sich dort verstecken und ausharren, bis das Spektakel vorbei ist. Hat sich die Lage beruhigt, kannst du sie in ihrer gewohnten Umgebung suchen und nach Hause bringen.

Kurz gesagt: Silvester ist keine Zeit für Freigänge. Mit der richtigen Vorbereitung sorgst du dafür, dass dein Fellfreund gesund und stressfrei ins neue Jahr kommt. Behalte ihn im Haus, schaffe eine ruhige Atmosphäre und startet gemeinsam in ein neues Jahr.