Eine gute Sache hat Corona mit sich gebracht: Immer mehr Menschen entdecken die Freude am Reisen im eigenen Land. Und Deutschland hat landschaftlich jede Menge zu bieten. Wenn auch du beschlossen hast, deinen nächsten Urlaub in den Bergen statt auf Bali zu verbringen, bleib jetzt dran. Wir verraten dir, worauf es beim Wander-Outfit für Damen ankommt und was außerdem unbedingt auf die Packliste gehört.

Das richtige Wander-Outfit für Damen

Turnschuhe an, Cappy auf uns los geht’s? So einfach ist das beim Wandern leider nicht. Gerade Einsteigerinnen sollten sich Gedanken machen, welches Wander-Outfit für Damen das richtige für den Outdoor-Urlaub ist. Denn sonst kann es schnell ungemütlich werden. Das sind die wichtigsten Eckpunkte:

1. Das richtige Schuhwerk ist entscheidend

Auch, wenn dir deine Sneaker wie die bequemsten Schuhe der Welt vorkommen – die Berge sind nicht die heimische Fußgängerzone. Festes und vor allem passendes Schuhwerk sind elementar, damit dein Wander-Urlaub nicht zum Reinfall wird. Es gibt zahlreiche Modelle an Wanderschuhen. Gemein haben sie, dass sie eine griffige Outdoor-Sohle haben, die dank eines sicheren Tritts und festem Grip dafür sorgt, dass du den Berg nicht direkt wieder hinunterfällst.

Die Sohlen von Wanderschuhen haben ein starkes Profil und bestehen aus einer Gummimischung, dank der dir weder matschige Wege noch steinige Pfade etwas anhaben können. Die beliebtesten Sohlen kommen von Vibram und Michelin. Wenn du eine anspruchsvolle Rute vor dir hast, orientiere dich ruhig an Modellen mit dieser Sohlentechnik.

Frau Klettern
Beim Wandern wie beim Klettern ist das richtige Schuhwerk elementar. Credit: IMAGO / Westend61

Je nach Dauer und Schwierigkeitslevel deines Wander-Urlaubs kommen verschiedene Schuhe für dein Wander-Outfit für Damen infrage. Für einfache Aufstiege eignet sich ein leichter Multisportschuh, der vor allem bequem und atmungsaktiv sein sollte.

Approach-Schuhe hingegen gehen schon eine Stufe weiter und verfügen über einen ausgeprägten Geröllschutz. Diese Schuhe eignen sich außerdem perfekt fürs Klettern. Wenn du eine lange Wanderung mit teilweise steilem Aufstieg vor dir hast, brauchst du feste Wanderstiefel mit hohem Schaft und mehrzoniger Schnürung. Die geben dir genügend Halt, gerade, wenn du einen schweren Rucksack auf dem Rücken mitschleppst.

2. Funktionsunterwäsche ist nicht sexy, aber ein Muss

Ein Glück geht es beim Wander-Outfit für Damen weniger um den Sexyness-Faktor als um die Funktion. Den funktionale Unterwäsche macht dir das Leben im Outdoor-Urlaub um einiges angenehmer. Ist es kalt, wärmt sie dich angenehm. Ist es heiß, profitierst du von atmungsaktiven Stoffen und ihrer schnelltrocknenden Eigenschaft. Für richtig kalte Tage gibt es auch lange Funktionsunterwäsche.

Achte beim Kauf auf elastische Materialien und flache Nähte, damit du keine Druckstellen bekommst. Dein Funktionsshirt oder -unterhose sollte aus Merinowolle, Polyester oder Mischgewebe bestehen. Vor allem, wenn du im Herbst oder Winter wanderst, eignet sich Merinowolle, da sie den Körper auf bei Feuchtigkeit wärmt. Eher unpraktisch hingegen ist Unterwäsche aus Baumwolle. Denn die saugt sich schnell mit Feuchtigkeit voll und braucht lang, um zu trocknen. Hier droht eine Erkältung.

Frau Wandert outdoor
Damit der Wander-Urlaub zum Erfolg wird, braucht es die richtige Ausrüstung. Foto: Unsplash /

3. Die Wander-Hose als Key Piece des Wande- Outfits für Damen

Auch hier gilt Funktion vor Optik, das lässt sich bei einem Wander-Outfit für Damen nun mal kaum vermeiden. Wichtiger sind die Bewegungsfreiheit, die Passform und langlebige und schnell trocknende Materialien. Beliebte Stoffe für Wander-Hosen sind Baumwolle, synthetische Fasern, Tencel, Hanf und Elasthan. Spezielle Tourenhosen mit Schoeller-Gewebe und das robuste G-1000 Material von Fjällräven haben sich als besonders wertig erwiesen.

Zip-Off-Hosen, die Anfang der 2000er mal tatsächlich auch im Alltag in Mode waren, sind für echte Wanderfans noch immer ein Must Have. Diese Hosen kann man mithilfe eines Reisverschlusses von lang auf kurz kürzen, je nach dem, was die Wetterbedingungen gerade fordern. Auch die Temperaturunterschiede zwischen morgens und nachmittags lassen sich so super ausgleichen. Ein weiterer Vorteil ist, dass du dir auf diese Weise ein zusätzliches Kleidungsstück im Rucksack sparst.

4. Die richtige Jacke für jede Lebenslage

Softshelljacken und -westen sind bei Wanderfans beliebt, weil sie vor Wind und kühlen Temperaturen schützen, ohne zu viel Gewicht mit zu geben. Viele dieser Modelle sind außerdem wasserabweisend und können somit auch bei leichtem Regen getragen werden. Bei starkem Regen braucht es aber etwas mehr. Hier lohnt sich eine wasserfeste Hardshelljacke mit Kapuze. Vor allem Outdoor-Jacken mit atmungsaktiven Membranen von GORE sind beliebt.

Wander-Outfit für Damen: Das gehört in deinen Rucksack

Neben dem richtigen Wander-Outfit für Damen, darf es auch an einigen Must Haves im Rucksack nicht fehlen. Wir haben die wichtigsten Sachen für eine Tagestour in einer übersichtlichen Packliste für dich parat:

  • Erste Hilfe-Set & Blasenpflaster
  • funktionierendes Smartphone mit GPS, Kompass und Notfallpass
  • Bargeld & Ausweis
  • Medikamente
  • Karte & Wanderführer
  • Stirnlampe
  • ggf. Ausweis Alpenverein
  • mind. 1,5 L Trinkwasser
  • Taschenmesser
  • Snacks wie Nüsse, Riegel etc.
  • kleiner Müllbeutel
  • Küchenrolle
  • Sonnenschutz!, Mütze, Kappe
  • Zeckenzange
  • Feuerzeug

Gut ausgerüstet mit dem richtigen Wander-Outfit für Damen

Egal, ob du einen Tagesausflug oder gleich einen ganzen Wander-Urlaub planst – jetzt kennst du alle wichtigen Bestandteile des richtigen Wander-Outfits für Damen und weißt, was in deinem Rucksack nicht fehlen darf. Was es noch zum Thema zu wissen gibt, liest du hier: