Strickpullis im Frühling? Okay, bei dem momentanen Wetter eine vertretbare Forderung. Aber auch wenn es endlich wärmer und trocken wird, halten wir dieses Frühjahr an der Strickmode fest. Warum? Das zeigen wir dir jetzt.

Strickmode trotz Frühlingswetter: Diese Schnitte tragen wir das ganze Jahr

2021 steht modisch unter dem Stern der Experimentierfreude. Kein Wunder nach über einem Jahr Homeoffice, Partyverbot und Jogginghosen. Vor praktisch keinem Schnitt und Materialmix wird halt gemacht – auch nicht vor Sünden der 90er-Mode oder Trendfarben wie Pink und Salbeigrün. Aber Strickmode? Muss das sein? Ja, es muss! Und es sieht nicht nur super aus, sondern bringt uns gleich zu einem weiteren Corona-Hobby: stricken lernen. Dazu später mehr.

1/2 Strickpullover mit Rollkragen

Schauen wir uns erst einmal auf den Straßen der großen Metropolen um. Was dabei kaum übersehbar ist, ist der Trend zum – wie soll ich es nennen? – extrem cropped Rollkragen Strickpullover. Dieses Modell ist von Zara und kostet gerade einmal 17,95€. Ist ja aber auch nicht viel dran.

Strickmode
Almuneda Lapique kombiniert den cropped Zara-Pullover mit Leggings und einer Fusion aus Gummi- und Militärstiefeln. Foto: Getty Images/ Edward Berthelot

Die gestrickte Blumenwiese

Wer wie Insta-Sternchen Ketevan Giorgadze in Paris oder einer anderen Großstadt lebt, kriegt im Frühling nicht so häufig duftende Blumenwiesen zu Gesicht. Deshalb gibt es die Strickmode, denn die bringt uns Großstadtmäusen die Natur einfach auf den teuren Markenpullover. Dieses Modell bekommst du bei Manoush für stolze 345 €.

  • Deutlich günstiger aber ähnlich hübsch ist der Strickpulli von Dorothy Perkins für 49,90€ via About You 🛒
Strickmode
Ketevan Giorgadze bringt den Frühling nach Paris. Foto: Getty Images/ Edward Berthelot

Strickmode zum selbst machen mit Charlotte Kuhrt

Selbst ist die Frau, dachte sich Charlotte Kuhrt und begann kurzerhand, sich ihre eigenen Klamotten zu stricken. Geholfen hat ihr dabei der Instagram Account von Lana Grossa und das Classici Magazin, wo du ziemlich tolle Strickmuster bekommst. Das Stricken hat sich Charlotte selbst beigebracht, wie sie in ihrem Story Highlight erzählt. Das Youtube Tutorial, das ihr dabei eine große Hilfe war, findest du unten.

  • Na, konnten wir dich auch für ein neues Hobby begeistern? Ein Beginner-Strickset von myboshi gibt es bei Amazon 🛒

Ein Strick-Pullunder für alle Fälle

Der Pullunder ist und bleibt einer der größten Trends diesen Jahres und hat es bereits auf die Liste der Kleidungsstücke geschafft, die ein Basic Outfit im Handumdrehen schick machen können – so wie hier bei der Tänzerin Amanda Derhy.

  • Einen beigen Strickpullunder von Vero Moda gibt es für 19,99€ bei About You 🛒
Strickmode
Der Ton-in-Ton-Look von Amanda Derhy fügt sich perfekt in das Pariser Stadtbild. Foto: Getty Images/Edward Berthelot

Sexy in Strick – ja, das geht!

Wenn sich das Wetter nicht zwischen Starkregen, Nachtfrost und 20 Grad im Schatten entscheiden kann, müssen wir das ja wohl auch nicht. Deshalb gibt es nun einen neuen Trend aus der Strickmode, und zwar den Ein-Arm-Pullover. Diese Bezeichnung habe ich mir natürlich wieder selbst ausgedacht, aber du musst zugeben: Irgendwie ist er schon sexy.

  • Ein ähnliches Modell bekommst du von Mango für 25,90 € via About You 🛒
Strickmode
Xenia Adonts in einem asymmetrischen Rollkragenpullover. Foto: Getty Images/ Edward Berthelot

Strickmode ist 2021 so vielseitig wie selten

Strickmode ist dieses Jahr bei Weitem nicht nur etwas für die Herbst- und Wintermonate. Ob Pullover mit nur einem Arm oder gar keinem Arm, ob selbst gestrickt oder mit Frühlingsmuster – der Trend ist super vielseitig und kreativ. Viel Spaß damit!

Noch mehr Trend gibt’s hier: Feminine Midi-Kleider sind diesen Sommer ein klares Must Have! Und wir haben die schönsten Rock-Modelle für kleine Frauen.

Die mit 🛒 gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Die Produkte werden nach dem besten Wissen unserer Redakteur:innen recherchiert und teilweise auch aus persönlicher Erfahrung empfohlen. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und darüber etwas kaufst, erhält wmn eine kleine Provision von dem betreffenden Online-Shop. Für dich als Nutzer:in verändert sich der Preis nicht, es entstehen hierdurch keine zusätzlichen Kosten. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir hochwertigen, unterhaltenden Journalismus kostenlos anbieten zu können.